Böse Leute / Karl Sönnigsen Band 1
Band 1

Böse Leute / Karl Sönnigsen Band 1

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Hörbuch

Hörbuch

11,99 €
eBook

eBook

7,99 €

Böse Leute / Karl Sönnigsen Band 1

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 11,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 7,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.04.2017

Verlag

dtv

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

18,9/11,8/3 cm

Beschreibung

Rezension

Charmante Geschichte mit gewohnt liebenswerten Charakteren. ("Hörzu")
Heldts erster Krimi ist witzig und spannend! ("SUPER Illu")
Ich fand das Buch amüsant, kurzweilig und habe mich wirklich sehr gut unterhalten gefühlt ("Chrissas Bücherblog")
Ein absolut empfehlenswerter Schmöker für Urlaubswochen. ("Doppelpunkt")
Dieser Krimi gehört ins Urlaubsgepäck! ("Neue Rhein Zeitung")
Dieser Krimi gehört ins Urlaubsgepäck! ("NRZ - Neue Rhein Zeitung Emmerich")
Charmant & leicht. ("Bild + Funk")
Amüsant und spannend. ("Bella")
Eine kurzweilig zu lesende Krimikomödie mit einer schrulligen Ermittlergruppe, die für etliche erheiternde Szenen sorgt. ("derachentaler.de")
›Böse Leute‹ ist ein spannender, aber gleichzeitig witziger Krimi mit sympathischen Charakteren. Ihr erster Krimi ist Dora Heldt wirklich gut gelungen! ("Lichtenfelser Wochenblatt")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.04.2017

Verlag

dtv

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

18,9/11,8/3 cm

Gewicht

328 g

Auflage

7. Auflage

Reihe

Karl Sönnigsen ermittelt 1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-21677-7

Weitere Bände von Karl Sönnigsen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

24 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Ein Krimi mit viel Spaß

Igelmanu66 aus Mülheim am 27.10.2022

Bewertungsnummer: 1813794

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Ich mache mich nicht lächerlich, ich bin besorgt um den Frieden und die Sicherheit auf dieser Insel. Und ich stänkere nicht gegen meinen Nachfolger, ich halte diesen aufgeblasenen Peter Runge nur für unfähig und eine Fehlbesetzung. Da holen die einen Auswärtigen. Von der Ostsee. Der hat doch überhaupt keine Ahnung.« Hauptkommissar a.D. Karl Sönnigsen ist empört. Und besorgt. Seitdem er im Ruhestand ist, geht es mit der Sicherheit auf Sylt bergab. Gerade wird es von einer Einbruchsserie erschüttert, bei der nicht die Villen reicher Urlauber, sondern die Häuser ganz normaler Inselbewohner betroffen sind. Als es bei einem dieser Einbrüche auch noch zu einem Todesfall kommt, ist offensichtlich, dass die Polizei überfordert ist und die Situation allein nicht in den Griff bekommt. Da muss dann eben Karl ran, unterstützt von seinen Mitrentnern Onno, Charlotte und Inge. Neben Chorproben und Kochwettbewerben haben die vier alle Hände voll zu tun… Dora Heldt kannte ich durch ihre Romane, meine Favoriten waren die, in denen Papa Heinz auftaucht. Da ich außerdem Küstenkrimis mag, habe ich mich mal an diesen hier gewagt. Cosy liegt mir eigentlich nicht und in meinen bevorzugten Krimis ermitteln meist Kommissare, Forensiker oder Agenten, weshalb ich mit dem Rentnerquartett, das hier im Mittelpunkt steht, ein kleines Risiko eingegangen bin, das jedoch belohnt wurde. Das Buch war sehr unterhaltsam, hatte ordentliche Küstenatmosphäre und die ungewöhnlichen Ermittler leisteten gute Arbeit. Ein Kurzauftritt von Heinz machte für mich das Lesevergnügen perfekt. Fazit: Ein Rentnerquartett sorgt für Sicherheit auf Sylt. Dieser Krimi machte viel Spaß!
Melden

Ein Krimi mit viel Spaß

Igelmanu66 aus Mülheim am 27.10.2022
Bewertungsnummer: 1813794
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Ich mache mich nicht lächerlich, ich bin besorgt um den Frieden und die Sicherheit auf dieser Insel. Und ich stänkere nicht gegen meinen Nachfolger, ich halte diesen aufgeblasenen Peter Runge nur für unfähig und eine Fehlbesetzung. Da holen die einen Auswärtigen. Von der Ostsee. Der hat doch überhaupt keine Ahnung.« Hauptkommissar a.D. Karl Sönnigsen ist empört. Und besorgt. Seitdem er im Ruhestand ist, geht es mit der Sicherheit auf Sylt bergab. Gerade wird es von einer Einbruchsserie erschüttert, bei der nicht die Villen reicher Urlauber, sondern die Häuser ganz normaler Inselbewohner betroffen sind. Als es bei einem dieser Einbrüche auch noch zu einem Todesfall kommt, ist offensichtlich, dass die Polizei überfordert ist und die Situation allein nicht in den Griff bekommt. Da muss dann eben Karl ran, unterstützt von seinen Mitrentnern Onno, Charlotte und Inge. Neben Chorproben und Kochwettbewerben haben die vier alle Hände voll zu tun… Dora Heldt kannte ich durch ihre Romane, meine Favoriten waren die, in denen Papa Heinz auftaucht. Da ich außerdem Küstenkrimis mag, habe ich mich mal an diesen hier gewagt. Cosy liegt mir eigentlich nicht und in meinen bevorzugten Krimis ermitteln meist Kommissare, Forensiker oder Agenten, weshalb ich mit dem Rentnerquartett, das hier im Mittelpunkt steht, ein kleines Risiko eingegangen bin, das jedoch belohnt wurde. Das Buch war sehr unterhaltsam, hatte ordentliche Küstenatmosphäre und die ungewöhnlichen Ermittler leisteten gute Arbeit. Ein Kurzauftritt von Heinz machte für mich das Lesevergnügen perfekt. Fazit: Ein Rentnerquartett sorgt für Sicherheit auf Sylt. Dieser Krimi machte viel Spaß!

Melden

Krimi?

Andreas aus Kassel am 03.09.2020

Bewertungsnummer: 1372596

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erstmal das Positive: Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Jetzt zum Negativen: Der pensionierte Revierleiter, der hier als Hauptermittler agiert, ist so unsympathisch (egozentrisch, rechthaberisch, gefühllos, nachtragend), dass man sich überwinden muss, weiterzulesen. Da kann man schon fast Mitleid mit dem eigentlich als unsympathisch aufgebautem neuen Revierleiter haben. Die Krimi-Handlung an sich ist nicht schlecht und einige Personen sind durchaus interessant aufgebaut. Leider wird dies durch die unsympathische Hauptperson und die doch recht umfangreichen Tratsch-Nebenmerkmale gravierend überdeckt. Daher für diesen Roman keine Empfehlung. Auf den zweiten Band werde ich auf jeden Fall verzichten.
Melden

Krimi?

Andreas aus Kassel am 03.09.2020
Bewertungsnummer: 1372596
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erstmal das Positive: Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Jetzt zum Negativen: Der pensionierte Revierleiter, der hier als Hauptermittler agiert, ist so unsympathisch (egozentrisch, rechthaberisch, gefühllos, nachtragend), dass man sich überwinden muss, weiterzulesen. Da kann man schon fast Mitleid mit dem eigentlich als unsympathisch aufgebautem neuen Revierleiter haben. Die Krimi-Handlung an sich ist nicht schlecht und einige Personen sind durchaus interessant aufgebaut. Leider wird dies durch die unsympathische Hauptperson und die doch recht umfangreichen Tratsch-Nebenmerkmale gravierend überdeckt. Daher für diesen Roman keine Empfehlung. Auf den zweiten Band werde ich auf jeden Fall verzichten.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Böse Leute / Karl Sönnigsen Band 1

von Dora Heldt

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Böse Leute / Karl Sönnigsen Band 1