• Verliebt in deine schönsten Seiten
  • Verliebt in deine schönsten Seiten
  • Verliebt in deine schönsten Seiten
  • Verliebt in deine schönsten Seiten

Verliebt in deine schönsten Seiten

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Verliebt in deine schönsten Seiten

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung


Die Romance-Autorin und der Literat:

charmante romantische Komödie über Bücher, das Leben und natürlich die Liebe

Wie schreibt man einen Liebesroman, wenn die eigene Beziehung gerade in die Brüche gegangen ist?

In einem idyllisch gelegenen Strandhaus hofft die New Yorker Romance-Autorin January, ihre Schreibblockade zu überwinden, denn der Abgabetermin für ihren neuesten Liebesroman rückt unerbittlich näher. Gleich am ersten Abend beobachtet January eine wilde Party bei ihrem Nachbarn – der sich ausgerechnet als der arrogante Gus herausstellt, mit dem sie vor Jahren einen Schreibkurs besucht hat. Als January erfährt, dass Gus ebenfalls in einer veritablen Schreibkrise steckt, seit er sich vorgenommen hat, den nächsten großen amerikanischen Roman zu verfassen, hat sie eine ebenso verzweifelte wie geniale Idee: Sie schreiben einfach das Buch des jeweils anderen weiter! Ein Experiment mit erstaunlichen Folgen …

»Verliebt in deine schönsten Seiten« ist eine moderne, locker-leicht erzählte romantische Komödie über zwei Autoren mit erheblichen Vorurteilen gegen das Genre des jeweils anderen, über die Liebe zu Büchern und zum Lesen und natürlich über das Suchen (und Finden) der ganz großen Liebe, die sich gerne da versteckt, wo man sie am wenigsten erwartet.

"Der Schreibstil ist erfrischend witzig, was sich vor allem in den schlagfertigen Dialogen zwischen den anfänglichen Kontrahenten zeigt." Lenas Bücherlounge (Blog) 20200410

Details

Verkaufsrang

4196

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.04.2020

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

19/12,4/2,7 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

4196

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.04.2020

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

19/12,4/2,7 cm

Gewicht

288 g

Auflage

4. Auflage

Originaltitel

Beach Read

Übersetzer

Katharina Naumann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-52518-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

20 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Schöne Geschichte

allielovebooks am 25.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem ich „Kein Ort ohne dich“ bereits super fand, wollte ich unbedingt auch“ Verliebt in deine Schönsten Seiten“ lesen! Der Schreibstil von Emily Henry war wie gewohnt flüssig lesbar. Ich bin nur so über die Seiten geflogen! Die Geschichte hat mich total angesprochen und ich fand die Idee an sich schon mega, weshalb meine Erwartungen dementsprechend hoch waren. Nicht nur das schreiben und die Abgaben Deadlines spielten eine Rolle, sondern auch die Beziehung zu den Eltern, weshalb das Buch nochmal um so tiefgründiger wird. Da ich auch gerne schreibe, fand ich es nochmal umso interessanter, den Autorenalltag in diesem Buch kennenzulernen. Ich mochte dieses Buch wirklich gerne, allerdings fand ich es vor allem im mittleren Teil teilweise etwas schade, dass das Problem nur die fehlende Kommunikation war. Dies war aber nicht übermäßig der Fall, weshalb ich es trotzdem vollkommen okey fand. Allgemein kann ich die Bücher der Autorin nur empfehlen, mein Favorit bleibt allerdings „Kein Ort ohne dich“

