Wall-E

Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Weitere Formate

DVD

8,99 €

Accordion öffnen
  • Wall-E

    1 DVD

    Sofort lieferbar

    8,99 €

    9,99 €

    1 DVD

Blu-ray

ab 9,99 €

Accordion öffnen
  • Wall-E

    1 Blu-ray

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    1 Blu-ray
  • Wall-E  [2 BRs]

    2 Blu-ray

    Lieferbar in 3 - 5 Tagen

    21,99 €

    2 Blu-ray

Beschreibung

Nachdem WALL-E (die Abkürzung steht für Allocation-Load-Lifter-Earthclass) Hunderte von Jahren brav seiner programmierten Aufgabe nachgegangen ist, entdeckt er eines Tages, dass es durchaus noch andere Dinge gibt im Leben: er trifft auf EVE. WALL-E hat noch nie ein so schlankes und wunderschönes Wesen gesehen wie EVE und ist überglücklich, mit seiner neuen Freundin seine Welt teilen zu können. Doch leider geht nichts nach Plan. Denn die Menschen - in der Zwischenzeit in einem übergalaktisch überdimensioniertem Vergnügungspark im Weltall beheimatet - haben EVE darauf programmiert, den Schlüssel zur Zukunft der Erde aufzuspüren und unser liebenswerter Held WALL-E hält diesen nichts ahnend in seinen Händen. Unfreiwillig erfährt so EVE von diesem Geheimnis und wird sofort von den Menschen zurückgebeamt. WALL-E muss sich schnell entscheiden und folgt spontan seiner Freundin ins Weltall und ahnt nicht, dass da draußen ein fantastisches Weltraumspektakel auf ihn wartet ... Bei seiner Suche nach EVE bleibt er nicht lange allein. Neben seinem besten Freund der Hauskakerlake, lernt er eine aberwitzige Gang von defekten Robotern kennen, die in der Werkstatt auf Reparatur warten ... Kann WALL-E seine Freundin und die Zukunft der Welt retten?

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Studio Walt Disney
Genre Kinder/Zeichentrick/Komödie
Spieldauer 98 Minuten
Originaltitel Wall·E
Sprache Deutsch, Englisch, Isländisch, Italienisch, Spanisch
Tonformat Deutsch DTS 5.1; Englisch DTS-HD 5.1 Master Audio; Italienisch DTS 5.1
Bildformat HD
Regisseur Andrew Stanton
Komponist Thomas Newman, Peter Gabriel
Erscheinungsdatum 08.08.2019
Produktionsjahr 2008
EAN 8717418550578

Dazu passende Produkte

Das meinen unsere Kund*innen

5.0/5.0

3 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Sehr bewegend...

Eine Kundin/ein Kunde am 27.03.2020

Bewertet: Film (DVD)

Wie eigentlich alle Pixar-Filme ein klasse Streifen. Wall-E, ein kleiner Roboter, räumt als Letzter die im Müll versinkende Erde auf. Plötzlich bekommt er Gesellschaft von einem anderen Roboter namens Eva, in den er sich prompt verliebt. Zwar gibt es in der ersten Filmhälfte quasi keine Dialoge, aber man kann jede Gefühlsregung zuckersüß in Wall-E's kleinen Roboter-Augen erkennen. Als Eva auf Ihr Raumschiff zurückgeholt wird, müssen sie und Wall-E am Ende die verbliebene Menschheit retten... Ein absolut gelungener Film!

5/5

Sehr bewegend...

Eine Kundin/ein Kunde am 27.03.2020
Bewertet: Film (DVD)

Wie eigentlich alle Pixar-Filme ein klasse Streifen. Wall-E, ein kleiner Roboter, räumt als Letzter die im Müll versinkende Erde auf. Plötzlich bekommt er Gesellschaft von einem anderen Roboter namens Eva, in den er sich prompt verliebt. Zwar gibt es in der ersten Filmhälfte quasi keine Dialoge, aber man kann jede Gefühlsregung zuckersüß in Wall-E's kleinen Roboter-Augen erkennen. Als Eva auf Ihr Raumschiff zurückgeholt wird, müssen sie und Wall-E am Ende die verbliebene Menschheit retten... Ein absolut gelungener Film!

5/5

Eeeeeve

Thomas Zörner aus Lentia am 21.11.2011

Bewertet: Film (Blu-ray)

Die Welt ist ein Trümmerfeld. Nicht nur sind beinahe alle Gebäude zumindest teils zerstört, sondern überall stapelt sich auch noch der Müll. Inmitten dieses Chaos' rollt ein Roboter dahin: Wall-E. Neben einer kleinen Kakerlake, die sowas wie sein Haustiert ist, das letzte Wesen auf dem Müllplatz Erde. Und was tut Wall-E den ganzen Tag so alleine? Er räumt auf. Er presst den Schutt zu kleinen Würfeln und stapelt diese fein säuberlich zu gewaltigen Türmen. Als aber plötzlich Eve, ein weiterer Robtoter auftaucht und sich auf die Suche nach neuem Leben macht, sprich jungen Pflanzen, gerät Wall-Es bisheriges Leben aus den Fugen. "Wall-E" ist ein besonderer Film, was er gleich zu Beginn klar macht. Die ersten 10-20 Minuten gibt es keinen Dialog, der Film wirkt nur durch seine Filme, was für ein Werk aus dem Hause Pixar durchaus erstaunlich ist, setzen die Jungs doch sonst oft auf geschliffene Gespräche zwischen ihren Figuren. Hier hingegen verlassen sie sich voll und ganz auf ihre fantastisch anzusehenden Kulissen der Endzeitwelt. Die Farbgebung ist in braunen Naturtönen gehalten, selbst Wall-E ist ein beiger Roboter, und lediglich Eve stellt als grellweißer Farbklex einen Kontrast dar. Nicht nur optisch, sondern auch für Wall-E stellt der Neuankömmling Veränderung dar. Denn dank ihr kann der kleine Aufräumer die Gefühle erforschen, die ihn das Fernsehen, ja das könnte man anprangern, gelehrt hat. Dies ergibt einige der witzigsten, aber immer mit einem gewissen melancholischen Grundton durchzogenen, Szenen des Films. Wall-E ist einfach die ultimative Liebenswürdigkeit. Wie die Animationsbeauftragten von Pixar es geschafft haben einem Roboter so viel Gefühl einzuhauchen ist ein wahres Kunststück. Geht es anfangs noch gemütlich dahin, nimmt der Film aber gegen Ende immer mehr Fahrt auf bis zu einem furiosen Finale. Die Moral der Geschichte wird dem Zuseher zwar nicht wie in alten Disneyzeiten ins Gesicht geschleudert, sie ist aber da, lediglich nicht in so moralinsaurer Konsestenz wie es sonst oft der Fall war, ein weiterer Pluspunkt. Schön auch, dass Kenner des Sci-Fi-Genres viele Anspielungen auf Klassiker des Genres entdecken können. Die Querverweise auf "2001 - Odyssee im Weltraum" sind zB nicht von der Hand zu weisen. "Wall-E" ist ein weiteres Meisterwerk aus der Schmiede von Pixar, das durch seinen besonderen Grundton besticht und die vielen Experimente, die er zu machen wagt.

5/5

Eeeeeve

Thomas Zörner aus Lentia am 21.11.2011
Bewertet: Film (Blu-ray)

Die Welt ist ein Trümmerfeld. Nicht nur sind beinahe alle Gebäude zumindest teils zerstört, sondern überall stapelt sich auch noch der Müll. Inmitten dieses Chaos' rollt ein Roboter dahin: Wall-E. Neben einer kleinen Kakerlake, die sowas wie sein Haustiert ist, das letzte Wesen auf dem Müllplatz Erde. Und was tut Wall-E den ganzen Tag so alleine? Er räumt auf. Er presst den Schutt zu kleinen Würfeln und stapelt diese fein säuberlich zu gewaltigen Türmen. Als aber plötzlich Eve, ein weiterer Robtoter auftaucht und sich auf die Suche nach neuem Leben macht, sprich jungen Pflanzen, gerät Wall-Es bisheriges Leben aus den Fugen. "Wall-E" ist ein besonderer Film, was er gleich zu Beginn klar macht. Die ersten 10-20 Minuten gibt es keinen Dialog, der Film wirkt nur durch seine Filme, was für ein Werk aus dem Hause Pixar durchaus erstaunlich ist, setzen die Jungs doch sonst oft auf geschliffene Gespräche zwischen ihren Figuren. Hier hingegen verlassen sie sich voll und ganz auf ihre fantastisch anzusehenden Kulissen der Endzeitwelt. Die Farbgebung ist in braunen Naturtönen gehalten, selbst Wall-E ist ein beiger Roboter, und lediglich Eve stellt als grellweißer Farbklex einen Kontrast dar. Nicht nur optisch, sondern auch für Wall-E stellt der Neuankömmling Veränderung dar. Denn dank ihr kann der kleine Aufräumer die Gefühle erforschen, die ihn das Fernsehen, ja das könnte man anprangern, gelehrt hat. Dies ergibt einige der witzigsten, aber immer mit einem gewissen melancholischen Grundton durchzogenen, Szenen des Films. Wall-E ist einfach die ultimative Liebenswürdigkeit. Wie die Animationsbeauftragten von Pixar es geschafft haben einem Roboter so viel Gefühl einzuhauchen ist ein wahres Kunststück. Geht es anfangs noch gemütlich dahin, nimmt der Film aber gegen Ende immer mehr Fahrt auf bis zu einem furiosen Finale. Die Moral der Geschichte wird dem Zuseher zwar nicht wie in alten Disneyzeiten ins Gesicht geschleudert, sie ist aber da, lediglich nicht in so moralinsaurer Konsestenz wie es sonst oft der Fall war, ein weiterer Pluspunkt. Schön auch, dass Kenner des Sci-Fi-Genres viele Anspielungen auf Klassiker des Genres entdecken können. Die Querverweise auf "2001 - Odyssee im Weltraum" sind zB nicht von der Hand zu weisen. "Wall-E" ist ein weiteres Meisterwerk aus der Schmiede von Pixar, das durch seinen besonderen Grundton besticht und die vielen Experimente, die er zu machen wagt.

Unsere Kund*innen meinen

Wall-E

5.0/5.0

3 Bewertungen

0 Bewertungen filtern


  • artikelbild-0
  • Kurzfilm „BURN-E“ mit Storyboards Die neue Cine-Explore Erfahrung mit Bild-im-Bild Kommentaren von Regisseur Andrew Stanton Geek Track Axiom Arcade-Spiel Flüge über 3D Sets Die Pixar-Story von Leslie Iwerks Kurzfilm „Presto“ Sound-design im Animationsfilm