Mein Leben nach dem Tod

Mein Leben nach dem Tod

Wie alles begann

Buch (Taschenbuch)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Mein Leben nach dem Tod

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.09.2019

Verlag

Ehrenwirth

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

21,5/13,6/2,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.09.2019

Verlag

Ehrenwirth

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

21,5/13,6/2,7 cm

Gewicht

379 g

Auflage

10. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-431-04133-0

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

21 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine sehr persönliche Biografie

Gertie G. aus Wien am 07.10.2020

Bewertungsnummer: 1386638

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mark Benecke, einer der führenden Forensiker Deutschlands, erzählt in seiner Autobiografie von seiner Kindheit bis hin zu seinem beruflichen Werdegang. Schon als kleiner Junge ist er sich selbst genug, braucht weder Fußball noch andere Sportarten. Lieber verkriecht er sich in seine Comics. Ein geschenkter Chemiekasten entfacht seine Leidenschaft für die Naturwissenschaften. Marke Benecke spricht über seine Fälle mit gebotener Distanz. Nichts wirkt sensationslüstern, sondern betont sachlich. Er blendet Zusatzinformationen über Opfer und Täter aus und konzentriert sich ausschließlich auf die Fakten. Der Autor spart auch seine eigenen Eigenarten nicht aus. Eine davon ist sein Faible für Tätowierungen. Ich persönlich finde diesen Körperschmuck wenig anziehend, aber jeder, wie er will und mag. Ansonsten scheint Mark Benecke sehr reflektiert zu sein. Fazit: Ein sehr persönliches Buch, dem ich gerne 4 Sterne gebe
Melden

Eine sehr persönliche Biografie

Gertie G. aus Wien am 07.10.2020
Bewertungsnummer: 1386638
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mark Benecke, einer der führenden Forensiker Deutschlands, erzählt in seiner Autobiografie von seiner Kindheit bis hin zu seinem beruflichen Werdegang. Schon als kleiner Junge ist er sich selbst genug, braucht weder Fußball noch andere Sportarten. Lieber verkriecht er sich in seine Comics. Ein geschenkter Chemiekasten entfacht seine Leidenschaft für die Naturwissenschaften. Marke Benecke spricht über seine Fälle mit gebotener Distanz. Nichts wirkt sensationslüstern, sondern betont sachlich. Er blendet Zusatzinformationen über Opfer und Täter aus und konzentriert sich ausschließlich auf die Fakten. Der Autor spart auch seine eigenen Eigenarten nicht aus. Eine davon ist sein Faible für Tätowierungen. Ich persönlich finde diesen Körperschmuck wenig anziehend, aber jeder, wie er will und mag. Ansonsten scheint Mark Benecke sehr reflektiert zu sein. Fazit: Ein sehr persönliches Buch, dem ich gerne 4 Sterne gebe

Melden

Die Biografie des bekanntesten Kriminalbiologen der Welt!

Bewertung am 30.04.2020

Bewertungsnummer: 330784

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer dachte, der bekannte Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke führe ein langweiliges Leben, der hat sich gründlich getäuscht. Denn er ist vielseitig interessiert, engagiert und talentiert. In seiner Biografie schildert der „Herr der Maden“ seinen Werdegang mit all seinen Umwegen und Ausflügen, die ihn zu dem Experten gemacht haben, der er heute ist. Seine Zielstrebigkeit, seine unerschütterliche Neugier und sein scheinbar grenzenloses Engagement scheinen ihm dabei sehr zugute zu kommen. Dies alles macht ihn zu einer beeindruckenden Persönlichkeit. Trotzdem fand ich das Kapitel der „MARKierten“ etwas zu dick aufgetragen. Naja, jedem das Seine.
Melden

Die Biografie des bekanntesten Kriminalbiologen der Welt!

Bewertung am 30.04.2020
Bewertungsnummer: 330784
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer dachte, der bekannte Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke führe ein langweiliges Leben, der hat sich gründlich getäuscht. Denn er ist vielseitig interessiert, engagiert und talentiert. In seiner Biografie schildert der „Herr der Maden“ seinen Werdegang mit all seinen Umwegen und Ausflügen, die ihn zu dem Experten gemacht haben, der er heute ist. Seine Zielstrebigkeit, seine unerschütterliche Neugier und sein scheinbar grenzenloses Engagement scheinen ihm dabei sehr zugute zu kommen. Dies alles macht ihn zu einer beeindruckenden Persönlichkeit. Trotzdem fand ich das Kapitel der „MARKierten“ etwas zu dick aufgetragen. Naja, jedem das Seine.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Mein Leben nach dem Tod

von Mark Benecke

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mein Leben nach dem Tod