Schöne Geschichte

allielovebooks am 25.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem ich „Kein Ort ohne dich“ bereits super fand, wollte ich unbedingt auch“ Verliebt in deine Schönsten Seiten“ lesen! Der Schreibstil von Emily Henry war wie gewohnt flüssig lesbar. Ich bin nur so über die Seiten geflogen! Die Geschichte hat mich total angesprochen und ich fand die Idee an sich schon mega, weshalb meine Erwartungen dementsprechend hoch waren. Nicht nur das schreiben und die Abgaben Deadlines spielten eine Rolle, sondern auch die Beziehung zu den Eltern, weshalb das Buch nochmal um so tiefgründiger wird. Da ich auch gerne schreibe, fand ich es nochmal umso interessanter, den Autorenalltag in diesem Buch kennenzulernen. Ich mochte dieses Buch wirklich gerne, allerdings fand ich es vor allem im mittleren Teil teilweise etwas schade, dass das Problem nur die fehlende Kommunikation war. Dies war aber nicht übermäßig der Fall, weshalb ich es trotzdem vollkommen okey fand. Allgemein kann ich die Bücher der Autorin nur empfehlen, mein Favorit bleibt allerdings „Kein Ort ohne dich“

solider Roman, aber kein Highlight

@of_literature_and_life aus Aschaffenburg am 08.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Verliebt in deine schönsten Seiten” ist in vielerlei Hinsicht ein typisches Sommerbuch - die Handlung setzt zu Beginn des Sommers an, als die beiden Protagonisten erstaunt sind festzustellen, dass sie am Lake Michigan zwei direkt nebeneinanderliegende Ferienhäuser besitzen und somit Nachbarn auf Zeit sind. January und Gus könnten auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein - während sie eine erfolgreiche Romance-Autorin mit Happy End-Garantie ist, wird er regelmäßig mit literarischen Größen wie Jonathan Franzen verglichen und vergönnt seinen Hauptfiguren nie dauerhaftes Glück. Die beiden kennen sich vom College, wo sie sich als Rivalen ansahen. “Enemies to Lovers” sind sie in meinen Augen allerdings nicht wirklich, auch wenn das Buch so beworben wird - dafür ist die Rivalität zu mild ausgeprägt und vergeht zu schnell. Schon seit der gemeinsamen Studienzeit hegen die beiden zudem eine starke Faszination für die schriftstellerische Karriere des jeweils anderen und verfolgen diese genau, persönlichen Kontakt hatten sie jedoch seitdem nicht mehr. Schnell wird klar, dass es für die beiden kein unbeschwerter Sommer am See wird - neben dem Kampf gegen die Abgabe-Deadline spielen dabei auch Probleme rund um Themen wie Kindheitstraumata, die Beziehung zu den eigenen Eltern, aber auch das Ende der eigenen romantischen Beziehung bei beiden eine große Rolle. Hier kann ich ohne Spoilergefahr nicht wirklich viel verraten, aber gesagt sei: Diesen Teil mochte ich wieder besonders gerne, denn er verlieh den Figuren ihre Dreidimensionalität. Mein zweitliebster Aspekt waren definitiv die Einblicke in den Schriftsteller-Alltag: die Vor-Ort-Recherchen, zu denen auch Interviews gehörten, die Tricks, mit denen man eine Schreibblockade überwinden und in den Tunnel der Konzentration zurückfinden kann und so weiter. Dazu muss man sagen: January und Gus schließen relativ zu Beginn des Sommers einen Deal ab, demzufolge sie den Sommer über die Genres tauschen: Er schreibt eine romantische Komödie und sie einen ernsten, literarischen Roman. Den beiden dabei zuzusehen, wie sie sich in das Genre und damit auch in die Gedankenwelt des anderen einarbeiten, hat mir viel Spaß gemacht. Warum es dann nur für 4 Sterne gereicht hat? Viele Kleinigkeiten haben für mich nicht ganz gepasst. Der Schreibstil war größtenteils völlig in Ordnung, jedoch gab es einzelne Formulierungen, Vergleiche, Metaphern usw., die ich nicht wirklich gelungen fand. Ähnlich ging es mir mit dem Plot: Während der Anfang und das Ende für mich überzeugend waren, stockt es im Mittelteil immer wieder und die Protagonisten treten aufgrund ihrer fehlenden Kommunikation auf der Stelle - nicht mein liebstes Plot Device. Auch die Übergänge zwischen einzelnen Szenen empfand ich mehrmals als eher abrupt und dadurch irritierend. Alles in allem handelte es aber eher um Kleinigkeiten, weshalb es trotzdem für 4 Sterne gereicht hat

