Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange

Das Prequel zur Weltbestseller-Reihe „Die Tribute von Panem“

Die Tribute von Panem Band 4

Suzanne Collins

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Gebundene Ausgabe)
Buch (Gebundene Ausgabe)
26,00
26,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Gebundene Ausgabe

26,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

13,99 €

Accordion öffnen
  • Die Tribute von Panem X

    2 CD (2020)

    Sofort lieferbar

    13,99 €

    19,99 €

    2 CD (2020)

Beschreibung


Wie wurde Snow zum kaltblütigen Präsidenten?

Ehrgeiz treibt ihn an. Rivalität beflügelt ihn. Aber Macht hat ihren Preis. Es ist der Morgen der Ernte der zehnten Hungerspiele. Im Kapitol macht sich der 18-jährige Coriolanus Snow bereit, als Mentor bei den Hungerspielen zu Ruhm und Ehre zu gelangen. Die einst mächtige Familie Snow durchlebt schwere Zeiten und ihr Schicksal hängt davon ab, ob es Coriolanus gelingt, seine Konkurrenten zu übertrumpfen und auszustechen und Mentor des siegreichen Tributs zu werden. Die Chancen stehen jedoch schlecht. Er hat die demütigende Aufgabe bekommen, ausgerechnet dem weiblichen Tribut aus dem heruntergekommenen Distrikt 12 als Mentor zur Seite zu stehen - tiefer kann man nicht fallen. Von da an ist ihr Schicksal untrennbar miteinander verbunden. Jede Entscheidung, die Coriolanus trifft, könnte über Erfolg oder Misserfolg, über Triumph oder Niederlage bestimmen. Innerhalb der Arena ist es ein Kampf um Leben und Tod, außerhalb der Arena kämpft Coriolanus gegen die aufkeimenden Gefühle für sein dem Untergang geweihtes Tribut. Er muss sich entscheiden: Folgt er den Regeln oder dem Wunsch zu überleben - um jeden Preis.

Was davor geschah: Das Prequel zum Mega-Erfolg "Die Tribute von Panem".



  • Erschreckend. Packend. Faszinierend: Wir wird ein Mensch zum Monster?

  • Erfahre, wie Präsident Snow selbst Teil der Hungerspiele war.

  • Tauche ein in das Panem vor der Zeit von Katniss Everdeen.

  • Wie würdest du dich entscheiden? Auch Panem X wirft wieder viele ethische und moralische Fragen auf.


  • Gut oder Böse - hast du wirklich eine Wahl?


Produktdetails

Verkaufsrang 949
Einband Gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.05.2020
Verlag Verlag Friedrich Oetinger GmbH
Seitenzahl 608
Maße (L/B/H) 21,6/14,9/5,2 cm
Gewicht 876 g
Auflage 1
Reihe Die Tribute von Panem
Originaltitel The Ballad of Songbirds and Snakes
Übersetzer Peter Klöss, Sylke Hachmeister
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7891-2002-2

Weitere Bände von Die Tribute von Panem

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

82 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

ein gelungenes Buch

Bewertung aus Mülheim am 09.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Coriolanus Snow in seiner Jugend. Seine einst mächtige Familie durchlebt schwierige Zeiten und nun liegt es an ihm, die Ehre des Namen Snow wieder herzustellen. Als Mentor bei den Hungerspielen bekommt er die Möglichkeit, wieder zu Ruhm und Ehre zu kommen; doch ausgerechnet ihm wird ihm der weibliche Tribut aus Distrikt 12 zugeordnet. Doch schnell wird klar, das die Hungerspiele nicht nur in der Arena sondern in gewisser Weise auch im Kapitol ausgetragen werden - mit allen Mentoren inbegriffen Ich fand Snow schon in den ersten Büchern sehr interessant und war mehr als neugierig darauf, wie er zu dem grausamen Präsident geworden ist, den wir damals kennengelernt haben. Der Einstieg in das Buch ist sehr leicht gefallen, es war eine gewohnte Umgebung, jedoch komplett neu gestaltet. Man hat gesehen, dass das prächtigte Kapitol, das man in der Zukunft kennenlernt, auch einst von großen Problemen geplagt gewesen. Snow bildet davon keine Ausnahme, auch seine Familie ist vom Krieg geschwächt; wobei er sich die größte Mühe gibt, nichts davon nach Außen zu tragen. Man kann ziemlich genau mitverfolgen, wie er langsam Schritt für Schritt die Charakterzüge des zukünftigten Präsidenten Snow entwickelt. Aber seine anfängliche Skepsis und Verunsicherung darüber, ob die Hungerspiele wirklich das Richtige sind, ist nicht zu übersehen. Natürlich spielen die Gefühle, die er für seinen Tribut Lucy Gray Baird entwickelt, dabei auch noch eine große Rolle. Ich fand die Verknüpfung zum Henkersbaumlied interessant, da sie natürlich die Frage aufwirft, ob Lucy und Katniss in irgendeiner Form vielleicht sogar miteinander verwandt sind oder ob es sich nur um einen Zufall handelt. Man erlebt die Hungerspiele in einer sehr banalen Version noch; viele Umstände und Reglungen (wie das Sponsoring z.B.) entwickeln sich grade noch neu. Auch das Ende und die Auswirkungen der Hungerspiele fand ich sehr gelungen, wobei es sich doch ziemlich gezogen hat um ehrlich zu sein. Da hätte man sich tatsächlich ein wenig kürzer fassen können, ohne dass es der Spannung einen Abbruch getan hätte. Insgesamt aber ein Buch das wirklich begeistern konnte, da man einfach nochmal einen Einblick in eine bekannte Welt bekommen hat, die aber trotzdem zu dem Zeitpunkt so anders erschien.

