Differentialgleichungen und Mathematische Modellbildung

Inhaltsverzeichnis


1 Ausgewählte Kapitel der Analysis

1.1 Elementare MathemaTIK

1.1.1 Zahlen, Variable und elementare Funktionen

1.1.2 Quadratische und kubische Gleichungen

1.1.3 Inhalte ähnlicher Figuren am Beispiel der Ellipse#

1.1.4 Algebraische Kurven zweiter Ordnung

1.2 Differential- und Integralrechnung

1.2.1 Regeln zur Differentiation

1.2.2 Mittelwertsatz der Differentialrechnung

1.2.3 Invarianzeigenschft der Differentiale

1.2.4 Regeln zur Integration

1.2.5 Die Taylor-Reihe

1.2.6 Komplexe Variable

1.2.7 Approximation von Funktionen

1.2.8 Jacobi-Matrix, funktionale Unabhängigkeit, Variablentransformation in Mehrfachintegralen

1.2.9 Lineare Unabhängigkeit von Funktionen. Die Wronski-Determinante

1.2.10 Integration durch Quadratur

1.2.11 Differentialgleichungen für Familien von Kurven

1.3 Vektoranalysis

1.3.1 Vektoralgebra

1.3.2 Vektorwertige Funktionen

1.3.3 Vektorfelder

1.3.4 Die drei klassischen Integralsätze

1.3.5 Die Laplace-Gleichung

1.3.6 Differentiation von Determinanten

1.4 Differential-algebraische Notationen

1.4.1 Differentierbare Variablen. Totale Ableitungen

1.4.2 Höhere Ableitungen von Produkten und zusammengesetzten Funktionen

1.4.3 Differentialfunktionen mehrerer Veränderlicher

1.4.4 Der Körper der Differentialgleichungen

1.4.5 Transformation von Ableitungen

1.5 Variationsrechnung

1.5.1 Prinzip vom kleinsten Zwang

1.5.2 Die Euler-Lagrange-Gleichungen in mehreren Veränderlichen

Aufgaben zu Kapitel 1


2. Mathematische Modelle

2.1 Einleitung

2.2 Natur-Phenomene

2.2.1 Polulationsmodelle

2.2.2 Ökologie: Radioaktive Abfallprodukte

2.2.3 Die Keplerschen Gesetze und Newtons Gravitationsgesetz

2.2.4 Der freie Fall eines Körpers in Erdnähe

2.2.5 Meteoriten

2.2.6 Ein Modell für fallenden Regen

2.3 Beispiele aus Physik und Ingenieurswesen

2.3.1 Newtons Abkühlgesetz

2.3.2 Mechanische Schwingungen. Das Pendel

2.3.3 Der Bruch betriebener Achsen

2.3.4 Die van der Pol-sche Gleichung

2.3.5 Telegraphengleichung

2.3.6 Elektrodynamik

2.3.7 Die Dirac-Gleichung

2.3.8 Strömungsmechanik

2.3.9 Die Navier-Stokes-Gleichungen

2.3.10 Modell eines Bewässerungssystems

2.3.11 Magnetohydrodynamik

2.4 Diffusionsphenomene

2.4.1 Die lineare Wärmeleitungsgleichung

2.4.2 Die nichtlineare Wärmeleitungsgleichung

2.4.3 Die Burgers- und Korteweg-de-Vries Gleichung

2.4.4 Mathematisches Modellieren in der Finanzwirtschaft

2.5 Biomathematik

2.5.1 Flinke Champignons

2.5.2 Ein Wachstumsmodell für Tumore

2.6 Wellenphenomene

2.6.1 Kleine Schwingungen eines Stabes

2.6.2 Die schwingende Membran

2.6.3 Minimalflächen

2.6.4 Schwingungen schwacher Stäbe und Blechplatten

2.6.5 Nichtlineare Wellen

