Die Habsburgermonarchie und der Dreißigjährige Krieg
Band 73

Die Habsburgermonarchie und der Dreißigjährige Krieg

Jahrestagung des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 2018

Buch (Gebundene Ausgabe)

90,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Habsburgermonarchie und der Dreißigjährige Krieg

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 90,00 €
eBook

eBook

ab 90,00 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

09.12.2019

Herausgeber

Katrin Keller + weitere

Verlag

Böhlau Wien

Seitenzahl

451

Beschreibung

Portrait

Dr. Horst Carl ist Professor für Neuere Geschichte und Geschichte der Frühen Neuzeit an der Justus-Liebig Universität Gießen..
Christoph Kampmann ist Professor für die Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Marburg..
Katrin Keller (geb. 1962) ist Historikerin und promovierte mit einer Arbeit zur Geschichte Leipzigs an der Universität Leipzig. Danach war sie an der Universität Leipzig und am Institut für sächsische Geschichte und Volkskunde in Dresden tätig. Im Jahr 1998 habilitierte sie sich in Leipzig.
Petr Mata ist Universitätsassistent am Institut für Geschichte der Universität Wien. Forschungsschwerpunkte: •Die Habsburgermonarchie und der Wiener Hof im Kontext der Absolutismus-Debatte •Landtage und Landstände in den böhmischen und österreichischen Ländern (1620-1740) •Kultur-, Sozial- und Religionsgeschichte des Adels in der Frühen Neuzeit •Religion und »kirchliche Magie« im »konfessionellen Zeitalter« (katholische CharismatikerInnen.
Martin P. Schennach ist Professor für Rechtsgeschichte am Institut für Römisches Recht und Rechtsgeschichte der Universität Innsbruck, Mitglied des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung..
Martin Scheutz ist ao. Professor am Institut für Österreichische Geschichtsforschung der Universität Wien..
Werner Telesko ist Kunsthistoriker am Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und Universitätsdozent für Kunstgeschichte an der Universität Wien..
Dr. Harald Tersch ist promovierter Historiker und leitet die Fachbereichsbibliothek für Geschichtswissenschaften an der Universität Wien..
Prof. Dr. Thomas Winkelbauer lehrt Österreichische Geschichte an der Universität Wien. Von 2010 bis 2020 war er Direktor des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung..
Katrin Keller (geb. 1962) ist Historikerin und promovierte mit einer Arbeit zur Geschichte Leipzigs an der Universität Leipzig. Danach war sie an der Universität Leipzig und am Institut für sächsische Geschichte und Volkskunde in Dresden tätig. Im Jahr 1998 habilitierte sie sich in Leipzig.
Martin Scheutz ist ao. Professor am Institut für Österreichische Geschichtsforschung der Universität Wien.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

09.12.2019

Herausgeber

Verlag

Böhlau Wien

Seitenzahl

451

Maße (L/B/H)

24,6/18/3,5 cm

Gewicht

1034 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-205-20951-5

Weitere Bände von Veröffentlichungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Habsburgermonarchie und der Dreißigjährige Krieg