ein gelungenes Buch

Bewertung aus Mülheim am 09.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Coriolanus Snow in seiner Jugend. Seine einst mächtige Familie durchlebt schwierige Zeiten und nun liegt es an ihm, die Ehre des Namen Snow wieder herzustellen. Als Mentor bei den Hungerspielen bekommt er die Möglichkeit, wieder zu Ruhm und Ehre zu kommen; doch ausgerechnet ihm wird ihm der weibliche Tribut aus Distrikt 12 zugeordnet. Doch schnell wird klar, das die Hungerspiele nicht nur in der Arena sondern in gewisser Weise auch im Kapitol ausgetragen werden - mit allen Mentoren inbegriffen Ich fand Snow schon in den ersten Büchern sehr interessant und war mehr als neugierig darauf, wie er zu dem grausamen Präsident geworden ist, den wir damals kennengelernt haben. Der Einstieg in das Buch ist sehr leicht gefallen, es war eine gewohnte Umgebung, jedoch komplett neu gestaltet. Man hat gesehen, dass das prächtigte Kapitol, das man in der Zukunft kennenlernt, auch einst von großen Problemen geplagt gewesen. Snow bildet davon keine Ausnahme, auch seine Familie ist vom Krieg geschwächt; wobei er sich die größte Mühe gibt, nichts davon nach Außen zu tragen. Man kann ziemlich genau mitverfolgen, wie er langsam Schritt für Schritt die Charakterzüge des zukünftigten Präsidenten Snow entwickelt. Aber seine anfängliche Skepsis und Verunsicherung darüber, ob die Hungerspiele wirklich das Richtige sind, ist nicht zu übersehen. Natürlich spielen die Gefühle, die er für seinen Tribut Lucy Gray Baird entwickelt, dabei auch noch eine große Rolle. Ich fand die Verknüpfung zum Henkersbaumlied interessant, da sie natürlich die Frage aufwirft, ob Lucy und Katniss in irgendeiner Form vielleicht sogar miteinander verwandt sind oder ob es sich nur um einen Zufall handelt. Man erlebt die Hungerspiele in einer sehr banalen Version noch; viele Umstände und Reglungen (wie das Sponsoring z.B.) entwickeln sich grade noch neu. Auch das Ende und die Auswirkungen der Hungerspiele fand ich sehr gelungen, wobei es sich doch ziemlich gezogen hat um ehrlich zu sein. Da hätte man sich tatsächlich ein wenig kürzer fassen können, ohne dass es der Spannung einen Abbruch getan hätte. Insgesamt aber ein Buch das wirklich begeistern konnte, da man einfach nochmal einen Einblick in eine bekannte Welt bekommen hat, die aber trotzdem zu dem Zeitpunkt so anders erschien.

Suzanne Collins' Schreibstil packt mich immer wieder

Bewertung am 10.12.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe das Buch direkt nach der Trilogie gelesen, wodurch die Easter Eggs deutlich eindeutiger für mich waren. Anders als die originalen Bücher, wurde dieses in der dritten Person geschrieben, was eine gewisse Distanz zwischen uns Leser*innen und Coriolanus bringt. Jedoch ist es nicht weniger persönlich, da der Schreibstil sich, auf Kosten des Lesers, auf manche, vielleicht unwichtigere, Szenen konzentriert und sich somit auf kleinere Probleme versteift und andere nicht sieht– Wie Coriolanus selbst dies tat.

Suzanne Collins' Schreibstil packt mich immer wieder

Bewertung am 10.12.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe das Buch direkt nach der Trilogie gelesen, wodurch die Easter Eggs deutlich eindeutiger für mich waren. Anders als die originalen Bücher, wurde dieses in der dritten Person geschrieben, was eine gewisse Distanz zwischen uns Leser*innen und Coriolanus bringt. Jedoch ist es nicht weniger persönlich, da der Schreibstil sich, auf Kosten des Lesers, auf manche, vielleicht unwichtigere, Szenen konzentriert und sich somit auf kleinere Probleme versteift und andere nicht sieht– Wie Coriolanus selbst dies tat.

Unsere Kund*innen meinen

Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange

von Suzanne Collins

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange
  • Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange