Das Reich der sieben Höfe – Frost und Mondlicht
Das Reich der sieben Höfe Band 4

Das Reich der sieben Höfe – Frost und Mondlicht

Roman: Romantische Fantasy der Bestsellerautorin

Buch (Gebundene Ausgabe)

19,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Reich der sieben Höfe – Frost und Mondlicht

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 19,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,95 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 12,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung


Endlich der 4. Band der Fantasy.Saga von Sarah J. Maas

Der schreckliche Kampf gegen Hybern ist nicht spurlos an Feyre, Rhys und ihren Gefährten vorbeigegangen. Trotzdem geben sie alles dafür, den Hof der Nacht wiederaufzubauen und den unsicheren Frieden im Reich zu erhalten. Die bevorstehende Wintersonnenwende bietet die perfekte Gelegenheit, endlich abzuschalten und gemeinsam zu feiern. Doch auch die festliche Atmosphäre kann die Schatten der Vergangenheit nicht zurückhalten – denn Feyres Freunde tragen tiefe Wunden in sich und ihren Verbündeten aus dem Krieg ist noch lange nicht zu trauen.

 

Kennen Sie bereits die weiteren Serien von Sarah J. Maas bei dtv?

»Throne of Glass«

»Crescent City«

Danke, danke, danke für solch einen Genuss! Susann Fleischer literaturmarkt.info 20190415

Details

Verkaufsrang

904

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.03.2019

Verlag

dtv

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

21,5/15,5/3,7 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

904

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.03.2019

Verlag

dtv

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

21,5/15,5/3,7 cm

Gewicht

625 g

Auflage

7. Auflage

Reihe

Das Reich der sieben Höfe-Reihe 4

Originaltitel

A Court of Frost and Starlight

Übersetzer

Anne Brauner

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-76251-9

Weitere Bände von Das Reich der sieben Höfe

Das meinen unsere Kund*innen

3.7

77 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Nett aber unnötig

Bewertung am 01.06.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es dreht sich alles um diesen Feiertag. Es ist eine nette Zugabe, hätte man sich aber irgendwie sparen können. Die ständigen Sichtwechsel haben auch total genervt und die Schreibweise noch oben drauf. Muss nicht sein.

Nett aber unnötig

Bewertung am 01.06.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es dreht sich alles um diesen Feiertag. Es ist eine nette Zugabe, hätte man sich aber irgendwie sparen können. Die ständigen Sichtwechsel haben auch total genervt und die Schreibweise noch oben drauf. Muss nicht sein.

Für Fans ein toller Zusatz

BiblioJess am 28.02.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Krieg mit Hybern ist überstanden und endlich kann wieder ein wenig Frieden einkehren. Aber die Wunden sitzen bei allen noch immer tief – sowohl seelisch müssen Feyre, Rhysand und alle anderen viel verarbeiten als auch in Bezug auf ihre zerstörte Heimat und erforderliche Bündnisse und Verhandlungen, die nicht so einfach sind, wie erhofft. Für mich war Band 4 ein superschöner Zusatz nach der Haupttrilogie. Ein bisschen kommt es auf die Erwartungen an, mit denen man an das Buch herangeht. Man darf nicht glauben, dass die Geschichte so spannend und episch weitergeht. Es ist wie ein Nachbericht. Und den finde ich gelungen und auch wichtig, denn nicht oft kriegt man Einblicke, was nach dem "Happy End" und dem epischen Finale so kommt. Denn natürlich ist dann längst noch nicht alles gut. Auf behutsame Weise wird das hier gezeigt, die meisten haben psychisch noch nicht verwunden, was passiert ist, und es gibt massig zu tun, um endgültig Frieden herzustellen. Gleichzeitig wollen Feyre und ihre Familie aber auch eine schöne Zeit haben und endlich mal wieder feiern, wofür sich die Sonnenwende bestens eignet. Die ist sozusagen das, worauf dieses Buch hinsteuert. Kein extremer roter Faden wie in den anderen Teilen, aber ein "Ziel" am Ende des Buches. Abgesehen davon fand ich es einfach wundervoll, wieder in Velaris zu sein. Bei Feyre, Rhysand, Cassian, Azriel, Morrigan, Amren. Ich liebe diese Truppe einfach, sie sind eine so tolle Familie, wie sie miteinander umgehen, sich lieben und zanken, sich die Meinung sagen und zueinander halten. Ich liebs einfach. Und es war toll, dass hier nochmal erleben zu können. Auch von Feyre und Rhysand bekam man wieder was und das hat mich total gefreut, da ich sie noch nicht gehen lassen wollte. Und dann erst der Ausflug von Rhys, Cassian und Azriel! Hach! Auch wurde hier schon auf Band 5 vorbereitet, denn man hat mehr von Cassian und Nesta und den Spannungen gemerkt. Tatsächlich ist mir Nesta nach wie vor unsympathisch, auch wenn ich ihr Leid verstehen kann. Aber sie war eben auch schon unsympathisch, bevor sie verwandelt wurde. Trotzdem bin ich gespannt, was das mit ihrer Geschichte gibt. Ein bisschen verwirrend fand ich am Anfang, dass es mehrere Perspektiven gibt. Und nicht alle in Ich-Form. Aber daran habe ich mit letztlich gewöhnt. Für mich war das Buch genau das, was ich an der Stelle erwartet und erhofft habe, und es hat mich zwar nicht völlig umgehauen (mehr Rhys und Feyre hätte es ruhig noch geben können z.B.), aber ich kann es auf jeden Fall empfehlen. 4 Sterne.

