Abseits

Abseits

Zeichnungen

Buch (Taschenbuch)

19,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Dies ist ein Kunstkatalog mit den Werken von Masoud Sadedin aus seiner Ausstellung in Troisdorf 2016.

Masoud Sadedin, geb. 1956 in Semnan, absolvierte sein Studium an der Fakultät für Bildende Künste der Universität Teheran. 1986 emigrierte er nach Deutschland, seitdem arbeitet er als freischaffender Künstler und Dozent. Seine Arbeiten wurden bei zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt. Neben der Malerei engagiert sich Masoud Sadedin als Autor von Performance- und Theaterstücken sowie Texten zur bildenden Kunst.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.05.2016

Verlag

Goethe & Hafis Verlag

Seitenzahl

114

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.05.2016

Verlag

Goethe & Hafis Verlag

Seitenzahl

114

Maße (L/B/H)

21,1/15,6/2 cm

Gewicht

244 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-940762-35-1

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Kritzeln, Zeichnen, Archaik, Kunst; Raffinesse, Ästhetik, Ausdruck, Form, Farbe, Papier, Buch, Linie, Fläche, Ideen, Gedanken, Gefühle, Gegensätze, Spiel, Humor, Nicht-Kunst, Null, an den Bildern scheitern, sich an Scheitern gewöhnen, Scheitern als Impuls, Bilder.Ja Bilder, die unter der Hand bei der Arbeit entstehen. Intim persönlich, privat, spielerisch, ohne feste Position oder eine Philosophie. Ein Treiben und getrieben sein von der Idee; "Etwas wird passieren", das mich überrascht, mir Freude macht, mich aus meiner alltäglichen Routine holt, mir das Gefühl gibt, etwas zu finden, zu erfinden, was der Sinnlosigkeit einen Sinn gibt. Mit der Linie mitgehen, gegen Haltlosigkeit etwas anbieten, gegebene Spuren weiter verfolgen oder neuen Spuren nachgehen, auflauern.Im Gegenteil zur Malerei kann ich bei der Zeichnung ohne Voraussetzungen loslegen oder etwas Sinnfreies zulassen.
  • Abseits