2.6.6 Die Gleichungen von Chaplygin und Tricomi

Aufgaben zu Kapitel 2


3. Gewöhnliche Differentialgleichungen. Traditionelle Methoden

3.1 Einführung und elementare Methoden

3.1.1 Differentialgleichungen. Anfangswertprobleme

3.1.2 Die Integration der Gleichung y^(n) = f(x)

3.1.3 Homogene Differentialgleichungen

3.1.4 Verschiedene Arten der Homogenität

3.1.5 Reduktion der Ordnung

3.1.6 Linearisierung durch Differentiation

3.2 Gleichungen erster Ordnung

3.2.1 Separable Gleichungen

3.2.2 Exakte Gleichungen

3.2.3 Integrierender Faktor (A. Clairaut 1739)

3.2.4 Riccati- Gleichung

3.2.5 Bernoulli-Gleichung

3.2.6 Homogene lineare Gleichung

3.2.7 Inhomogene lineare Gleichungen. Variation der Konstanten

3.3 Lineare Differentialgleichungen zweiter Ordnung

3.3.1 Homogene Gleichungen. Superposition

3.3.2 Homogene Gleichungen. Äquivalenz-Eigenschaften

3.3.3 Homogene Gleichungen. Konstante Koeffizienten

3.3.4 Inhomogene Gleichungen. Variation der Parameter

3.3.5 Besselsche Differentialgleichung und die Bessel-Funktionen

3.3.6 Die hypergeometrische Gleichung

3.4 Lineare Gleichungen höherer Ordnung

3.4.1 Homogene Gleichungen. Fundamentallösung

3.4.2 Inhomogene Gleichungen. Variation der Konstanten

3.4.3 Gleichungen mit konstanten Koeffizienten

3.4.4 Die Eulersche Differentialgleichung

3.5 Systeme von Gleichungen erster Ordnung

3.5.1 Allgemeine Eingenschaften von Systemen

3.5.2 Erste Integrale

3.5.3 Lineare Systeme mit konstanten Koeffizienten

3.5.4 Variation der Konstanten bei Systemen

Aufgaben zu Kapitel 3


4. Partielle Differentialgleichungen erster Ordnung

4.1 Einführung

4.2 Homogene lineare Gleichungen

4.3 Teilweise inhomogene Gleichungen

4.4 Quasi-lineare Gleichungen

4.5 Systeme von homogenen Gleichungen

Aufgaben zu Kapitel 4


5. Lineare partielle Differentialgleichungen zweiter Ordnung+

5.1 Gleichungen in mehreren Variablen

5.1.1 Klassifikation in einem festen Punkt

5.1.2 Adjungierte lineare Differentialoperatoren

5.2 Klassifikation von Gleichungen in zwei unabhängigen Variablen

5.2.1 Charakteristiken. Drei Typen von Gleichungen

5.2.2 Die Standardform hyperbolischer Gleichungen

5.2.3 Die Standardform parabolischer Gleichungen

5.2.4 Die Standardform elliptischer Gleichungen

5.2.5 Gleichungen gemischten Typs

5.2.6 Typen nichtlinearer Gleichung

5.3 Die Integreation hyperbolischer Gleichungen in zwei Variablen

5.3.1 Gleichungen, reduzierbar auf die Wellengleichung

5.3.2 Die Methode von Euler

5.3.3 Die Laplacesche Kaskadenmethode

5.4 Anfangswertprobleme

5.4.1 Die Wellengleichung

5.4.2 Inhomogene Wellengleichung

5.5 Gemischte Probleme. Separation der Variablen

5.5.1

5.5.2 Gemischte Aufgaben für die Wärmeleitungsgleichung

Aufgaben zu Kapitel 5


6. Nichtlineare gewöhnliche Differentialgleichungen

6.1 Einführung

6.2 Transformationsgruppen

6.2.1 Einparametrige Gruppen in der Ebene

6.2.2 Gruppengeneratoren und die Lie-Gleichungen

6.2.3 Die Exponentialabbildung

6.2.4 Invariante und invariante Gleichungen

6.2.5 Kanonische Variable

6.3 Symmetrien von Gleichungen erster Ordnung

6.3.1 Erste Prolongation des Gruppengenerators

6.3.2 Die Symmetrie-Gruppe: Definition und Eigenschaften

6.3.3 Gleichungen mit einer gegebenen Symmetrie

6.4 Integration von Gleichungen erster Ordnung mittels Symmetrien

6.4.1 Der Liesche integrierende Faktor

6.4.2 Die Integration unter Anwendung der kanonischen Variablen

6.4.3 Invariante Lösungen

6.4.4 Erzeugung allgemeiner Lösungen aus invarianten Lösungen

6.5 Gleichungen zweiter Ordnung

6.5.1 Zweite Prolongation des Gruppengenerators. Berechnung von Symmetrien

6.5.2 Lie – Algebren

6.5.3 Standardformen zwei-dimensionaler Lie – Algebren

6.5.4 Die Liesche Integrationsmethode

6.5.5 Integration linearer Gleichungen mit bekannten partikulären Lösungen

6.5.6 Der Liesche Test zur Linearisierung

6.6 Gleichungen höherer Ordnung

6.6.1 Invariante Lösugen. Herleitung des Eulerschen Ansatzes

6.6.2 Integrierender Faktor (N. H. Ibragimov 2006)

6.6.3 Linearisierung von Gleichungen dritter Ordnung

6.7 Nichtlineare Superposition

6.7.1 Einführung

6.7.2 Hauptsatz zur nichtlinearen Superposition

6.7.3 Beispiele nichtlinearer Superposition

6.7.4 Integration von Systemen unter Verwendung nichtlinearer Superposition

Aufgaben zu Kapitel 6


7. Nichtlineare partielle Differentialgleichungen

7.1 Symmetrien

7.1.1 Definition und Berechnung von Symmetriegruppen

7.1.2 Gruppentransformation von Lösungen

7.2 Gruppen-invariante Lösungen

7.2.1 Einführung

7.2.2 Die Burgers Gleichung

7.2.3 Ein nichtlineares Randwertproblem

7.2.4 Invariante Lösungen für ein nichtlineares Randwertproblem

7.2.5 Invariante Lösungen für ein Tumor-Wachstumsmodell

7.2.6 Ein Beispiel aus der nichtlinearen Optik

7.3 Invarianz und Erhaltungssätze

7.3.1 Einführung

7.3.2 Vorbemerkungen

7.3.3 Das Noethersche Theorem

7.3.4 Lagrange-Funktionen höherer Ordnung

7.3.5 Erhaltungssätze für gewöhnliche Differentialgleichungen

7.3.6 Verallgemeinerung des Noetherschen Theorems

7.3.7 Beispiele aus der klassischen Mechanik

7.3.8 Herleitung der Einsteinschen Gleichung für die Energie

7.3.9 Erhaltungssäte der Dirac-Gleichung

Aufgaben zu Kapitel 7


8. Verallgemeinerte Funktionen. Distributionen

8.1 Einführung verallgemeinerter Funktionen

8.1.1 Heuristische Betrachtungen

8.1.2 Definition und Beispiele von Distributionen

8.1.3 Darstellung der Delta-Funktion als Grenzwert

8.2 Operationen mit Distributionen

8.2.1 Multiplikation mit einer Funktion

8.2.2 Differentiation

8.2.3 Direktes Produkt von Distributionen

8.2.4 Faltungen

8.3 Die Distribution Delta(r^(2-n))

8.3.1 Der Mittelwert über den Raum

8.3.2 Die Lösung der Laplace-Gleichung Delta v(r) = 0

8.3.3 Berechnung der Distribution Delta(r^(2-n))

8.4 Transformation von Distributionen

8.4.1 Motivation durch lineare Transformationen

8.4.2 Transformation der Delta-Funktion

8.4.3 Beliebige Transformationsgruppen

8.4.4 Infinitesimale Transformation von Distributionen

Aufgaben zu Kapitel 8

9. Invarianzprinzip und Fundamentallösung

9.1 Einführung

9.2 Invarianzprinzip

9.2.1 Formulierung des Invarianzprinzips

9.2.2 Fundamentallösung für lineare Gleichungen mit konstanten Koeffizienten

9.2.3 Anwendung auf die Laplace-Gleichung

9.2.4 Anwendung auf die Wärmeleitungsgleichung

9.3 Das Cauchy-Problem der Wärmeleitungsgleichung

9.3.1 Fundamentallösung des Cauchy-Problems

9.3.2 Herleitung der Fundamentallölsung des Cauchy-Problems aus dem Invarianz-Prinzip

9.3.3 Lösung des Cauchy-Problems

9.4 Die Wellengleichung

9.4.1 Betrachtungen zu Differentialformen

9.4.2 Beleibige Gleichungen mit Distributionen

9.4.3 Symmetrien und Definition der Fundamentallösungen für die Wellengleicihung

9.4.4 Ableitung der Fundamentallösung

9.4.5 Lösung des Cauchy-Problems

9.5 Gleichungen mit variablen Koeffizienten


Aufgaben zu Kapitel

Lösungen

Bibliographie

Differentialgleichungen und Mathematische Modellbildung

Eine praxisnahe Einführung unter Berücksichtigung der Symmetrie-Analyse

Buch (Taschenbuch)

59,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

59,95 €

Differentialgleichungen und Mathematische Modellbildung

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 59,95 €
eBook

eBook

ab 59,95 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.12.2017

Verlag

De Gruyter

Seitenzahl

378

Maße (L/B/H)

24,1/17,2/2,5 cm

Beschreibung

Rezension

"This textbook presents a successful introduction into the topic of ordinary differential equations as well as partial differential equations. Furthermore, it gives a good survey about mathematical modeling. [...] The book is a nice and important complement to the large market of PDE textbooks. It can be recommended to each graduate or PhD student working in the eld of PDE or mathematical modeling."

Jürgen Socolowsky in: Zentralblatt MATH 1387

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.12.2017

Verlag

De Gruyter

Seitenzahl

378

Maße (L/B/H)

24,1/17,2/2,5 cm

Gewicht

617 g

Auflage

1

Übersetzt von

Jörg Volkmann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-11-049532-4

Weitere Bände von De Gruyter Studium

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Differentialgleichungen und Mathematische Modellbildung

  • 1 Ausgewählte Kapitel der Analysis

    1.1 Elementare MathemaTIK

    1.1.1 Zahlen, Variable und elementare Funktionen

    1.1.2 Quadratische und kubische Gleichungen

    1.1.3 Inhalte ähnlicher Figuren am Beispiel der Ellipse#

    1.1.4 Algebraische Kurven zweiter Ordnung

    1.2 Differential- und Integralrechnung

    1.2.1 Regeln zur Differentiation

    1.2.2 Mittelwertsatz der Differentialrechnung

    1.2.3 Invarianzeigenschft der Differentiale

    1.2.4 Regeln zur Integration

    1.2.5 Die Taylor-Reihe

    1.2.6 Komplexe Variable

    1.2.7 Approximation von Funktionen

    1.2.8 Jacobi-Matrix, funktionale Unabhängigkeit, Variablentransformation in Mehrfachintegralen

    1.2.9 Lineare Unabhängigkeit von Funktionen. Die Wronski-Determinante

    1.2.10 Integration durch Quadratur

    1.2.11 Differentialgleichungen für Familien von Kurven

    1.3 Vektoranalysis

    1.3.1 Vektoralgebra

    1.3.2 Vektorwertige Funktionen

    1.3.3 Vektorfelder

    1.3.4 Die drei klassischen Integralsätze

    1.3.5 Die Laplace-Gleichung

    1.3.6 Differentiation von Determinanten

    1.4 Differential-algebraische Notationen

    1.4.1 Differentierbare Variablen. Totale Ableitungen

    1.4.2 Höhere Ableitungen von Produkten und zusammengesetzten Funktionen

    1.4.3 Differentialfunktionen mehrerer Veränderlicher

    1.4.4 Der Körper der Differentialgleichungen

    1.4.5 Transformation von Ableitungen

    1.5 Variationsrechnung

    1.5.1 Prinzip vom kleinsten Zwang

    1.5.2 Die Euler-Lagrange-Gleichungen in mehreren Veränderlichen

    Aufgaben zu Kapitel 1


    2. Mathematische Modelle

    2.1 Einleitung

    2.2 Natur-Phenomene

    2.2.1 Polulationsmodelle

    2.2.2 Ökologie: Radioaktive Abfallprodukte

    2.2.3 Die Keplerschen Gesetze und Newtons Gravitationsgesetz

    2.2.4 Der freie Fall eines Körpers in Erdnähe

    2.2.5 Meteoriten

    2.2.6 Ein Modell für fallenden Regen

    2.3 Beispiele aus Physik und Ingenieurswesen

    2.3.1 Newtons Abkühlgesetz

    2.3.2 Mechanische Schwingungen. Das Pendel

    2.3.3 Der Bruch betriebener Achsen

    2.3.4 Die van der Pol-sche Gleichung

    2.3.5 Telegraphengleichung

    2.3.6 Elektrodynamik

    2.3.7 Die Dirac-Gleichung

    2.3.8 Strömungsmechanik

    2.3.9 Die Navier-Stokes-Gleichungen

    2.3.10 Modell eines Bewässerungssystems

    2.3.11 Magnetohydrodynamik

    2.4 Diffusionsphenomene

    2.4.1 Die lineare Wärmeleitungsgleichung

    2.4.2 Die nichtlineare Wärmeleitungsgleichung

    2.4.3 Die Burgers- und Korteweg-de-Vries Gleichung

    2.4.4 Mathematisches Modellieren in der Finanzwirtschaft

    2.5 Biomathematik

    2.5.1 Flinke Champignons

    2.5.2 Ein Wachstumsmodell für Tumore

    2.6 Wellenphenomene

    2.6.1 Kleine Schwingungen eines Stabes

    2.6.2 Die schwingende Membran

    2.6.3 Minimalflächen

    2.6.4 Schwingungen schwacher Stäbe und Blechplatten

    2.6.5 Nichtlineare Wellen

    2.6.6 Die Gleichungen von Chaplygin und Tricomi

    Aufgaben zu Kapitel 2


    3. Gewöhnliche Differentialgleichungen. Traditionelle Methoden

    3.1 Einführung und elementare Methoden

    3.1.1 Differentialgleichungen. Anfangswertprobleme

    3.1.2 Die Integration der Gleichung y^(n) = f(x)

    3.1.3 Homogene Differentialgleichungen

    3.1.4 Verschiedene Arten der Homogenität

    3.1.5 Reduktion der Ordnung

    3.1.6 Linearisierung durch Differentiation

    3.2 Gleichungen erster Ordnung

    3.2.1 Separable Gleichungen

    3.2.2 Exakte Gleichungen

    3.2.3 Integrierender Faktor (A. Clairaut 1739)

    3.2.4 Riccati- Gleichung

    3.2.5 Bernoulli-Gleichung

    3.2.6 Homogene lineare Gleichung

    3.2.7 Inhomogene lineare Gleichungen. Variation der Konstanten

    3.3 Lineare Differentialgleichungen zweiter Ordnung

    3.3.1 Homogene Gleichungen. Superposition

    3.3.2 Homogene Gleichungen. Äquivalenz-Eigenschaften

    3.3.3 Homogene Gleichungen. Konstante Koeffizienten

    3.3.4 Inhomogene Gleichungen. Variation der Parameter

    3.3.5 Besselsche Differentialgleichung und die Bessel-Funktionen

    3.3.6 Die hypergeometrische Gleichung

    3.4 Lineare Gleichungen höherer Ordnung

    3.4.1 Homogene Gleichungen. Fundamentallösung

    3.4.2 Inhomogene Gleichungen. Variation der Konstanten

    3.4.3 Gleichungen mit konstanten Koeffizienten

    3.4.4 Die Eulersche Differentialgleichung

    3.5 Systeme von Gleichungen erster Ordnung

    3.5.1 Allgemeine Eingenschaften von Systemen

    3.5.2 Erste Integrale

    3.5.3 Lineare Systeme mit konstanten Koeffizienten

    3.5.4 Variation der Konstanten bei Systemen

    Aufgaben zu Kapitel 3


    4. Partielle Differentialgleichungen erster Ordnung

    4.1 Einführung

    4.2 Homogene lineare Gleichungen

    4.3 Teilweise inhomogene Gleichungen

    4.4 Quasi-lineare Gleichungen

    4.5 Systeme von homogenen Gleichungen

    Aufgaben zu Kapitel 4


    5. Lineare partielle Differentialgleichungen zweiter Ordnung+

    5.1 Gleichungen in mehreren Variablen

    5.1.1 Klassifikation in einem festen Punkt

    5.1.2 Adjungierte lineare Differentialoperatoren

    5.2 Klassifikation von Gleichungen in zwei unabhängigen Variablen

    5.2.1 Charakteristiken. Drei Typen von Gleichungen

    5.2.2 Die Standardform hyperbolischer Gleichungen

    5.2.3 Die Standardform parabolischer Gleichungen

    5.2.4 Die Standardform elliptischer Gleichungen

    5.2.5 Gleichungen gemischten Typs

    5.2.6 Typen nichtlinearer Gleichung

    5.3 Die Integreation hyperbolischer Gleichungen in zwei Variablen

    5.3.1 Gleichungen, reduzierbar auf die Wellengleichung

    5.3.2 Die Methode von Euler

    5.3.3 Die Laplacesche Kaskadenmethode

    5.4 Anfangswertprobleme

    5.4.1 Die Wellengleichung

    5.4.2 Inhomogene Wellengleichung

    5.5 Gemischte Probleme. Separation der Variablen

    5.5.1

    5.5.2 Gemischte Aufgaben für die Wärmeleitungsgleichung

    Aufgaben zu Kapitel 5


    6. Nichtlineare gewöhnliche Differentialgleichungen

    6.1 Einführung

    6.2 Transformationsgruppen

    6.2.1 Einparametrige Gruppen in der Ebene

    6.2.2 Gruppengeneratoren und die Lie-Gleichungen

    6.2.3 Die Exponentialabbildung

    6.2.4 Invariante und invariante Gleichungen

    6.2.5 Kanonische Variable

    6.3 Symmetrien von Gleichungen erster Ordnung

    6.3.1 Erste Prolongation des Gruppengenerators

    6.3.2 Die Symmetrie-Gruppe: Definition und Eigenschaften

    6.3.3 Gleichungen mit einer gegebenen Symmetrie

    6.4 Integration von Gleichungen erster Ordnung mittels Symmetrien

    6.4.1 Der Liesche integrierende Faktor

    6.4.2 Die Integration unter Anwendung der kanonischen Variablen

    6.4.3 Invariante Lösungen

    6.4.4 Erzeugung allgemeiner Lösungen aus invarianten Lösungen

    6.5 Gleichungen zweiter Ordnung

    6.5.1 Zweite Prolongation des Gruppengenerators. Berechnung von Symmetrien

    6.5.2 Lie – Algebren

    6.5.3 Standardformen zwei-dimensionaler Lie – Algebren

