Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

Liliane Susewind Band 11

Tanya Stewner

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

8,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

16,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Mädchen, das mit den Tieren spricht:
Im elften Abenteuer der Bestsellerserie muss sich Liliane Susewind einer ganz besonderen Herausforderung stellen!

Liliane Susewind ist furchtbar aufgeregt: Sie soll sich um das verwaiste Eisbärenjunge Milky kümmern! Gar nicht so einfach, denn Milky ist ein wahrer Wirbelwind. Besser wäre es, wenn der alte Eisbär im Zoo ihn adoptieren würde. Doch der ist gar nicht begeistert von dem kleinen Schreihals. Und dann gerät Milky in große Gefahr! Lilli und Jesahja müssen handeln ...

Der Erfolg geht weiter - mit einer noch nie dagewesenen Wendung für alle Lilli-Fans! Diese wunderbare Geschichte zeigt, dass gute Freunde einfach unersetzlich sind.
Jeder Band ein abgeschlossenes Abenteuer.
Mit zauberhaften Bildern von Eva Schöffmann-Davidov
Bei Antolin gelistet

Das Buch ›Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße‹ ist lustig und spannend geschrieben.

Tanya Stewner wurde 1974 im Bergischen Land geboren und begann bereits mit zehn Jahren, Geschichten zu schreiben. Sie studierte Literaturübersetzen, Englisch und Literaturwissenschaften in Düsseldorf, Wuppertal und London und widmet sich inzwischen ganz der Schriftstellerei. Ihre Trilogie über die Elfe »Hummelbi« hat unzählige Fans, und ihre Kinderbuchserie »Liliane Susewind« ist ein Welterfolg, der fürs Kino verfilmt wurde. Die Autorin lebt mit ihrer Familie am Rhein.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Altersempfehlung ab 8 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 13.10.2016
Illustrator Eva Schöffmann-Davidov
Verlag Fischer E-Books
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Dateigröße 3438 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783733601768

Weitere Bände von Liliane Susewind

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

9 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mitreißendes Abenteuer mit einer einschneidenden Erfahrung für Liliane

siraelia aus Hamburg am 15.12.2016

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

"Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße" ist der elfte Band aus der Liliane-Reihe von Tanya Stewner. In dieser Geschichte treffen wir auf alte Bekannte wie Jesaja, Bonsai und Frau von Schmidt. Diese Charaktere mit ihren ganz eigenen Charme bringen auch in diesem Band wieder einigen Schwung in die Geschichte. Milky, ein kleiner, junger Eisbär, der seine Mutter verloren hat, kommt in den Zoo. Liliane wird dazu gerufen, um Milky die Eingewöhnung zu erleichtern. Zuerst versucht Liliane Milky in ihrem Zuhause zu betreuen. Aber der kleine, quirlige Eisbär ist doch schwerer zu bändigen, als Liliane gedacht hat. Daher sucht sie innerhalb des Zoos nach einer Ersatzmutter für ihn und wird auch schnell fündig. Allerdings passieren dann einige recht unerwartete Dinge im Zoo, die Liliane und ihre tierischen Freunde auf den Plan rufen. Besonders an diesem Band ist, dass Liliane nicht einfach nur ein weiteres Abenteuer mit Tieren erlebt, sondern eine einschneidende, alles verändernde Erfahrung macht! Diesen Umstand hatte sie sich sogar schon vorgestellt, aber als sie ihn dann tatsächlich erlebt, ist sie erschrocken, wie sehr sie darunter leidet. Wenn Ihr Genaueres wissen wollt, lest diese außergewöhnliche Geschichte! Abgerundet wird das Leseerlebnis durch eine temporeiche, ausschmückende und wortwitzige Erzählweise und durch wunderschöne Illustrationen von Eva Schöffmann-Davidov. Auch einen Ausblick auf ein weiteres Abenteuer mit Liliane wird uns gegeben. Es geht also weiter ...

Mitreißendes Abenteuer mit einer einschneidenden Erfahrung für Liliane

siraelia aus Hamburg am 15.12.2016
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

"Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße" ist der elfte Band aus der Liliane-Reihe von Tanya Stewner. In dieser Geschichte treffen wir auf alte Bekannte wie Jesaja, Bonsai und Frau von Schmidt. Diese Charaktere mit ihren ganz eigenen Charme bringen auch in diesem Band wieder einigen Schwung in die Geschichte. Milky, ein kleiner, junger Eisbär, der seine Mutter verloren hat, kommt in den Zoo. Liliane wird dazu gerufen, um Milky die Eingewöhnung zu erleichtern. Zuerst versucht Liliane Milky in ihrem Zuhause zu betreuen. Aber der kleine, quirlige Eisbär ist doch schwerer zu bändigen, als Liliane gedacht hat. Daher sucht sie innerhalb des Zoos nach einer Ersatzmutter für ihn und wird auch schnell fündig. Allerdings passieren dann einige recht unerwartete Dinge im Zoo, die Liliane und ihre tierischen Freunde auf den Plan rufen. Besonders an diesem Band ist, dass Liliane nicht einfach nur ein weiteres Abenteuer mit Tieren erlebt, sondern eine einschneidende, alles verändernde Erfahrung macht! Diesen Umstand hatte sie sich sogar schon vorgestellt, aber als sie ihn dann tatsächlich erlebt, ist sie erschrocken, wie sehr sie darunter leidet. Wenn Ihr Genaueres wissen wollt, lest diese außergewöhnliche Geschichte! Abgerundet wird das Leseerlebnis durch eine temporeiche, ausschmückende und wortwitzige Erzählweise und durch wunderschöne Illustrationen von Eva Schöffmann-Davidov. Auch einen Ausblick auf ein weiteres Abenteuer mit Liliane wird uns gegeben. Es geht also weiter ...

Ein wunderprächtiges Eisbär-Abenteuer

Immer mal wieder... am 22.11.2016

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Meine Meinung (LeseratteAnni, 12 Jahre): Dies ist das 11. Band der Liliane Susewind Reihe. Ich habe bisher (ich glaube bis auf zwei) alle Bücher der Reihe verschlungen. Auch dieser Band war wieder einmal total niedlich, süß geschrieben und aufregend. Das Cover finde ich einfach nur zum Verlieben! Die zwei Eisbären sind ja soooo süß! Und der alte Eisbär Thadeus hat Lilli auf dem Schoss! Die Blumen umher sind sehr passend zu der Lilliane Susewind Reihe und spielt auch einige Rollen im Buch. Lilli kann nämlich, wenn sie aus tiefsten Herzen lacht, Blumen und Knospen wachsen lassen. Ich liebe es, wenn Lilli Bäume und Büsche wachsen lässt. Da könnte ich die ganze Zeit weiterlesen. Schon beim ersten Satz bin ich in die Lilliane Susewind Welt gefallen und habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen. In diesem Band muss Lilli ihr Können beweisen und sich um den Eisbärjungen Milky kümmern. Die Geschichte ist auf jeden Fall total süß. Manche Liliane Susewind Bücher sind eine Art Kinder-Tierkrimi und so auch dieses. Das ist immer sehr spannend, weil man es nicht schafft das Buch aus der Hand zu legen. Gerade am Ende war eine wilde, verrückte Verfolgungsjagd im Gange, die ich nicht näher verraten möchte *grins* Mir gefielen die putzigen Bilder im Buch total. Das Ende war perfekt und wie in jedem Liliane Susewind Buch TIERISCH verrückt. Wunderprächtig! Da ich nichts zu meckern habe und mir dieser Liliane Susewind Teil wieder einmal total gut gefallen hat, vergebe ich rattenstarke fünf Blumen!

Ein wunderprächtiges Eisbär-Abenteuer

Immer mal wieder... am 22.11.2016
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Meine Meinung (LeseratteAnni, 12 Jahre): Dies ist das 11. Band der Liliane Susewind Reihe. Ich habe bisher (ich glaube bis auf zwei) alle Bücher der Reihe verschlungen. Auch dieser Band war wieder einmal total niedlich, süß geschrieben und aufregend. Das Cover finde ich einfach nur zum Verlieben! Die zwei Eisbären sind ja soooo süß! Und der alte Eisbär Thadeus hat Lilli auf dem Schoss! Die Blumen umher sind sehr passend zu der Lilliane Susewind Reihe und spielt auch einige Rollen im Buch. Lilli kann nämlich, wenn sie aus tiefsten Herzen lacht, Blumen und Knospen wachsen lassen. Ich liebe es, wenn Lilli Bäume und Büsche wachsen lässt. Da könnte ich die ganze Zeit weiterlesen. Schon beim ersten Satz bin ich in die Lilliane Susewind Welt gefallen und habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen. In diesem Band muss Lilli ihr Können beweisen und sich um den Eisbärjungen Milky kümmern. Die Geschichte ist auf jeden Fall total süß. Manche Liliane Susewind Bücher sind eine Art Kinder-Tierkrimi und so auch dieses. Das ist immer sehr spannend, weil man es nicht schafft das Buch aus der Hand zu legen. Gerade am Ende war eine wilde, verrückte Verfolgungsjagd im Gange, die ich nicht näher verraten möchte *grins* Mir gefielen die putzigen Bilder im Buch total. Das Ende war perfekt und wie in jedem Liliane Susewind Buch TIERISCH verrückt. Wunderprächtig! Da ich nichts zu meckern habe und mir dieser Liliane Susewind Teil wieder einmal total gut gefallen hat, vergebe ich rattenstarke fünf Blumen!

Unsere Kund*innen meinen

Liliane Susewind – Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

von Tanya Stewner

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße