Der Nashorn-Fall / Thabo: Detektiv und Gentleman Bd. 1

Der Nashorn-Fall

Thabo: Detektiv und Gentleman Band 1

Kirsten Boie

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 8,00 €

Accordion öffnen
  • Thabo. Detektiv & Gentleman 1. Der Nashorn-Fall

    Oetinger

    Sofort lieferbar

    8,00 €

    Oetinger
  • Thabo. Detektiv & Gentleman 3. Der Rinder-Dieb

    Oetinger

    Sofort lieferbar

    8,00 €

    Oetinger
  • Thabo. Detektiv & Gentleman 2. Die Krokodil-Spur

    Oetinger

    Sofort lieferbar

    8,00 €

    Oetinger

gebundene Ausgabe

ab 9,99 €

Accordion öffnen

eBook

ab 6,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der wahre Gentleman ist immer ein Junge der Tat: Thabo will eines Tages ein echter Gentleman werden. Oder noch besser: ein Privatdetektiv wie im Film. Dumm nur, dass es im afrikanischen Örtchen Hlatikulu noch nie einen Kriminalfall gab. Doch dann wird im angrenzenden Safaripark ein Nashorn wegen seines kostbaren Horns ermordet. Und ausgerechnet Vusi, Thabos Onkel, gerät in Verdacht. Und weil Onkel Vusi nicht gerade ein schnelles Gehirn besitzt, liegt es an Thabo und seinen Freunden, den wahren Nashorn-Mörder aufzuspüren. Thabo von Kirsten Boie ist ein unterhaltsamer Kinderkrimi vor exotischer Kulisse.

Produktdetails

Verkaufsrang 36776
Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 10 - 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 22.02.2016
Illustrator Maja Bohn
Verlag Verlag Friedrich Oetinger GmbH
Seitenzahl 304
Maße 21,6/15,2/3,2 cm
Gewicht 546 g
Auflage 5. Auflage
Reihe Thabo. Detektiv und Gentleman 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7891-2033-6

Weitere Bände von Thabo: Detektiv und Gentleman

Das meinen unsere Kund*innen

4.7/5.0

15 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Toller Reihenauftakt!

Lines Books aus Nentershausen am 15.06.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Dieses Buch stand schon lange auf der Wunschliste von Pascal, umso mehr hat er sich gefreut als er endlich in den Händen halten konnte. Er stürzte sich sofort auf dieses Buch und hat es einem Zug ausgelesen. Doch auch mir hat Thabos erstes Abenteuer richtig gut gefallen. Thabo lebt in der nähe eines Safariparks, er ist Waise und wird von seinen Onkel aufgezogen. Neben seinen Freund Sifiso ist er auch mit der älteren Miss Aghate befreundet, gemeinsam schauen sie immer Miss Marple Filme und Thabo wäre gerne selbst ein Detektiv. Als jedoch ein Nashorn im Safaripark getötet wird sieht Thabo seine Chance gekommen endlich selbst ein Detektiv zu sein. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig. Er ist leicht verständlich und auch Kindgerecht, für etwas schwierige Wörter gibt es am Ende des Buches ein Nachwort in dem die Begriffe genau beschrieben werden. Das fand ich eine tolle Idee, denn so konnte Pascal selbst Nachschlagen wenn er ein Wort nicht zuordnen konnte. Die Schriftgröße finden wir beide als sehr gut gewählt. Was mir hier natürlich richtig gut gefallen hat was das Seeting. Die Autorin schafft es gekonnt junge Leser nach Afrika zu entführen. Pascal war gefesselt von dieser Atmosphäre. Die Charaktere sind toll gezeichnet, Pascal konnte sich in Thabo gut hineinversetzten und auch sein Handeln nachvollziehen. Obwohl Thabo doch recht reif wirkt muss er doch noch eine Menge lernen. Die Handlung ist sehr spannend und auch fesselnd. Im gesamten Verlauf der Story kam nicht einmal Langeweile auf. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Wir können euch dieses Kinderbuch nur empfehlen, und hat es bestens unterhalten und spannende Lesemomente beschert. Fazit: Mit "Thabo, Detektiv und Gentlemen - Der Nashorn Fall" ist der Autorin ein spannendes und fesselndes Kinderbuch gelungen welches vor allen durch seine grandiose Kulisse überzeugen kann. Dieses Buch bekommt von uns die volle Punktzahl!

