Calendar Girl 04 - Ersehnt
Band 4

Calendar Girl 04 - Ersehnt

Oktober/November/Dezember

eBook

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Calendar Girl 04 - Ersehnt

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Artikel erhalten

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

6258

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

18.11.2016

Verlag

Ullstein Verlag

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

6258

Erscheinungsdatum

18.11.2016

Verlag

Ullstein Verlag

Seitenzahl

432 (Printausgabe)

Dateigröße

7790 KB

Auflage

1. Auflage

Übersetzt von

Friederike Ails

Sprache

Deutsch

EAN

9783843713726

Weitere Bände von Calendar Girl Quartal

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

75 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Endlich zu ende

Bewertung am 22.04.2022

Bewertungsnummer: 1699575

Bewertet: eBook (ePUB)

Die beiden letzten Bände ziehen sich echt in die Länge. Ständige Wiederholungen und immer wieder wird das Selbe erklärt (also wollte man unbedingt auf eine bestimmt Anzahl Seiten kommen). Leider ist die Story ab Band zwei sehr vorausschaubar.
Melden

Endlich zu ende

Bewertung am 22.04.2022
Bewertungsnummer: 1699575
Bewertet: eBook (ePUB)

Die beiden letzten Bände ziehen sich echt in die Länge. Ständige Wiederholungen und immer wieder wird das Selbe erklärt (also wollte man unbedingt auf eine bestimmt Anzahl Seiten kommen). Leider ist die Story ab Band zwei sehr vorausschaubar.

Melden

Calendar Girl - Ersehnt

tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 24.01.2021

Bewertungsnummer: 993203

Bewertet: eBook (ePUB)

Mit „Calendar Girl – Ersehnt“ endet die einjährige Reise für Mia und ich bin nun auch froh, dass es vorbei ist. Die Autorin bleibt auch im letzten Band ihrer Reihe ihrem Erzählschema, die Handlung Monat für Monat voranzutreiben treu. War in den vorherigen Bänden jeder Monat mit einem anderen Mann, verschiedenen Schauplätzen und unterschiedlichen Erwartungen an Mias Rolle als Escort-Girl verbunden, ändert sich dies in „Ersehnt“. Mias Schulden sind bezahlt, sie hat ihre Familie gefunden und ihr Freund Weston, genannt Wes, hat sich endlich zu ihr bekannt. Wes hat im 3. Band ein schweres Trauma erlitten und kämpft mit den Folgen davon. Eigentlich bietet der letzte Band der Reihe mit dem Trauma von Wes, der Beziehung zu Mia, der Krankheit von Mias Vater, ihrer Familie, etc. jede Menge Handlungsstränge, die Spannung und Unterhaltung versprechen. Leider hat die Autorin für mich ihre Chance nicht genutzt, die Geschichte zu einem unterhaltsamen und guten Ende zu bringen. „Calendar Girl“ ist eine erotische Geschichte und demzufolge spielt Erotik eine entsprechend große Rolle. So wimmelt es in diesem Band, für mein Empfinden wesentlich mehr als in allen anderen Bänden, nur so von erotischen Intermezzi und das diese u. a. als Mittel zur Heilung des Traumas von Wes benutzt werden, fand ich absolut überzogen und übertrieben. Es ist ja schon unrealistisch genug (und ich weiß, dass Realismus kein wesentliches Merkmal solcher Geschichten ist), dass ein Mann das Stehvermögen einer antiken Statue und das Durchhaltevermögen einer Maschine hat, auch ohne das schmerzhafte Erlebnis, dass Wes durchleiden muss, aber dass Mia und er in diesem Band zu paarungswillige Kaninchen im Dauer-Begattungs-Modus mutieren, hat mich ziemlich genervt. Für halbwegs vernünftige Handlung geschweige den Dialoge bleibt neben jeder Menge Dirty Talk oder schnulzigen Liebesbekundungen nicht mehr viel Raum. Überhaupt habe ich mir von Wes als Charakter nach den bisherigen Begegnungen echt mehr erwartet. Der arme Kerl wird fast ausschließlich auf sein „bestes Stück“ reduziert und taumelt ansonsten im Liebesrausch an Mias Seite durch die Buchseiten. Mia steht als Hauptcharaktere bereits die ganze Reihe hindurch auf einem Podest und wird oft genug als „Heilige mit einem goldenen Herzen“ dargestellt, aber während sie in den anderen Bücher zumindest ab und zu menschliche Züge zeigen durfte, wird sie hier nun endgültig zur personifizierten Perfektion erhoben. Platz für ein bisschen familiäres Melodram bleibt noch, aber das macht den Bock, den die Autorin für mich mit diesem letzten Band geschossen hat, auch nicht mehr wirklich fett. Gefallen hat mir, dass am Ende des Buches noch ein Mal alle Figuren und wie es mit ihnen weiterging, erwähnt werden. Die Reihe hat mich über drei Bände hinweg eigentlich recht gut unterhalten und dass obwohl ich inzwischen wahrlich kein Fan von diesen in die Länge gezogenen Erotik-Reihen oder Trilogien mehr bin. Aber der 4. Band hätte wirklich mehr aus dem Abschluss der Geschichte machen können. Von mir gibt es 2,5 Bewertungssterne.
Melden

