Sommerby 1. Ein Sommer in Sommerby

Sommerby Band 1

Kirsten Boie

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Gebundene Ausgabe)
Buch (Gebundene Ausgabe)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Gebundene Ausgabe

14,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mit Kirsten Boie aufs Land und mitten hinein ins Abenteuer: Die zwölfjährige Martha und ihre jüngeren Brüder Mats und Mikkel müssen die Ferien bei ihrer Oma auf dem Land verbringen. Und diese Oma ist ein bisschen seltsam: Sie wohnt allein in einem abgelegenen Haus, verkauft selbstgemachte Marmelade, hat kein Telefon und erst recht kein Internet. Aber Hühner, ein Motorboot und ein Gewehr, mit dem sie ungebetene Gäste verjagt. Als die Idylle bedroht wird, halten die Stadtkinder und ihre Oma zusammen und erkennen, worauf es im Leben wirklich ankommt.Kirsten Boies neue, warmherzige Geschichte über Freundschaft und Miteinander ist ein Plädoyer für mehr Achtsamkeit im Umgang mit der Natur.

Produktdetails

Verkaufsrang 20975
Einband Gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 10 - 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.02.2018
Illustrator Verena Körting
Verlag Verlag Friedrich Oetinger GmbH
Seitenzahl 320
Maße (L/B/H) 21,6/15,2/3,5 cm
Gewicht 556 g
Auflage 9. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7891-0883-9

Weitere Bände von Sommerby

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

14 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sommerferien bei Oma inklusive Gewehr - lustig und spannend

Bewertung aus Frankfurt am Main am 27.10.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch passt gut zu 10jährigen Kindern - sogar richtig in die Zeit von Ferien. Man lässt sich gern anstecken von den Beschreibungen und Erlebnissen. Es ist schön zum Vorlesen. Das kann man auch mit jüngeren Kindern gut machen. Die Worte sind wunderbar ausgesucht und die Kinder fühlen sich mittendrin in der Geschichte. Eine wundervolle Geschenkidee.

Sommerferien bei Oma inklusive Gewehr - lustig und spannend

Bewertung aus Frankfurt am Main am 27.10.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch passt gut zu 10jährigen Kindern - sogar richtig in die Zeit von Ferien. Man lässt sich gern anstecken von den Beschreibungen und Erlebnissen. Es ist schön zum Vorlesen. Das kann man auch mit jüngeren Kindern gut machen. Die Worte sind wunderbar ausgesucht und die Kinder fühlen sich mittendrin in der Geschichte. Eine wundervolle Geschenkidee.

Sommerferien an der Küste mit besonderen Erlebnissen

Sabine P. aus Nettetal am 05.07.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Martha, Mikkel und Mats wohnen gemeinsam mit ihren Eltern in Hamburg und wachsen dort wohl behütet auf. Als ihre Mutter Leonie auf einer Geschäftsreise in New York einen Unfal hat, möchte der Vater natürlich sofort zu seiner Frau reisen. Die Kinder sollen in der Zwischenzeit bei ihrer Oma auf dem Land untergebracht werden. Mit gemischten Gefühlen reisen Martha, Mikkel und Mats bei ihrer Oma an und stellen schnell fest, dass das Leben bei der Oma so ganz anders ist. Es gibt weder ein Telefon und erst recht kein Internet. Dafür aber jede Menge Natur, spannende Abenteuer und einen unvergesslichen Sommer mit vielen schönen Erinnerungen. Cover: Das Cover ist wunderbar idyllisch in frischen Naturtönen gestaltet und macht Lust auf einen entspannten Urlaub an der See , inmitten der Natur. Meine Meinung: Kirsten Boie hat mit " ein Sommer in sommerby " eine abenteuerliche, einfühlsame, unterhaltsame und wunderschöne Geschichte geschrieben, die aufzeigt, worauf es im Leben wirklich ankommt. Wir lernen die Kinder Martha, Mikkel und Mats kennen und dürfen mit ihnen einen unvergesslichen Sommer erleben. Ohne Fernsehen, Whats-App und Internet hat Martha zunächst mit der neuen Situation zu kämpfen. Doch sie merkt, wie schön ein Leben auch all ohne diese Dinge sein kann. Sie entwickelt ein starkes Verantwortungsgefühl für ihre jüngeren Brüder, wird selbstbewusster und selbstständiger. Aber auch ihre Brüder entwickeln sich weiter und sie merken , dass das Leben bei der Oma nicht nur idyllisch ist, sondern das die Oma für ihr Geld hart arbeiten muss und Tiere auch geschlachtet werden müssen, um überleben zu können. Durch diese neuen Erfahrungen haben sie nun das Gefühl, etwas Tolles geschafft zu haben und sie sind stolz darauf, dass sie ihrer Oma eine große Hilfe sind. Auch wenn diese sie nicht mit Lob überschüttet und oft schroff und fordert ist, hat sie doch das Herz am rechten Fleck und vermittelt den Kindern auf diese Weise die wichtigen Werte im Leben. Bei der Oma dürfen die Kinder noch Kinder sein und ihre eigenen Erfahrungen machen. Sie lernen, das Geld nicht alles im Leben ist, und das Geld auch nicht glücklich macht. Es sind die kleinen Dinge im Leben, die die Kinder glücklich und verständig machen und zu pflichtbewussten und verlässlichen Menschen reifen lassen. Die oma traut den Kindern etwas zu und so ist es auch nicht verwunderlich, dass am Ende keiner der Drei wieder zurück in die Stadt möchte. Ein Sommer in Sommerby ist eine Geschichte, die die Landschaft, die Umgebung und die Leute die dort leben wunderbar beschreibt. Die Gefühle der Kinder werden sehr authentisch dargestellt und dem Leser wird vermittelt, das manchmal weniger mehr ist. Fazit: Eine großartige Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, die verdeutlich was wirklich wichtig ist im Leben und das Anders auch ganz toll sein kann. Klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen.

Sommerferien an der Küste mit besonderen Erlebnissen

Sabine P. aus Nettetal am 05.07.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Martha, Mikkel und Mats wohnen gemeinsam mit ihren Eltern in Hamburg und wachsen dort wohl behütet auf. Als ihre Mutter Leonie auf einer Geschäftsreise in New York einen Unfal hat, möchte der Vater natürlich sofort zu seiner Frau reisen. Die Kinder sollen in der Zwischenzeit bei ihrer Oma auf dem Land untergebracht werden. Mit gemischten Gefühlen reisen Martha, Mikkel und Mats bei ihrer Oma an und stellen schnell fest, dass das Leben bei der Oma so ganz anders ist. Es gibt weder ein Telefon und erst recht kein Internet. Dafür aber jede Menge Natur, spannende Abenteuer und einen unvergesslichen Sommer mit vielen schönen Erinnerungen. Cover: Das Cover ist wunderbar idyllisch in frischen Naturtönen gestaltet und macht Lust auf einen entspannten Urlaub an der See , inmitten der Natur. Meine Meinung: Kirsten Boie hat mit " ein Sommer in sommerby " eine abenteuerliche, einfühlsame, unterhaltsame und wunderschöne Geschichte geschrieben, die aufzeigt, worauf es im Leben wirklich ankommt. Wir lernen die Kinder Martha, Mikkel und Mats kennen und dürfen mit ihnen einen unvergesslichen Sommer erleben. Ohne Fernsehen, Whats-App und Internet hat Martha zunächst mit der neuen Situation zu kämpfen. Doch sie merkt, wie schön ein Leben auch all ohne diese Dinge sein kann. Sie entwickelt ein starkes Verantwortungsgefühl für ihre jüngeren Brüder, wird selbstbewusster und selbstständiger. Aber auch ihre Brüder entwickeln sich weiter und sie merken , dass das Leben bei der Oma nicht nur idyllisch ist, sondern das die Oma für ihr Geld hart arbeiten muss und Tiere auch geschlachtet werden müssen, um überleben zu können. Durch diese neuen Erfahrungen haben sie nun das Gefühl, etwas Tolles geschafft zu haben und sie sind stolz darauf, dass sie ihrer Oma eine große Hilfe sind. Auch wenn diese sie nicht mit Lob überschüttet und oft schroff und fordert ist, hat sie doch das Herz am rechten Fleck und vermittelt den Kindern auf diese Weise die wichtigen Werte im Leben. Bei der Oma dürfen die Kinder noch Kinder sein und ihre eigenen Erfahrungen machen. Sie lernen, das Geld nicht alles im Leben ist, und das Geld auch nicht glücklich macht. Es sind die kleinen Dinge im Leben, die die Kinder glücklich und verständig machen und zu pflichtbewussten und verlässlichen Menschen reifen lassen. Die oma traut den Kindern etwas zu und so ist es auch nicht verwunderlich, dass am Ende keiner der Drei wieder zurück in die Stadt möchte. Ein Sommer in Sommerby ist eine Geschichte, die die Landschaft, die Umgebung und die Leute die dort leben wunderbar beschreibt. Die Gefühle der Kinder werden sehr authentisch dargestellt und dem Leser wird vermittelt, das manchmal weniger mehr ist. Fazit: Eine großartige Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, die verdeutlich was wirklich wichtig ist im Leben und das Anders auch ganz toll sein kann. Klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen.

Unsere Kund*innen meinen

Sommerby 1. Ein Sommer in Sommerby

von Kirsten Boie

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Sommerby 1. Ein Sommer in Sommerby
  • Sommerby 1. Ein Sommer in Sommerby
  • Sommerby 1. Ein Sommer in Sommerby
  • Sommerby 1. Ein Sommer in Sommerby
  • Sommerby 1. Ein Sommer in Sommerby
  • Sommerby 1. Ein Sommer in Sommerby
  • Sommerby 1. Ein Sommer in Sommerby
  • Sommerby 1. Ein Sommer in Sommerby
  • Sommerby 1. Ein Sommer in Sommerby