Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen!

Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen!

Neue, unglaubliche Geschichten über Helikopter-Eltern

eBook

9,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Artikel erhalten

Beschreibung

Sie blockieren die Notaufnahme mit Lappalien, diktieren den Speiseplan der Schul-Mensa oder fordern vorgewärmte Klobrillen für ihre süßen Schätzchen in der Kita: Helikopter-Eltern gehen ihrer Umwelt gehörig auf die Nerven. Rund um die Uhr, völlig unreflektiert. Lesen Sie neue skurrile Anekdoten von Eltern und Hebammen, Erziehern und Lehrern, Ärzten, Trainern und Frisören. Außerdem: Der Helikopter-Wahnsinn in elterlichen Whatsapp-Gruppen.

Details

Verkaufsrang

5134

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

07.09.2018

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

5134

Erscheinungsdatum

07.09.2018

Verlag

Ullstein Verlag

Seitenzahl

224 (Printausgabe)

Dateigröße

4553 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783843718448

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

59 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Helikopter-Eltern würden einfach ALLES für ihre Kinder tun!

Blubb0butterfly am 24.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Eckdaten eBook 136 Seiten Ullstein Buchverlage Untertitel: Neue unglaubliche Geschichten über Helikopter-Eltern mit Cartoons von Hauck & Bauer ISBN: 978-3-8437-1844-8 2018 Cover Es ist lustig und passt wie die Faust aufs Auge. XD Inhalt Nach dem großen Erfolg des Nr.1-Bestsellers Verschieben Sie die Deutscharbeit – mein Sohn hat Geburtstag legen Lena Greiner und Carola Padtberg nach: Im vorliegenden Band versammeln die SPIEGEL-ONLINE-Redakteurinnen erneut verrückte Episoden und unglaubliche Geschichten über Helikopter-Eltern und ihren stolzen Nachwuchs. Aber Vorsicht: Dieses Buch ist kein Erziehungsratgeber und kein pädagogisches Plädoyer gegen Förderwahn, sondern ein schonungsloser Frontbericht aus dem Familienleben. Eltern, Kinder, Hebammen, Erzieher, Lehrer, Trainer und Polizisten packen aus, was sie mit übermotivierten Eltern erlebt haben. Atemberaubend grotesk – und leider wahr. Autorinnen Lena Greiner, geboren 1981 in Hamburg. Sie studierte Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen in Hamburg, Berlin und Washington, D.C. Seit 2013 ist sie Redakteurin bei SPIEGEL ONLINE und leitet dort das Resort Leben und Lernen. Carola Padtberg, geboren 1976 im Rheinland, studierte Englische Literatur und Politik in Bonn und London. Sie volontierte ZEIT Online und ist seit 2005 Redakteurin bei SPIEGEL ONLINE, aktuell im Ressort Kultur. Die Mutter von drei Kindern lebt und arbeitet in Hamburg. Meinung Der Titel ist witzig und verspricht eine unterhaltsame Lektüre zu werden. ^^ Wir alle kennen mehr oder minder Helikopter-Eltern oder können uns zumindest etwas darunter vorstellen. Sie sind überfürsorglich und wollen alles Negative vom ihrem Kind abschirmen. Am liebsten wollen sie ihren Schützling 24 Stunden und 7 Tage die Woche überwachen. Dieses Buch vereint ein Sachbuch mit lustigen Anekdoten und ist wunderbar angenehm zu lesen. Bei vielen Dingen muss man einfach schmunzeln oder vehement den Kopf schütteln. Doch leider sind die genannten Dinge in diesem Buch oftmals wahr, was wirklich traurig ist. Aber gut, so funktioniert eben unsere Gesellschaft. Leistungsdruck sei mal so hingeworfen. Die Cartoons sind passend, aber mir gefällt der Zeichenstil nicht so sehr. Aber das ist wohl Geschmackssache. Das Buch ist ziemlich abwechslungsreich und angenehm zu lesen. Es ist außerdem immer für einen Lacher gut.

