Anker im Himmel

Inhaltsverzeichnis


Vorwort des Herausgebers





Vorwort des Verfassers





Vorwort des Verfassers zur deutschen Ausgabe





Kapitel 1


Die Metaphysik als Wissen und Lebenserfahrung


1.1 Von einem Buch zu einem Substantiv, dann zu einem Adjektiv


1.2 Eine philosophische Fachwissenschaft


1.3 Eine Dimension des Menschlichen


1.4 Eine Lücke, die es zu füllen gilt





Kapitel 2


Die Metaphysik an ihrem richt
igen Platz>2.1 Die moderne Zerstörung der Metaphysik

2.2 Die Metaphysik als Überbietung der Physik


2.3 Der kantische Exodus





Kapitel 3


Die nihilistische Ablehnung der Metaphysik als Pessimismus


3.1 Der Aufstieg des Nihilismus
"">if">3.2 Nihilismus und Pessimismus

3.3 Die Austauschbarkeit der Transzendentalien


3.4 Das Verlangen nach dem Guten





Kapitel
4

Das Sein als bloße Existenz und die Zufälligkeit des Lebens


4.1 Die Reduktion des Seins auf die Existenz

iv> 14px;">4.2 Die voluntaristische Entgleisung

4.3 Die Zufälligkeit des Lebens


4.4 Der Neid gegenüber sich selbst





Kapitel 5


Mit im Boot, Autonomie und Abgeschlossenheit


5.1 Alle in einem Boot


5.2 Die Autonomie

Helvetica, Arial, sans-seri5.3 Die selbstbezügliche Gesellschaft

5.4 Die Leichtigkeit des Nichts





Kapitel 6


Der Selbstmord und die Liebe zum Leben


6.1 Vom Selbstmord


6.2 Selbstmord und Unsterblichkeit


6.3 Zu leben lieben
und das Leben lieben




Kapitel 7


Die Selbstzerstörung der Menschheit


7.1 Schluss (machen) mit dem "metaphysischen Lebewesen" 


7.2 Die Waffen zum Selbstmord


7.3 Das Gewicht jeder Generation
"">


Kapitel 8


Das Leben, mit welcher Berechtigung ?


8.1 Sterblichkeit und Geboren werden


8.2 Das Recht auf Fortpflanzung


8.3 Das Ende der Zufälligkeit


8.4 Die Erzeugung des Menschen

;

Kapitel 9

Diesseits von Gut und Böse


9.1 Das Zeitalter des Seins


9.2 Die vor-moralische Grundlage der Moral


9.3 Der Atheismus, unfähig, Leben zu schaffen


9.4 Der missbrauchte Bus




serif">4.0px;">Kapitel 10
Die Metaphysik als Objekt der Freiheit

10.1 Rückkehr zu Platon


10.2 Die Freiheit bis zum Ende


10.3 Die Freiheit und das Gute


10.4 Das Opfer


10.5 Der Glaube oder der Tod




ont face="Helvetica, Arial, sans-serif">Kapitel 11

Abschließende Folgerung

Anker im Himmel

Metaphysik als Fundament der Anthropologie

Buch (Gebundene Ausgabe)

44,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

30.01.2018

Verlag

Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

Seitenzahl

148

Maße (L/B/H)

21,6/15,3/1,4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

30.01.2018

Verlag

Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

Seitenzahl

148

Maße (L/B/H)

21,6/15,3/1,4 cm

Gewicht

338 g

Auflage

1. Auflage 2018

Originaltitel

Les ancres dans le ciel

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-658-20529-4

Weitere Bände von Das Bild vom Menschen und die Ordnung der Gesellschaft

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Anker im Himmel

  • Vorwort des Herausgebers





    Vorwort des Verfassers





    Vorwort des Verfassers zur deutschen Ausgabe





    Kapitel 1


    Die Metaphysik als Wissen und Lebenserfahrung


    1.1 Von einem Buch zu einem Substantiv, dann zu einem Adjektiv


    1.2 Eine philosophische Fachwissenschaft


    1.3 Eine Dimension des Menschlichen


    1.4 Eine Lücke, die es zu füllen gilt





    Kapitel 2


    Die Metaphysik an ihrem richt
    igen Platz>2.1 Die moderne Zerstörung der Metaphysik

    2.2 Die Metaphysik als Überbietung der Physik


    2.3 Der kantische Exodus





    Kapitel 3


    Die nihilistische Ablehnung der Metaphysik als Pessimismus


    3.1 Der Aufstieg des Nihilismus
    "">if">3.2 Nihilismus und Pessimismus

    3.3 Die Austauschbarkeit der Transzendentalien


    3.4 Das Verlangen nach dem Guten





    Kapitel
    4

    Das Sein als bloße Existenz und die Zufälligkeit des Lebens


    4.1 Die Reduktion des Seins auf die Existenz

    iv> 14px;">4.2 Die voluntaristische Entgleisung

    4.3 Die Zufälligkeit des Lebens


    4.4 Der Neid gegenüber sich selbst





    Kapitel 5


    Mit im Boot, Autonomie und Abgeschlossenheit


    5.1 Alle in einem Boot


    5.2 Die Autonomie

    Helvetica, Arial, sans-seri5.3 Die selbstbezügliche Gesellschaft

    5.4 Die Leichtigkeit des Nichts





    Kapitel 6


    Der Selbstmord und die Liebe zum Leben


    6.1 Vom Selbstmord


    6.2 Selbstmord und Unsterblichkeit


    6.3 Zu leben lieben
    und das Leben lieben




    Kapitel 7


    Die Selbstzerstörung der Menschheit


    7.1 Schluss (machen) mit dem "metaphysischen Lebewesen" 


    7.2 Die Waffen zum Selbstmord


    7.3 Das Gewicht jeder Generation
    "">


    Kapitel 8


    Das Leben, mit welcher Berechtigung ?


    8.1 Sterblichkeit und Geboren werden


    8.2 Das Recht auf Fortpflanzung


    8.3 Das Ende der Zufälligkeit


    8.4 Die Erzeugung des Menschen

    ;

    Kapitel 9

    Diesseits von Gut und Böse


    9.1 Das Zeitalter des Seins


    9.2 Die vor-moralische Grundlage der Moral


    9.3 Der Atheismus, unfähig, Leben zu schaffen


    9.4 Der missbrauchte Bus




    serif">4.0px;">Kapitel 10
    Die Metaphysik als Objekt der Freiheit

    10.1 Rückkehr zu Platon


    10.2 Die Freiheit bis zum Ende


    10.3 Die Freiheit und das Gute


    10.4 Das Opfer


    10.5 Der Glaube oder der Tod




    ont face="Helvetica, Arial, sans-serif">Kapitel 11

    Abschließende Folgerung