5/5

Toller Reihenauftakt!

Lines Books aus Nentershausen am 15.06.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Dieses Buch stand schon lange auf der Wunschliste von Pascal, umso mehr hat er sich gefreut als er endlich in den Händen halten konnte. Er stürzte sich sofort auf dieses Buch und hat es einem Zug ausgelesen. Doch auch mir hat Thabos erstes Abenteuer richtig gut gefallen. Thabo lebt in der nähe eines Safariparks, er ist Waise und wird von seinen Onkel aufgezogen. Neben seinen Freund Sifiso ist er auch mit der älteren Miss Aghate befreundet, gemeinsam schauen sie immer Miss Marple Filme und Thabo wäre gerne selbst ein Detektiv. Als jedoch ein Nashorn im Safaripark getötet wird sieht Thabo seine Chance gekommen endlich selbst ein Detektiv zu sein. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig. Er ist leicht verständlich und auch Kindgerecht, für etwas schwierige Wörter gibt es am Ende des Buches ein Nachwort in dem die Begriffe genau beschrieben werden. Das fand ich eine tolle Idee, denn so konnte Pascal selbst Nachschlagen wenn er ein Wort nicht zuordnen konnte. Die Schriftgröße finden wir beide als sehr gut gewählt. Was mir hier natürlich richtig gut gefallen hat was das Seeting. Die Autorin schafft es gekonnt junge Leser nach Afrika zu entführen. Pascal war gefesselt von dieser Atmosphäre. Die Charaktere sind toll gezeichnet, Pascal konnte sich in Thabo gut hineinversetzten und auch sein Handeln nachvollziehen. Obwohl Thabo doch recht reif wirkt muss er doch noch eine Menge lernen. Die Handlung ist sehr spannend und auch fesselnd. Im gesamten Verlauf der Story kam nicht einmal Langeweile auf. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Wir können euch dieses Kinderbuch nur empfehlen, und hat es bestens unterhalten und spannende Lesemomente beschert. Fazit: Mit "Thabo, Detektiv und Gentlemen - Der Nashorn Fall" ist der Autorin ein spannendes und fesselndes Kinderbuch gelungen welches vor allen durch seine grandiose Kulisse überzeugen kann. Dieses Buch bekommt von uns die volle Punktzahl!

4/5

Guter Einstieg in die Serie

Karlheinz aus Frankfurt am 15.06.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Thabo lebt in Hlatikulu in der Nähe eines Safariparkes. Er ist Waise und lebt bei seinem Onkel, der Fremdenführer im Safaripark ist. Dort hat er außer seinem Freund Sifiso mit Miss Aghate eine ältere Freundin. Mit der älteren englischen Lady schaut er sich immer Miss Marple Filme an und möchte daher selbst Detektiv werden. Als im verschlafenen Hlatikulu ein Nashorn getötet und das Horn gestohlen wird, sieht Thabo seine Chance Privatdetektiv zu werden. Kirsten Boie führt den jungen Leser (empfohlene Lesealter liegt bei 10 bis 12 Jahren) in die schöne Welt Afrikas, ohne dabei das schwierige Umfeld vergessen. Sie gibt dieses kindgerecht und mit viel Liebe zum Detail wieder. So enthält das Buch zu Anfang und zum Ende eine Karte der Umgebung, welche gerade zum Start in das Buch hilfreich ist. Weiterhin befindet sich am Ende eine Liste mit den Handlungspersonen und den Erläuterungen der spezifischen afrikanischen Worten und Redewendungen. Ebenso hat jedes Kapitel ein kleines Bild, das an der unteren Seite neben der Seitenzahl im kompletten Kapitel erscheint. Der Handlungsbogen ist kindgerecht gestaltet, für Erwachsene ist der Ausgang der Handlung relativ schnell erkennbar, für Kinder dagegen bleibt die Spannung bis zum Ende. Die Handlung wird vielfach durch die spezielle Thematik wie die Lebensweise in Afrika und deren Probleme aufgewertet, so entsteht ein spannendes Buch mit vielen sozialen Themen. Die Handlung ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Thabo erzählt. Kirsten Boie schafft es mit ihrem Schreibstil glaubhaft die Sicht zu vermitteln, dass macht sie sehr authentisch und gibt so viele Facetten eines kindlichen Charakters wieder. Es erfolgt regelmäßig eine direkte Ansprache (Meine Damen und Herren) um den Leser auf der ganzen Lesestrecke zu begleiten. Die Protagonisten sind gut dargestellt und wirken wie aus dem Leben gegriffen. Sie vermitteln die kulturellen Besonderheiten Afrikas. Für den erwachsenen Leser ist das Buch nur bedingt geeignet, denn bereits zur Mitte des Buches ist der Ausgang klar, aber durch die vielen sozialen Punkte erachte ich es dennoch als lesenswert. Fazit: Gelungener Einstieg in die neue Serie, die Lust auf den zweiten Teil macht, jedoch noch Luft nach oben hat, somit vier Sterne.

4/5

Guter Einstieg in die Serie

Karlheinz aus Frankfurt am 15.06.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Thabo lebt in Hlatikulu in der Nähe eines Safariparkes. Er ist Waise und lebt bei seinem Onkel, der Fremdenführer im Safaripark ist. Dort hat er außer seinem Freund Sifiso mit Miss Aghate eine ältere Freundin. Mit der älteren englischen Lady schaut er sich immer Miss Marple Filme an und möchte daher selbst Detektiv werden. Als im verschlafenen Hlatikulu ein Nashorn getötet und das Horn gestohlen wird, sieht Thabo seine Chance Privatdetektiv zu werden. Kirsten Boie führt den jungen Leser (empfohlene Lesealter liegt bei 10 bis 12 Jahren) in die schöne Welt Afrikas, ohne dabei das schwierige Umfeld vergessen. Sie gibt dieses kindgerecht und mit viel Liebe zum Detail wieder. So enthält das Buch zu Anfang und zum Ende eine Karte der Umgebung, welche gerade zum Start in das Buch hilfreich ist. Weiterhin befindet sich am Ende eine Liste mit den Handlungspersonen und den Erläuterungen der spezifischen afrikanischen Worten und Redewendungen. Ebenso hat jedes Kapitel ein kleines Bild, das an der unteren Seite neben der Seitenzahl im kompletten Kapitel erscheint. Der Handlungsbogen ist kindgerecht gestaltet, für Erwachsene ist der Ausgang der Handlung relativ schnell erkennbar, für Kinder dagegen bleibt die Spannung bis zum Ende. Die Handlung wird vielfach durch die spezielle Thematik wie die Lebensweise in Afrika und deren Probleme aufgewertet, so entsteht ein spannendes Buch mit vielen sozialen Themen. Die Handlung ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Thabo erzählt. Kirsten Boie schafft es mit ihrem Schreibstil glaubhaft die Sicht zu vermitteln, dass macht sie sehr authentisch und gibt so viele Facetten eines kindlichen Charakters wieder. Es erfolgt regelmäßig eine direkte Ansprache (Meine Damen und Herren) um den Leser auf der ganzen Lesestrecke zu begleiten. Die Protagonisten sind gut dargestellt und wirken wie aus dem Leben gegriffen. Sie vermitteln die kulturellen Besonderheiten Afrikas. Für den erwachsenen Leser ist das Buch nur bedingt geeignet, denn bereits zur Mitte des Buches ist der Ausgang klar, aber durch die vielen sozialen Punkte erachte ich es dennoch als lesenswert. Fazit: Gelungener Einstieg in die neue Serie, die Lust auf den zweiten Teil macht, jedoch noch Luft nach oben hat, somit vier Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Der Nashorn-Fall / Thabo: Detektiv und Gentleman Bd. 1

von Kirsten Boie

4.7/5.0

15 Bewertungen

0 Bewertungen filtern


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5