Helikopter-Eltern würden einfach ALLES für ihre Kinder tun!

Blubb0butterfly am 24.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Eckdaten eBook 136 Seiten Ullstein Buchverlage Untertitel: Neue unglaubliche Geschichten über Helikopter-Eltern mit Cartoons von Hauck & Bauer ISBN: 978-3-8437-1844-8 2018 Cover Es ist lustig und passt wie die Faust aufs Auge. XD Inhalt Nach dem großen Erfolg des Nr.1-Bestsellers Verschieben Sie die Deutscharbeit – mein Sohn hat Geburtstag legen Lena Greiner und Carola Padtberg nach: Im vorliegenden Band versammeln die SPIEGEL-ONLINE-Redakteurinnen erneut verrückte Episoden und unglaubliche Geschichten über Helikopter-Eltern und ihren stolzen Nachwuchs. Aber Vorsicht: Dieses Buch ist kein Erziehungsratgeber und kein pädagogisches Plädoyer gegen Förderwahn, sondern ein schonungsloser Frontbericht aus dem Familienleben. Eltern, Kinder, Hebammen, Erzieher, Lehrer, Trainer und Polizisten packen aus, was sie mit übermotivierten Eltern erlebt haben. Atemberaubend grotesk – und leider wahr. Autorinnen Lena Greiner, geboren 1981 in Hamburg. Sie studierte Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen in Hamburg, Berlin und Washington, D.C. Seit 2013 ist sie Redakteurin bei SPIEGEL ONLINE und leitet dort das Resort Leben und Lernen. Carola Padtberg, geboren 1976 im Rheinland, studierte Englische Literatur und Politik in Bonn und London. Sie volontierte ZEIT Online und ist seit 2005 Redakteurin bei SPIEGEL ONLINE, aktuell im Ressort Kultur. Die Mutter von drei Kindern lebt und arbeitet in Hamburg. Meinung Der Titel ist witzig und verspricht eine unterhaltsame Lektüre zu werden. ^^ Wir alle kennen mehr oder minder Helikopter-Eltern oder können uns zumindest etwas darunter vorstellen. Sie sind überfürsorglich und wollen alles Negative vom ihrem Kind abschirmen. Am liebsten wollen sie ihren Schützling 24 Stunden und 7 Tage die Woche überwachen. Dieses Buch vereint ein Sachbuch mit lustigen Anekdoten und ist wunderbar angenehm zu lesen. Bei vielen Dingen muss man einfach schmunzeln oder vehement den Kopf schütteln. Doch leider sind die genannten Dinge in diesem Buch oftmals wahr, was wirklich traurig ist. Aber gut, so funktioniert eben unsere Gesellschaft. Leistungsdruck sei mal so hingeworfen. Die Cartoons sind passend, aber mir gefällt der Zeichenstil nicht so sehr. Aber das ist wohl Geschmackssache. Das Buch ist ziemlich abwechslungsreich und angenehm zu lesen. Es ist außerdem immer für einen Lacher gut.

Helikoptereltern

S. L. aus Berlin am 24.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Schon der Titel verrät, dass hier Helikoptereltern in Reinform präsentiert werden. Das gelingt den Autorinnen Lena Greiner und Carola Padtberg dank der Hilfe der Spiegel online- Leser hervorragend. Was für eine abstruse Vorstellung: schon im Mutterleib wird der Nachwuchs zu allumfassenden Lebenszweck der Eltern erklärt. Klassische Musik am Ohr des Fötus wird es bringen. Die werdende Mutti kann selbstverständlich nicht mehr arbeiten gehen, muss sie doch ihre Zeit für das Baby aufwenden. Nach der Entbindung wird es nicht besser, das Baby darf auf Mutti schlafen, auch wenn diese dadurch wund liegt und Thrombose bekommt. Oder die Toilettenspülung könnte den geheiligten Schlaf unterbrechen. Für Kita und Schule werden Erziehern und Lehrern strengste Vorschriften gemacht, das Premiumkind (!!!) genießt Vorrang, darf alles ablehnen oder erzwingen. Sogar Ärzte werden bevormundet; das Kind könnte durch Untersuchungen oder Spritzen traumatisiert werden. Und es hört nicht auf. Für Azubis sollen Arbeitszeiten verschoben, für Studenten Zensuren gerechtfertigt werden. Wenn das nicht wahre Begebenheiten wären, könnte man über solche Übereltern herzhaft lachen. Ein tolles Buch, bereitet es doch den Leser darauf vor, welche Herausforderungen auf einen zukommen können. Man darf schon mal überlegen, wie man in solchen Situationen reagieren könnte, anstatt sprachlos dazustehen vor diesen Unverschämtheiten. Oder - man überdenkt, ob man nicht selber manchmal....? Denn: man tut den Kindern nichts Gutes mit Übervorsichtigkeit und dem Bewahren vor allen Herausforderungen. Gut, dass zum Schluss auch auf diese Folgen eingegangen wird. Gut gefallen hat mir die Gliederung in die Lebensabschnitte des Nachwuchses. Ein wenig ermüdend wirkt die Vielzahl ähnlicher Vorfälle, aber auf mehrere Tage verteilt, lässt sich das Buch aus dem Ullstein Verlag gut lesen. Illustrationen von Hauck & Bauer grenzen die einzelnen Abschnitte ab und lockern das Ganze auf.

Helikoptereltern

S. L. aus Berlin am 24.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Schon der Titel verrät, dass hier Helikoptereltern in Reinform präsentiert werden. Das gelingt den Autorinnen Lena Greiner und Carola Padtberg dank der Hilfe der Spiegel online- Leser hervorragend. Was für eine abstruse Vorstellung: schon im Mutterleib wird der Nachwuchs zu allumfassenden Lebenszweck der Eltern erklärt. Klassische Musik am Ohr des Fötus wird es bringen. Die werdende Mutti kann selbstverständlich nicht mehr arbeiten gehen, muss sie doch ihre Zeit für das Baby aufwenden. Nach der Entbindung wird es nicht besser, das Baby darf auf Mutti schlafen, auch wenn diese dadurch wund liegt und Thrombose bekommt. Oder die Toilettenspülung könnte den geheiligten Schlaf unterbrechen. Für Kita und Schule werden Erziehern und Lehrern strengste Vorschriften gemacht, das Premiumkind (!!!) genießt Vorrang, darf alles ablehnen oder erzwingen. Sogar Ärzte werden bevormundet; das Kind könnte durch Untersuchungen oder Spritzen traumatisiert werden. Und es hört nicht auf. Für Azubis sollen Arbeitszeiten verschoben, für Studenten Zensuren gerechtfertigt werden. Wenn das nicht wahre Begebenheiten wären, könnte man über solche Übereltern herzhaft lachen. Ein tolles Buch, bereitet es doch den Leser darauf vor, welche Herausforderungen auf einen zukommen können. Man darf schon mal überlegen, wie man in solchen Situationen reagieren könnte, anstatt sprachlos dazustehen vor diesen Unverschämtheiten. Oder - man überdenkt, ob man nicht selber manchmal....? Denn: man tut den Kindern nichts Gutes mit Übervorsichtigkeit und dem Bewahren vor allen Herausforderungen. Gut, dass zum Schluss auch auf diese Folgen eingegangen wird. Gut gefallen hat mir die Gliederung in die Lebensabschnitte des Nachwuchses. Ein wenig ermüdend wirkt die Vielzahl ähnlicher Vorfälle, aber auf mehrere Tage verteilt, lässt sich das Buch aus dem Ullstein Verlag gut lesen. Illustrationen von Hauck & Bauer grenzen die einzelnen Abschnitte ab und lockern das Ganze auf.

Unsere Kund*innen meinen

Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen!

von Lena Greiner, Carola Padtberg

4.1

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen!