Avatar – Der Herr der Elemente: Premium 2
Avatar - Der Herr der Elemente Band 2

Avatar – Der Herr der Elemente: Premium 2

Die Suche (Comicband)

Buch (Kunststoff-Einband)

39,80 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Avatar – Der Herr der Elemente: Premium 2

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 7,90 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

10.11.2014

Illustrator

Gurihiru

Verlag

Cross Cult

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

28,4/21,5/2,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

10.11.2014

Illustrator

Gurihiru

Verlag

Cross Cult

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

28,4/21,5/2,2 cm

Gewicht

1283 g

Auflage

1

Reihe

Avatar – Der Herr der Elemente

Übersetzer

  • Andreas Mergenthaler
  • Jacqueline Stumpf

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86425-371-3

Weitere Bände von Avatar - Der Herr der Elemente

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Endlich ist das Rätsel um Zukos Mutter gelöst!

Katrin Daams (Instagram: zeilenmelodien) aus Bonn am 08.07.2020

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Endlich weiß ich, was mit Zukos Mutter passiert ist! Nachdem die Serie einen am Ende so ratlos zurückgelassen hat, wurde das Rätsel nun endlich gelöst. Für mich, als großer Fan der Avatar-Welt, war dieses Rätsel besonders spannend zu lösen und ich habe mich wahnsinnig über die Rückblicke in die Serie gefreut. Der Aufbau der Geschichte war extrem gut durchdacht, was die Kommentare in diesem Premiumband nur verdeutlicht haben. Außerdem gab es wieder einige Einbindungen in die Geschichte von Japan/Hawaii etc., was meiner Meinung nach super interessant war. Insgesamt verlief die Geschichte dennoch anders, als ich es erwartet habe. Es war spannend, gut durchdacht und auch emotional. Und auch hier wurde an die Moralvorstellung der Serie gedacht, indem verschiedenste wichtige Aspekte des Lebens, wie zum Beispiel Geschwisterliebe, thematisiert worden sind. Absolut lesenswert für jeden eingefleischten Fan, aber auch als Lektüre für Kinder. Ich gebe dem zweiten Premiumband von „Avatar. Der Herr der Elemente“ 5 von 5 Sternen.

Endlich ist das Rätsel um Zukos Mutter gelöst!

Katrin Daams (Instagram: zeilenmelodien) aus Bonn am 08.07.2020
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Endlich weiß ich, was mit Zukos Mutter passiert ist! Nachdem die Serie einen am Ende so ratlos zurückgelassen hat, wurde das Rätsel nun endlich gelöst. Für mich, als großer Fan der Avatar-Welt, war dieses Rätsel besonders spannend zu lösen und ich habe mich wahnsinnig über die Rückblicke in die Serie gefreut. Der Aufbau der Geschichte war extrem gut durchdacht, was die Kommentare in diesem Premiumband nur verdeutlicht haben. Außerdem gab es wieder einige Einbindungen in die Geschichte von Japan/Hawaii etc., was meiner Meinung nach super interessant war. Insgesamt verlief die Geschichte dennoch anders, als ich es erwartet habe. Es war spannend, gut durchdacht und auch emotional. Und auch hier wurde an die Moralvorstellung der Serie gedacht, indem verschiedenste wichtige Aspekte des Lebens, wie zum Beispiel Geschwisterliebe, thematisiert worden sind. Absolut lesenswert für jeden eingefleischten Fan, aber auch als Lektüre für Kinder. Ich gebe dem zweiten Premiumband von „Avatar. Der Herr der Elemente“ 5 von 5 Sternen.

Genauso begeisternd wie die Serie und die erste Comic-Trilogie!

Fernwehwelten am 03.12.2019

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

„2008 habe ich mit der Begeisterung eines wahren Fans die allerletzte Episode von Avatar: Der Herr der Elemente angeschaut. Zuko fragt Ozai, was mit seiner Mutter passiert sei und… Schnitt! Ich habe meinen Fernseher beschimpft und angeschrien.“ Gene Luen Yang „Und wenn jetzt Leute fragen, „Was ist mit Zukos Mutter passiert?“, zeigen wir einfach auf diese Geschichte.“ Michael Dante Dimartino Nach dem Lesen von „Die Suche“ kann ich nur sagen, dass ich mir keine bessere Erklärung und Darstellung für das Verschwinden von Zukos Mutter hätte wünschen können. Ich bin mit wirklich hohen Erwartungen an diese Erzählung gegangen. Ich liebe die Serie bis heute und die erste Comic-Trilogie hat mich regelrecht aus den Socken gehauen, wie meine damalige Rezension bereits gezeigt hat. Und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht – ganz im Gegenteil. Ich weiß nicht, ob die Geschichten von Aang und seinen Freunden sich wirklich jedes Mal wieder selbst überbieten, oder ob mich meine Fassungslosigkeit und Begeisterung einfach immer aufs Neue gänzlich gefangen nehmen. So oder so, in meinen Augen liest man diese Comics nicht. Man bewundert sie. Die Liebe zum Detail ist unfassbar. Die Figuren haben weder an ihrer Komplexität noch an ihrer Greifbarkeit eingebüßt; die Geschichten sind spannend und schlichtweg unbeschreiblich. Es werden Aspekte aus der Serie Avatar aufgegriffen, die einem das Gefühl geben, zuhause zu sein. Gleichzeitig werden auch Hinweise auf die Zukunft mit Korra gegeben, was mich unsagbar neugierig gemacht hätte, wenn ich das Spin-Off nicht schon angefangen hätte. Text und Design harmonieren perfekt. Die Zeichnungen transportieren so viel Subtext, dass ich mich teilweise zwingen musste, weiterzublättern. Der Premium-Band bietet außerdem den Vorteil, dass der Rand mit Anekdoten von „Hinter den Kulissen“ gespickt ist, die das Gefühl geben, noch weiter in der Geschichte verschwinden zu können. Das Rätsel um Zukos Mutter war etwas, das mich nach dem Abschluss der Serie wirklich gewurmt hat. In diesen Comics wird das Geheimnis gleichzeitig mit Sensibilität und Spannung behandelt sowie gelüftet, was mich staunend zurückgelassen hat.

Genauso begeisternd wie die Serie und die erste Comic-Trilogie!

Fernwehwelten am 03.12.2019
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

„2008 habe ich mit der Begeisterung eines wahren Fans die allerletzte Episode von Avatar: Der Herr der Elemente angeschaut. Zuko fragt Ozai, was mit seiner Mutter passiert sei und… Schnitt! Ich habe meinen Fernseher beschimpft und angeschrien.“ Gene Luen Yang „Und wenn jetzt Leute fragen, „Was ist mit Zukos Mutter passiert?“, zeigen wir einfach auf diese Geschichte.“ Michael Dante Dimartino Nach dem Lesen von „Die Suche“ kann ich nur sagen, dass ich mir keine bessere Erklärung und Darstellung für das Verschwinden von Zukos Mutter hätte wünschen können. Ich bin mit wirklich hohen Erwartungen an diese Erzählung gegangen. Ich liebe die Serie bis heute und die erste Comic-Trilogie hat mich regelrecht aus den Socken gehauen, wie meine damalige Rezension bereits gezeigt hat. Und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht – ganz im Gegenteil. Ich weiß nicht, ob die Geschichten von Aang und seinen Freunden sich wirklich jedes Mal wieder selbst überbieten, oder ob mich meine Fassungslosigkeit und Begeisterung einfach immer aufs Neue gänzlich gefangen nehmen. So oder so, in meinen Augen liest man diese Comics nicht. Man bewundert sie. Die Liebe zum Detail ist unfassbar. Die Figuren haben weder an ihrer Komplexität noch an ihrer Greifbarkeit eingebüßt; die Geschichten sind spannend und schlichtweg unbeschreiblich. Es werden Aspekte aus der Serie Avatar aufgegriffen, die einem das Gefühl geben, zuhause zu sein. Gleichzeitig werden auch Hinweise auf die Zukunft mit Korra gegeben, was mich unsagbar neugierig gemacht hätte, wenn ich das Spin-Off nicht schon angefangen hätte. Text und Design harmonieren perfekt. Die Zeichnungen transportieren so viel Subtext, dass ich mich teilweise zwingen musste, weiterzublättern. Der Premium-Band bietet außerdem den Vorteil, dass der Rand mit Anekdoten von „Hinter den Kulissen“ gespickt ist, die das Gefühl geben, noch weiter in der Geschichte verschwinden zu können. Das Rätsel um Zukos Mutter war etwas, das mich nach dem Abschluss der Serie wirklich gewurmt hat. In diesen Comics wird das Geheimnis gleichzeitig mit Sensibilität und Spannung behandelt sowie gelüftet, was mich staunend zurückgelassen hat.

Unsere Kund*innen meinen

Avatar – Der Herr der Elemente: Premium 2

von Gene Luen Yang

5.0

0 Bewertungen filtern

  • Avatar – Der Herr der Elemente: Premium 2