Madame Moneypenny: Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können

Natascha Wegelin

(16)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Finanziell unabhängig und selbstbestimmt – dieses Buch zeigt, wie’s geht!

Bei 75 Prozent aller Frauen in Deutschland wird die Rente später unter 400 Euro liegen. Warum?

Weil Frauen immer noch weniger verdienen und ein Mann keine Altersvorsorge ist.

Natascha Wegelin ruft Frauen dazu auf, sich selbst um ihre finanziellen Angelegenheiten zu kümmern und sich von Staat und Partner unabhängig zu machen – aber sie weiß auch, dass es ihnen von Bankberatern und Finanzdienstleistern nicht immer leicht gemacht wird. In ihrem Buch trägt die Finanzbloggerin Tipps und Tricks zusammen, mithilfe derer sich jede Frau ihre ganz persönliche Spar- und Investitionsstrategie erarbeiten kann, und baut dabei ganz nebenbei Hemmungen und Scheu ab, sich mit Anlagen und Aktien zu beschäftigen. Denn finanzielle Abhängigkeit ist ein enormes Risiko, vor dem sich jede Frau einfach schützen kann.

Laura Seiler weiß, wie man Frauen Mut macht. Nicola Erdmann Welt am Sonntag 20181209

Produktdetails

Verkaufsrang 1098
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 21.08.2018
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Seitenzahl 240
Maße 18,8/12,3/2,2 cm
Gewicht 210 g
Auflage 14. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-63374-4

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
11
3
0
0
2

Mein persönlicher Finanztipp: Spar dir das Geld für dieses Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 28.03.2021

Ich war leider auch sehr enttäuscht von dem Buch, nachdem ich zuvor so viel über Madame Moneypenny gehört hatte. Der Inhalt ist in eine fürchterlich künstliche Story verpackt, in der die Autorin beim Grillen mit ihrer Familie primär ihrer Mutter und Schwester Finazwissen näher bringt. Es wirkt sehr wie für Dummies geschrieben un... Ich war leider auch sehr enttäuscht von dem Buch, nachdem ich zuvor so viel über Madame Moneypenny gehört hatte. Der Inhalt ist in eine fürchterlich künstliche Story verpackt, in der die Autorin beim Grillen mit ihrer Familie primär ihrer Mutter und Schwester Finazwissen näher bringt. Es wirkt sehr wie für Dummies geschrieben und so fühl ich mich als Leserin von Grund auf für dumm verkauft. Das gesamte Buch ist als Dialog geschrieben, was ich fürchterlich nervig fand. Daher habe ich möglichst viel übersprungen und nur die längeren Pasaagen an wörtlicher Rede gelesen. Eigentlich reicht es, wenn man die Sätze in den Kästen liest - das wäre der eigentliche Inhalt dieses Buchs. Kurz zusammengefasst: Baue Finanzwissen auf, verschwende kein Geld, nimm deine Finanzen als Frau selbst in die Hand, vermeide Schulden und unnötige Versicherungen, investiere in Aktien.

Leider inhaltslos
von einer Kundin/einem Kunden am 15.02.2021

Ich habe mir das Buch aufgrund der vielen guten Bewertungen gekauft und bin leider sehr enttäuscht worden. Die Story, die um die eigentlichen Fakten herum erzählt wird, empfinde ich als sehr störend und unnötig detailliert. Was letztendlich an Tips übrig bleibt ließe sich auch auf 2 Seiten zusammenfassen. Selbst für mich als a... Ich habe mir das Buch aufgrund der vielen guten Bewertungen gekauft und bin leider sehr enttäuscht worden. Die Story, die um die eigentlichen Fakten herum erzählt wird, empfinde ich als sehr störend und unnötig detailliert. Was letztendlich an Tips übrig bleibt ließe sich auch auf 2 Seiten zusammenfassen. Selbst für mich als absolute Finanz-Anfängerin war nichts Neues dabei.

Ran an die Finanzen
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 29.08.2019

Selbst ist die Frau… denken viele von uns. Aber wenn es ums Geld geht, überlassen viele die Entscheidungen anderen. Und müssen womöglich im Alter mit Altersarmut oder bei der Scheidung mit immensen Schulden rechnen usw. Natascha zeigt wie es geht. Es ist gar nicht so schwierig, wenn man einmal angefangen hat sich mit dem Thema F... Selbst ist die Frau… denken viele von uns. Aber wenn es ums Geld geht, überlassen viele die Entscheidungen anderen. Und müssen womöglich im Alter mit Altersarmut oder bei der Scheidung mit immensen Schulden rechnen usw. Natascha zeigt wie es geht. Es ist gar nicht so schwierig, wenn man einmal angefangen hat sich mit dem Thema Finanzen auseinanderzusetzen und es macht dann sogar Spaß! In diesem Buch wird auf interessante Art und Weise erklärt, wie man sich seine eigene Strategie erarbeiten kann . Zusätzlich gibt es auch noch eine geschlossene Facebookgruppe nur für Frauen, die ich nur wärmstens empfehlen kann. Mädels, kümmert euch um euer Geld und um eure Zukunft.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1