• Die Flüsse von London - Graphic Novel
  • Die Flüsse von London - Graphic Novel
Band 2

Die Flüsse von London - Graphic Novel

Bd. 2: Die Nachthexe

Buch (Taschenbuch)

17,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

17,00 €

Die Flüsse von London - Graphic Novel

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.02.2019

Verlag

Panini

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

25,9/17,3/1,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.02.2019

Verlag

Panini

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

25,9/17,3/1,5 cm

Gewicht

420 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Rivers of London: Night Witch

Übersetzt von

Kerstin Fricke

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7416-1225-1

Weitere Bände von Die Flüsse-von-London-Reihe (Peter Grant)

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

eine Ergänzung zur Buchreihe

Meggie aus Mertesheim am 12.04.2020

Bewertungsnummer: 516685

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Tochter eines mächtigen russischen Oligarchen wird entführt. Die Eltern meinen, ein Waldwesen aus einer russischen Legende sei dafür verantwortlich. Peter Grant glaubt jedoch nicht daran und geht dem Fall nicht weiter nach. Als sein Boss Nightingale entführt wird, soll dies dafür sorgen, dass Peter doch nach dem Kind suchen wird. Peter findet sich bald in einem Netz aus Intrigen wieder. Der Klappentext klang sehr vielversprechend, weshalb ich mich auf eine neue tolle Geschichte mit Peter Grant und seiner Truppe freute. Doch dann wurde es sehr verwirrend. Der Ablauf sprang zwischen der aktuellen Geschichte und verschiedenen Rückblicken hin und her, wie auch im ersten Teil schon ohne vorherige Ankündigung. So hatte ich Mühe, im Lesefluss zu bleiben. Außerdem waren die ersten Seiten in russisch gehalten, so dass man aus den wenigen deutschen Andeutungen herausfinden musste, über was sich unterhalten wurde. Die Charaktere, die die Gegenseite verköpern, blieben undurchsichtig und blass. Auch die Spannung konnte nicht aufrecht gehalten werden. Die Panels sind wieder düster gehalten, so ergibt sich insgesamt neben der eher dahinplätschernden Story auch noch ein eher dunkles "Sehen" der Geschichte. Am Ende der Graphic Novel sind noch kleine "Kurz"Geschichten angehängt. Auf einer Seite wird eine kurze Story über einen bestimmten Charakter erzählt. Die lustigen Erzählungen haben für mich die Geschichte aufgepeppt. Meine liebste Figur ist Molly, das "Dienstmädchen" im Hause Nightingales. Sie kann nicht kochen, aber sehr gut mit Messern umgehen. Meggies Fussnote: Eine Ergänzung zur Buchreihe.
Melden

eine Ergänzung zur Buchreihe

Meggie aus Mertesheim am 12.04.2020
Bewertungsnummer: 516685
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Tochter eines mächtigen russischen Oligarchen wird entführt. Die Eltern meinen, ein Waldwesen aus einer russischen Legende sei dafür verantwortlich. Peter Grant glaubt jedoch nicht daran und geht dem Fall nicht weiter nach. Als sein Boss Nightingale entführt wird, soll dies dafür sorgen, dass Peter doch nach dem Kind suchen wird. Peter findet sich bald in einem Netz aus Intrigen wieder. Der Klappentext klang sehr vielversprechend, weshalb ich mich auf eine neue tolle Geschichte mit Peter Grant und seiner Truppe freute. Doch dann wurde es sehr verwirrend. Der Ablauf sprang zwischen der aktuellen Geschichte und verschiedenen Rückblicken hin und her, wie auch im ersten Teil schon ohne vorherige Ankündigung. So hatte ich Mühe, im Lesefluss zu bleiben. Außerdem waren die ersten Seiten in russisch gehalten, so dass man aus den wenigen deutschen Andeutungen herausfinden musste, über was sich unterhalten wurde. Die Charaktere, die die Gegenseite verköpern, blieben undurchsichtig und blass. Auch die Spannung konnte nicht aufrecht gehalten werden. Die Panels sind wieder düster gehalten, so ergibt sich insgesamt neben der eher dahinplätschernden Story auch noch ein eher dunkles "Sehen" der Geschichte. Am Ende der Graphic Novel sind noch kleine "Kurz"Geschichten angehängt. Auf einer Seite wird eine kurze Story über einen bestimmten Charakter erzählt. Die lustigen Erzählungen haben für mich die Geschichte aufgepeppt. Meine liebste Figur ist Molly, das "Dienstmädchen" im Hause Nightingales. Sie kann nicht kochen, aber sehr gut mit Messern umgehen. Meggies Fussnote: Eine Ergänzung zur Buchreihe.

Melden

Ein neuer Fall für das Folly in London.

Bewertung aus Herborn am 04.03.2019

Bewertungsnummer: 1190261

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Kind wurde entführt und es soll ein russischer Waldgeist gewesen sein. Also setzten die Eltern alles in Bewegung um ihr Kind wieder zu bekommen. Der Vater wendet sich zunächst an eine Hexe die für die russische Armee im 2. Weltkrieg gekämpft hat, nun aber in London im Gefängnis sitzt. Natürlich wird dadurch das Folly, Peter Grant und Nightingale involviert. Peter ist mittlerweile in einer Beziehung mit Beverly Brook, der Göttin des gleichnamigen Flusses, es gibt einen Gegenspieler im Hintergrund „Der Gesichtslose“ und auch eine ehemalige Kollegin von Peter spielt eine wichtigere Rolle. Diese Geschichte ist somit tiefer im gesamten Zyklus verankert was einen Neuling etwas verwirren kann. Witzig ist in jedem Fall ein kurzer Abriss der russischen Geschichte nach Glasnost bei der weder Jelzin und schon gar nicht Putin gut weg kommen, die aber trotz ihrer kürze und den magischen Verweisen nicht so fern von dem ist was wirklich passiert ist. Die Geschichte baut sich nur langsam auf da man zu Anfang nicht alles versteht, was auch daran liegt das viel Russsisch gesprochen wird, doch zum Ende hin macht alles Sinn, wenn es auch einige offene Handlungsstränge gibt. Zeichnerisch wieder extrem gut getroffen, von der lächerlichen Maske eines Entführers, über die Verzweiflung von Molly bin hin zu Beverly die hier extrem sexy ist. Auch der Waldgeist und Nightingale der so englisch dargestellt wird wie es nur möglich ist sind weitere Höhepunkte.
Melden

Ein neuer Fall für das Folly in London.

Bewertung aus Herborn am 04.03.2019
Bewertungsnummer: 1190261
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Kind wurde entführt und es soll ein russischer Waldgeist gewesen sein. Also setzten die Eltern alles in Bewegung um ihr Kind wieder zu bekommen. Der Vater wendet sich zunächst an eine Hexe die für die russische Armee im 2. Weltkrieg gekämpft hat, nun aber in London im Gefängnis sitzt. Natürlich wird dadurch das Folly, Peter Grant und Nightingale involviert. Peter ist mittlerweile in einer Beziehung mit Beverly Brook, der Göttin des gleichnamigen Flusses, es gibt einen Gegenspieler im Hintergrund „Der Gesichtslose“ und auch eine ehemalige Kollegin von Peter spielt eine wichtigere Rolle. Diese Geschichte ist somit tiefer im gesamten Zyklus verankert was einen Neuling etwas verwirren kann. Witzig ist in jedem Fall ein kurzer Abriss der russischen Geschichte nach Glasnost bei der weder Jelzin und schon gar nicht Putin gut weg kommen, die aber trotz ihrer kürze und den magischen Verweisen nicht so fern von dem ist was wirklich passiert ist. Die Geschichte baut sich nur langsam auf da man zu Anfang nicht alles versteht, was auch daran liegt das viel Russsisch gesprochen wird, doch zum Ende hin macht alles Sinn, wenn es auch einige offene Handlungsstränge gibt. Zeichnerisch wieder extrem gut getroffen, von der lächerlichen Maske eines Entführers, über die Verzweiflung von Molly bin hin zu Beverly die hier extrem sexy ist. Auch der Waldgeist und Nightingale der so englisch dargestellt wird wie es nur möglich ist sind weitere Höhepunkte.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Flüsse von London - Graphic Novel

von Ben Aaronovitch, Andrew Cartmel, Lee Sullivan

3.7

0 Bewertungen filtern

  • Die Flüsse von London - Graphic Novel
  • Die Flüsse von London - Graphic Novel