Calendar Girl - Ersehnt

tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 24.01.2021
Bewertungsnummer: 993203
Bewertet: eBook (ePUB)

Mit „Calendar Girl – Ersehnt“ endet die einjährige Reise für Mia und ich bin nun auch froh, dass es vorbei ist. Die Autorin bleibt auch im letzten Band ihrer Reihe ihrem Erzählschema, die Handlung Monat für Monat voranzutreiben treu. War in den vorherigen Bänden jeder Monat mit einem anderen Mann, verschiedenen Schauplätzen und unterschiedlichen Erwartungen an Mias Rolle als Escort-Girl verbunden, ändert sich dies in „Ersehnt“. Mias Schulden sind bezahlt, sie hat ihre Familie gefunden und ihr Freund Weston, genannt Wes, hat sich endlich zu ihr bekannt. Wes hat im 3. Band ein schweres Trauma erlitten und kämpft mit den Folgen davon. Eigentlich bietet der letzte Band der Reihe mit dem Trauma von Wes, der Beziehung zu Mia, der Krankheit von Mias Vater, ihrer Familie, etc. jede Menge Handlungsstränge, die Spannung und Unterhaltung versprechen. Leider hat die Autorin für mich ihre Chance nicht genutzt, die Geschichte zu einem unterhaltsamen und guten Ende zu bringen. „Calendar Girl“ ist eine erotische Geschichte und demzufolge spielt Erotik eine entsprechend große Rolle. So wimmelt es in diesem Band, für mein Empfinden wesentlich mehr als in allen anderen Bänden, nur so von erotischen Intermezzi und das diese u. a. als Mittel zur Heilung des Traumas von Wes benutzt werden, fand ich absolut überzogen und übertrieben. Es ist ja schon unrealistisch genug (und ich weiß, dass Realismus kein wesentliches Merkmal solcher Geschichten ist), dass ein Mann das Stehvermögen einer antiken Statue und das Durchhaltevermögen einer Maschine hat, auch ohne das schmerzhafte Erlebnis, dass Wes durchleiden muss, aber dass Mia und er in diesem Band zu paarungswillige Kaninchen im Dauer-Begattungs-Modus mutieren, hat mich ziemlich genervt. Für halbwegs vernünftige Handlung geschweige den Dialoge bleibt neben jeder Menge Dirty Talk oder schnulzigen Liebesbekundungen nicht mehr viel Raum. Überhaupt habe ich mir von Wes als Charakter nach den bisherigen Begegnungen echt mehr erwartet. Der arme Kerl wird fast ausschließlich auf sein „bestes Stück“ reduziert und taumelt ansonsten im Liebesrausch an Mias Seite durch die Buchseiten. Mia steht als Hauptcharaktere bereits die ganze Reihe hindurch auf einem Podest und wird oft genug als „Heilige mit einem goldenen Herzen“ dargestellt, aber während sie in den anderen Bücher zumindest ab und zu menschliche Züge zeigen durfte, wird sie hier nun endgültig zur personifizierten Perfektion erhoben. Platz für ein bisschen familiäres Melodram bleibt noch, aber das macht den Bock, den die Autorin für mich mit diesem letzten Band geschossen hat, auch nicht mehr wirklich fett. Gefallen hat mir, dass am Ende des Buches noch ein Mal alle Figuren und wie es mit ihnen weiterging, erwähnt werden. Die Reihe hat mich über drei Bände hinweg eigentlich recht gut unterhalten und dass obwohl ich inzwischen wahrlich kein Fan von diesen in die Länge gezogenen Erotik-Reihen oder Trilogien mehr bin. Aber der 4. Band hätte wirklich mehr aus dem Abschluss der Geschichte machen können. Von mir gibt es 2,5 Bewertungssterne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Calendar Girl 04 - Ersehnt

von Audrey Carlan

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Calendar Girl 04 - Ersehnt