    6.5.4 Die Liesche Integrationsmethode

    6.5.5 Integration linearer Gleichungen mit bekannten partikulären Lösungen

    6.5.6 Der Liesche Test zur Linearisierung

    6.6 Gleichungen höherer Ordnung

    6.6.1 Invariante Lösugen. Herleitung des Eulerschen Ansatzes

    6.6.2 Integrierender Faktor (N. H. Ibragimov 2006)

    6.6.3 Linearisierung von Gleichungen dritter Ordnung

    6.7 Nichtlineare Superposition

    6.7.1 Einführung

    6.7.2 Hauptsatz zur nichtlinearen Superposition

    6.7.3 Beispiele nichtlinearer Superposition

    6.7.4 Integration von Systemen unter Verwendung nichtlinearer Superposition

    Aufgaben zu Kapitel 6


    7. Nichtlineare partielle Differentialgleichungen

    7.1 Symmetrien

    7.1.1 Definition und Berechnung von Symmetriegruppen

    7.1.2 Gruppentransformation von Lösungen

    7.2 Gruppen-invariante Lösungen

    7.2.1 Einführung

    7.2.2 Die Burgers Gleichung

    7.2.3 Ein nichtlineares Randwertproblem

    7.2.4 Invariante Lösungen für ein nichtlineares Randwertproblem

    7.2.5 Invariante Lösungen für ein Tumor-Wachstumsmodell

    7.2.6 Ein Beispiel aus der nichtlinearen Optik

    7.3 Invarianz und Erhaltungssätze

    7.3.1 Einführung

    7.3.2 Vorbemerkungen

    7.3.3 Das Noethersche Theorem

    7.3.4 Lagrange-Funktionen höherer Ordnung

    7.3.5 Erhaltungssätze für gewöhnliche Differentialgleichungen

    7.3.6 Verallgemeinerung des Noetherschen Theorems

    7.3.7 Beispiele aus der klassischen Mechanik

    7.3.8 Herleitung der Einsteinschen Gleichung für die Energie

    7.3.9 Erhaltungssäte der Dirac-Gleichung

    Aufgaben zu Kapitel 7


    8. Verallgemeinerte Funktionen. Distributionen

    8.1 Einführung verallgemeinerter Funktionen

    8.1.1 Heuristische Betrachtungen

    8.1.2 Definition und Beispiele von Distributionen

    8.1.3 Darstellung der Delta-Funktion als Grenzwert

    8.2 Operationen mit Distributionen

    8.2.1 Multiplikation mit einer Funktion

    8.2.2 Differentiation

    8.2.3 Direktes Produkt von Distributionen

    8.2.4 Faltungen

    8.3 Die Distribution Delta(r^(2-n))

    8.3.1 Der Mittelwert über den Raum

    8.3.2 Die Lösung der Laplace-Gleichung Delta v(r) = 0

    8.3.3 Berechnung der Distribution Delta(r^(2-n))

    8.4 Transformation von Distributionen

    8.4.1 Motivation durch lineare Transformationen

    8.4.2 Transformation der Delta-Funktion

    8.4.3 Beliebige Transformationsgruppen

    8.4.4 Infinitesimale Transformation von Distributionen

    Aufgaben zu Kapitel 8

    9. Invarianzprinzip und Fundamentallösung

    9.1 Einführung

    9.2 Invarianzprinzip

    9.2.1 Formulierung des Invarianzprinzips

    9.2.2 Fundamentallösung für lineare Gleichungen mit konstanten Koeffizienten

    9.2.3 Anwendung auf die Laplace-Gleichung

    9.2.4 Anwendung auf die Wärmeleitungsgleichung

    9.3 Das Cauchy-Problem der Wärmeleitungsgleichung

    9.3.1 Fundamentallösung des Cauchy-Problems

    9.3.2 Herleitung der Fundamentallölsung des Cauchy-Problems aus dem Invarianz-Prinzip

    9.3.3 Lösung des Cauchy-Problems

    9.4 Die Wellengleichung

    9.4.1 Betrachtungen zu Differentialformen

    9.4.2 Beleibige Gleichungen mit Distributionen

    9.4.3 Symmetrien und Definition der Fundamentallösungen für die Wellengleicihung

    9.4.4 Ableitung der Fundamentallösung

    9.4.5 Lösung des Cauchy-Problems

    9.5 Gleichungen mit variablen Koeffizienten


    Aufgaben zu Kapitel

    Lösungen

    Bibliographie