Fremdbestimmt

120 Jahre Lügen und Täuschung

Thorsten Schulte

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Beschreibung

Dieses Buch ist ein Warnruf an alle Europäer!

Kurt Tucholsky schrieb 1931: "Das Volk versteht das meiste falsch; aber es fühlt das meiste richtig."
Immer mehr Menschen fühlen, dass die Zukunft Deutschlands und Europas in Gefahr ist, verstehen jedoch noch nicht die Ursachen. Deshalb muss das ganze Ausmaß von Täuschung und Fremdbestimmung offengelegt werden. Nur so können wir erkennen, was uns heute bedroht, warum gegen den Mehrheitswillen offenkundig regiert wird und was wir dagegen tun können.

Thorsten Schulte demaskiert in diesem Buch die Geschichtsschreibung der Sieger, deckt Unwahrheiten, Halbwahrheiten und das Weglassen wichtiger Fakten in unseren Medien auf. Er entlarvt das verzerrte Geschichtsbild, das immer noch zu einem Schuldkomplex der Deutschen mit verheerenden Folgen führt. Erst dadurch wird seine Gefahrenanalyse in diesem Buch für das heutige Deutschland verständlich.

Wir müssen unsere Geschichte kennen - und zwar die wahre Geschichte.

Die New York Times huldigte dem letzten deutschen Kaiser im Juni 1913 mit der heute undenkbaren Überschrift: "Kaiser, 25 Jahre Herrscher, gefeiert als Friedensstifter".
Den Deutschen wird nachweisbar gezielt vorenthalten, welcher US-Vertreter am 20. November 1922 den späteren deutschen Diktator traf und ihn als "fabelhaften Demagogen" bezeichnete.
Der ehemalige US-Präsident Harry S. Truman bemerkte über Deutschland und Russland im Juni 1941: "Lasst sie sich doch gegenseitig so weit wie möglich ausrotten".
Bekam der deutsche Bundeskanzler Willy Brandt Gelder des US-Geheimdienstes CIA?
Wurden Spitzenpolitiker der Grünen im Ausland ausgebildet?

Frankreichs Zeitung Le Figaro schrieb 1992 über den Maastrichter Vertrag, der den Weg zum Euro ebnete: "Maastricht, das ist der Versailler Vertrag ohne Krieg". Wer konnte bei der Euro-Rettung Angela Merkel 2011 womit zum Weinen bringen?

Deutschlands Zukunft ist bedroht, wenn wir nicht handeln.

Wir Deutschen müssen unsere Augen jetzt zum Sehen benutzen, damit wir sie nicht später zum Weinen gebrauchen.
Mut zur Wahrheit für unsere Kinder und Enkel!

Produktdetails

Verkaufsrang 16166
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 09.11.2019
Verlag Weltbuch Verlag
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Dateigröße 45806 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783906212487

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Finger weg von diesem Buch, wenn...

Bewertung aus Wiesbaden am 17.11.2019

Bewertet: eBook (ePUB)

... Sie nicht an der Wahrheit über die Geschichte Deutschlands und Europas im 1. und 2. WK interessiert sind. ... Sie wollen, daß die Völker Europas samt ihrer Werte und Traditionen endgültig aussterben. ... Sie lieber in einem totalitären, orwellschen Staat leben wollen. ... Ihnen die Zukunft Ihres eigenen Volkes und Ihrer Nachfahren vollkommen gleichgültig sind. ... Sie der gläsernste Mensch sein wollen, der je auf diesem Planeten existierte. ... Sie Ihre Kinder in einer modernen Knechtschaft und Sklaverei aufwachsen lassen wollen. ... Sie gegen die Aufrechterhaltung des Friedens in Ihrem eigenen Land sind. ... Sie möchten, dass Ihre Kinder in kriegerischen und chaotischen Zuständen aufwachsen. ... Sie weiterhin in einer Blase der Täuschung und Illusion leben wollen. ... Sie keinen Mut besitzen aufzustehen, um mit uns gemeinsam etwas in diesem Land zu ändern. Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. Johann Wolfgang von Goethe Das stetige Wiederholen der Wahrheit - dieser Aufgabe hat sich der Autor Thorsten Schulte gewidmet.

Finger weg von diesem Buch, wenn...

Bewertung aus Wiesbaden am 17.11.2019
Bewertet: eBook (ePUB)

... Sie nicht an der Wahrheit über die Geschichte Deutschlands und Europas im 1. und 2. WK interessiert sind. ... Sie wollen, daß die Völker Europas samt ihrer Werte und Traditionen endgültig aussterben. ... Sie lieber in einem totalitären, orwellschen Staat leben wollen. ... Ihnen die Zukunft Ihres eigenen Volkes und Ihrer Nachfahren vollkommen gleichgültig sind. ... Sie der gläsernste Mensch sein wollen, der je auf diesem Planeten existierte. ... Sie Ihre Kinder in einer modernen Knechtschaft und Sklaverei aufwachsen lassen wollen. ... Sie gegen die Aufrechterhaltung des Friedens in Ihrem eigenen Land sind. ... Sie möchten, dass Ihre Kinder in kriegerischen und chaotischen Zuständen aufwachsen. ... Sie weiterhin in einer Blase der Täuschung und Illusion leben wollen. ... Sie keinen Mut besitzen aufzustehen, um mit uns gemeinsam etwas in diesem Land zu ändern. Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. Johann Wolfgang von Goethe Das stetige Wiederholen der Wahrheit - dieser Aufgabe hat sich der Autor Thorsten Schulte gewidmet.

Ein weiterer Baustein zur Aufklärung.

Bewertung aus Hamburg am 10.11.2019

Bewertet: eBook (ePUB)

Sehr wichtiges Buch, mit Quellenangaben und fundierten Erkenntnissen. Es ist ein wichtiger Beitrag um das Wissensspektrum zu erweitern. Unbedingt lesenswert!

Ein weiterer Baustein zur Aufklärung.

Bewertung aus Hamburg am 10.11.2019
Bewertet: eBook (ePUB)

Sehr wichtiges Buch, mit Quellenangaben und fundierten Erkenntnissen. Es ist ein wichtiger Beitrag um das Wissensspektrum zu erweitern. Unbedingt lesenswert!

Unsere Kund*innen meinen

Fremdbestimmt

von Thorsten Schulte

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Fremdbestimmt