Für Fans ein toller Zusatz

BiblioJess am 28.02.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Krieg mit Hybern ist überstanden und endlich kann wieder ein wenig Frieden einkehren. Aber die Wunden sitzen bei allen noch immer tief – sowohl seelisch müssen Feyre, Rhysand und alle anderen viel verarbeiten als auch in Bezug auf ihre zerstörte Heimat und erforderliche Bündnisse und Verhandlungen, die nicht so einfach sind, wie erhofft. Für mich war Band 4 ein superschöner Zusatz nach der Haupttrilogie. Ein bisschen kommt es auf die Erwartungen an, mit denen man an das Buch herangeht. Man darf nicht glauben, dass die Geschichte so spannend und episch weitergeht. Es ist wie ein Nachbericht. Und den finde ich gelungen und auch wichtig, denn nicht oft kriegt man Einblicke, was nach dem "Happy End" und dem epischen Finale so kommt. Denn natürlich ist dann längst noch nicht alles gut. Auf behutsame Weise wird das hier gezeigt, die meisten haben psychisch noch nicht verwunden, was passiert ist, und es gibt massig zu tun, um endgültig Frieden herzustellen. Gleichzeitig wollen Feyre und ihre Familie aber auch eine schöne Zeit haben und endlich mal wieder feiern, wofür sich die Sonnenwende bestens eignet. Die ist sozusagen das, worauf dieses Buch hinsteuert. Kein extremer roter Faden wie in den anderen Teilen, aber ein "Ziel" am Ende des Buches. Abgesehen davon fand ich es einfach wundervoll, wieder in Velaris zu sein. Bei Feyre, Rhysand, Cassian, Azriel, Morrigan, Amren. Ich liebe diese Truppe einfach, sie sind eine so tolle Familie, wie sie miteinander umgehen, sich lieben und zanken, sich die Meinung sagen und zueinander halten. Ich liebs einfach. Und es war toll, dass hier nochmal erleben zu können. Auch von Feyre und Rhysand bekam man wieder was und das hat mich total gefreut, da ich sie noch nicht gehen lassen wollte. Und dann erst der Ausflug von Rhys, Cassian und Azriel! Hach! Auch wurde hier schon auf Band 5 vorbereitet, denn man hat mehr von Cassian und Nesta und den Spannungen gemerkt. Tatsächlich ist mir Nesta nach wie vor unsympathisch, auch wenn ich ihr Leid verstehen kann. Aber sie war eben auch schon unsympathisch, bevor sie verwandelt wurde. Trotzdem bin ich gespannt, was das mit ihrer Geschichte gibt. Ein bisschen verwirrend fand ich am Anfang, dass es mehrere Perspektiven gibt. Und nicht alle in Ich-Form. Aber daran habe ich mit letztlich gewöhnt. Für mich war das Buch genau das, was ich an der Stelle erwartet und erhofft habe, und es hat mich zwar nicht völlig umgehauen (mehr Rhys und Feyre hätte es ruhig noch geben können z.B.), aber ich kann es auf jeden Fall empfehlen. 4 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Das Reich der sieben Höfe – Frost und Mondlicht

von Sarah J. Maas

3.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Reich der sieben Höfe – Frost und Mondlicht