solider Roman, aber kein Highlight

@of_literature_and_life aus Aschaffenburg am 08.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Verliebt in deine schönsten Seiten” ist in vielerlei Hinsicht ein typisches Sommerbuch - die Handlung setzt zu Beginn des Sommers an, als die beiden Protagonisten erstaunt sind festzustellen, dass sie am Lake Michigan zwei direkt nebeneinanderliegende Ferienhäuser besitzen und somit Nachbarn auf Zeit sind. January und Gus könnten auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein - während sie eine erfolgreiche Romance-Autorin mit Happy End-Garantie ist, wird er regelmäßig mit literarischen Größen wie Jonathan Franzen verglichen und vergönnt seinen Hauptfiguren nie dauerhaftes Glück. Die beiden kennen sich vom College, wo sie sich als Rivalen ansahen. “Enemies to Lovers” sind sie in meinen Augen allerdings nicht wirklich, auch wenn das Buch so beworben wird - dafür ist die Rivalität zu mild ausgeprägt und vergeht zu schnell. Schon seit der gemeinsamen Studienzeit hegen die beiden zudem eine starke Faszination für die schriftstellerische Karriere des jeweils anderen und verfolgen diese genau, persönlichen Kontakt hatten sie jedoch seitdem nicht mehr. Schnell wird klar, dass es für die beiden kein unbeschwerter Sommer am See wird - neben dem Kampf gegen die Abgabe-Deadline spielen dabei auch Probleme rund um Themen wie Kindheitstraumata, die Beziehung zu den eigenen Eltern, aber auch das Ende der eigenen romantischen Beziehung bei beiden eine große Rolle. Hier kann ich ohne Spoilergefahr nicht wirklich viel verraten, aber gesagt sei: Diesen Teil mochte ich wieder besonders gerne, denn er verlieh den Figuren ihre Dreidimensionalität. Mein zweitliebster Aspekt waren definitiv die Einblicke in den Schriftsteller-Alltag: die Vor-Ort-Recherchen, zu denen auch Interviews gehörten, die Tricks, mit denen man eine Schreibblockade überwinden und in den Tunnel der Konzentration zurückfinden kann und so weiter. Dazu muss man sagen: January und Gus schließen relativ zu Beginn des Sommers einen Deal ab, demzufolge sie den Sommer über die Genres tauschen: Er schreibt eine romantische Komödie und sie einen ernsten, literarischen Roman. Den beiden dabei zuzusehen, wie sie sich in das Genre und damit auch in die Gedankenwelt des anderen einarbeiten, hat mir viel Spaß gemacht. Warum es dann nur für 4 Sterne gereicht hat? Viele Kleinigkeiten haben für mich nicht ganz gepasst. Der Schreibstil war größtenteils völlig in Ordnung, jedoch gab es einzelne Formulierungen, Vergleiche, Metaphern usw., die ich nicht wirklich gelungen fand. Ähnlich ging es mir mit dem Plot: Während der Anfang und das Ende für mich überzeugend waren, stockt es im Mittelteil immer wieder und die Protagonisten treten aufgrund ihrer fehlenden Kommunikation auf der Stelle - nicht mein liebstes Plot Device. Auch die Übergänge zwischen einzelnen Szenen empfand ich mehrmals als eher abrupt und dadurch irritierend. Alles in allem handelte es aber eher um Kleinigkeiten, weshalb es trotzdem für 4 Sterne gereicht hat

Unsere Kund*innen meinen

Verliebt in deine schönsten Seiten

von Emily Henry

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Verliebt in deine schönsten Seiten
  • Verliebt in deine schönsten Seiten
  • Verliebt in deine schönsten Seiten
  • Verliebt in deine schönsten Seiten