Fred Herzog

Fred Herzog

Modern Color

Buch (Gebundene Ausgabe)

40,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

15693

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

07.11.2016

Verlag

Hatje Cantz Verlag

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

27,1/26,8/3 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

15693

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

07.11.2016

Verlag

Hatje Cantz Verlag

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

27,1/26,8/3 cm

Gewicht

1976 g

Auflage

1. Auflage - Neuausgabe

Reihe

Fotografie

Sprache

Deutsch, Englisch

ISBN

978-3-7757-4181-1

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Zeitreise in Fotos

Bewertung am 11.05.2019

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der in Deutschland geborene, aber seit über 60 Jahren in Kanada lebende Fotograf Fred Herzog ist bemerkenswert. Es startet mit einem Selbstportrait 1959. Dann folgen Texte zunächst in Englisch, gemischt mit einigen Fotos. Schließlich viele Fotos. Es sind Alltagsfotos in Kanada die dominieren und sie haben ihre ganz eigene, hohe Qualität, obwohl sie natürlich nicht dramatisch sind. Ein paar Fotos zeigen auch eine andere Welt, z.B. Guatemala, Mexiko oder San Francisco. Von Deutschland sieht man nur ein Foto mit einer Lokomotive, also ein Abschied. Die Texte sind informativ, aber nicht gerade inspirierend. Das gelingt dem Fotografen durch sein Werk schon alleine. Vancouver in Kanada ist eine Stadt, die ich auch einmal besucht habe und die ich sehr schätze. Fred Herzogs Fotos sind weder kritisch verurteilend noch verherrlichend. Seine Fotos liegen ganz auf meiner Linie. Der überwiegende Teil sind in Farbe. Ist doch mal ein schwarzweiß-Foto dabei, dann passt es motivisch aber auch so. Zwar sind die Fotos teilweise wirklich alt, aber das mindert sie nicht und teilweise ist es eine Zeitreise. Fein, dass man Fred Herzog durch dieses Buch noch zu seinen Lebzeiten (er ist 88) entdecken kann.

Zeitreise in Fotos

Bewertung am 11.05.2019
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der in Deutschland geborene, aber seit über 60 Jahren in Kanada lebende Fotograf Fred Herzog ist bemerkenswert. Es startet mit einem Selbstportrait 1959. Dann folgen Texte zunächst in Englisch, gemischt mit einigen Fotos. Schließlich viele Fotos. Es sind Alltagsfotos in Kanada die dominieren und sie haben ihre ganz eigene, hohe Qualität, obwohl sie natürlich nicht dramatisch sind. Ein paar Fotos zeigen auch eine andere Welt, z.B. Guatemala, Mexiko oder San Francisco. Von Deutschland sieht man nur ein Foto mit einer Lokomotive, also ein Abschied. Die Texte sind informativ, aber nicht gerade inspirierend. Das gelingt dem Fotografen durch sein Werk schon alleine. Vancouver in Kanada ist eine Stadt, die ich auch einmal besucht habe und die ich sehr schätze. Fred Herzogs Fotos sind weder kritisch verurteilend noch verherrlichend. Seine Fotos liegen ganz auf meiner Linie. Der überwiegende Teil sind in Farbe. Ist doch mal ein schwarzweiß-Foto dabei, dann passt es motivisch aber auch so. Zwar sind die Fotos teilweise wirklich alt, aber das mindert sie nicht und teilweise ist es eine Zeitreise. Fein, dass man Fred Herzog durch dieses Buch noch zu seinen Lebzeiten (er ist 88) entdecken kann.

Unsere Kund*innen meinen

Fred Herzog

von David Campany, David Company, Michael Koetzle, Hans-Michael Koetzle, Jeff Wall

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Fred Herzog