Glück gehabt! Zwölf Gründe, warum es uns überhaupt gibt

Inhaltsverzeichnis

Einmal Universum mit Menschheit zum Hierleben, bitte!.- 1 Die Welt fängt schon unfair an.- 2 Auf den Punkt menschenfreundlich.- 3 Ein Platz an der Sonne - welche Sonne?.- 4 In gebührender Distanz.- 5 Mit Bodyguard und Türsteher.- 6 Der Stoff, aus dem das Leben ist.- 7 Ein Hauch von geordnetem Chaos.- 8 Giftgasanschlag auf das Leben.- 9 Achtung, fertig ... los!.- 10 Der König ist tot! Es lebe der König!.- 11 Kopf hoch!.- 12 Es kann nur einen geben!- Gestern, heute ... und morgen?.

Glück gehabt! Zwölf Gründe, warum es uns überhaupt gibt

eBook

13,48 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Glück gehabt! Zwölf Gründe, warum es uns überhaupt gibt

Ebenfalls verfügbar als:

eBook

eBook

ab 13,48 €
weitere Ausführungen

weitere Ausführungen

ab 25,00 €

Artikel erhalten

Beschreibung

Eigentlich dürfte es uns gar nicht geben ...

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Universum mit einem Sonnensystem entsteht, zu dem ein steiniger Planet gehört, der seinen Stern im richtigen Abstand umkreist, damit Wasser weder gefriert noch sofort verdunstet, und dass sich dort auf wundersame Weise kohlenstoffbasierte Moleküle zu einem selbstreproduzierenden System organisieren, das wir als "Leben" bezeichnen, und über Jahrmilliarden hinweg allen von außen kommenden und selbst produzierten Gefahren trotzt, bis schließlich eine einzige Sorte aufrecht gehender, warmblütiger Hominiden beginnt, sich Gedanken über die Wahrscheinlichkeit ihres Daseins zu machen ... also, diese Wahrscheinlichkeit ist so verschwindend und über alle Maßen gering, dass ein Außenstehender eigentlich mit einem lässigen Achselzucken gefahrlos behaupten dürfte, dass so etwas sicherlich niemals geschehen wird. Und trotzdem sind wir da.

... Wir haben eben unverschämtes Glück gehabt. Gleich zwölfmal.

Olaf Fritsche, Biologe, Wissenschaftsjournalist und Buchautor, zeichnet in diesem Buch die unglaubliche Geschichte unserer Existenz nach. Entstanden ist ein zutiefst unterhaltsamer Rückblick auf den langen Weg vom Urknall bis zum modernen Menschen.

_____

Es hätte so leicht schiefgehen können.

Ob wir daran denken, wie anders das Universum aussehen würde, wenn einige Naturkonstanten nur leicht abweichende Werte angenommen hätten, oder welche Rolle die Säugetiere heutzutage spielen würden, wenn die Dinosaurier nicht ausgestorben wären - immer wieder in der Geschichte des Universums, der Erde und der Evolution gab es Gabelungen, an denen die Entwicklung durchaus hätte falsch abbiegen können. Ein einziger Fehler hätte gereicht, und die Erde hätte ohne den Menschen auskommen müssen.

Das Buch Glück gehabt! Zwölf Gründe, warum es uns überhaupt gibt stellt ein Dutzend solcher entscheidender Wendepunkte auf dem Weg vom Urknall zum Menschen vor. Es liefert dem Leser auf unterhaltsame Weise Einblicke in die physikalischen, chemischen, geologischen und biologischen Prozesse an diesen Umschlagpunkten, stellt ihm die wichtigsten Forscher vor und nimmt ihn mit zu ihren Entdeckungen. Dabei ist es so leicht verständlich geschrieben, dass es sich als Bettlektüre eignet, enthält aber zugleich alle notwendigen Informationen, um den Leser auf den aktuellen Stand des Wissens zu heben.

Glück gehabt! Zwölf Gründe, warum es uns überhaupt gibt ist ein Buch für all jene, die es nicht verlernt haben, zu staunen und sich zu wundern, warum die Welt ausgerechnet so ist, wie sie ist. Nun: Wir haben eben unwahrscheinlich viel Glück gehabt!

Aus den Rezensionen:

“... offeriert, was die Wissenschaft sagt oder vermutet und erzählt von den Wissenschaftlern, deren Leben, Forschungen und Theorien. Da die Kapitel in kurze Abschnitte unterteilt sind, ist das Buch mit den zahlreichen weiterführenden Hinweisen eine lohnende, bisweilen köstliche Lektüre. - Breit einsetzbar.“ (Helmut Eggl, in: Buchprofile/Medienprofile, Jg. 59, Heft 4, 2014)

“... ein gut gelauntes und anschaulich geschriebenes Buch über die Evolution des lebens auf den Markt. Das Buch hübsch aufgemacht, schön gebunden ... das Buch entlang der Zeitachse mit vieI unterhaltsamen Details diskutiert ...” (Dieter Braun, in: BIOspektrum, Jg. 20, Heft 20, 2014)

Olaf Fritsche hat an der Universität Osnabrück Biologie studiert und dort zu einem biophysikalischen Thema promoviert. Anschließend war er mehrere Jahre als Redakteur bei Spektrum der Wissenschaft tätig. Heute ist er freiberuflicher Wissenschaftsjournalist und Buchautor. Neben zahlreichen Sachbüchern hat er die Lehrbücher Biologie für Einsteiger und Physik für Biologen und Mediziner geschrieben, die ebenfalls bei Springer Spektrum erschienen sind.

Details

Format

PDF

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Nein

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

08.04.2014

Verlag

Springer

Beschreibung

Details

Format

PDF

eBooks im PDF-Format haben eine festgelegte Seitengröße und eignen sich daher nur bedingt zum Lesen auf einem tolino eReader oder Smartphone. Für den vollen Lesegenuss empfehlen wir Ihnen bei PDF-eBooks die Verwendung eines Tablets oder Computers.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Nein

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

08.04.2014

Verlag

Springer

Seitenzahl

269 (Printausgabe)

Dateigröße

3872 KB

Auflage

2014

Sprache

Deutsch

EAN

9783642416552

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

„Glück gehabt! - Zwölf Gründe, warum es uns überhaupt gibt“

Liane Marth / LimaKatze am 04.08.2014

Bewertet: Buch (Set mit diversen Artikeln)

„Glück gehabt! - Zwölf Gründe, warum es uns überhaupt gibt.“ So lautet der Buchtitel und somit wurde der Inhalt in zwölf Hauptkapitel unterteilt, in denen der interessierte Leser auf informative und unterhaltsame Weise erfährt, wie häufig das Glück in der Vergangenheit auf der Seite der Menschheit war. Angefangen mit den Themen Entstehung des Universums und der Erde, führt Olaf Fritsche den Leser schließlich auf eine Zeitreise durch die Erdzeitalter bis hin zum modernen Menschen. Hauptziel des Autors war, mit diesem Buch gut lesbares Wissen zur Verfügung zu stellen, ohne den Leser bei der Lektüre zu langweilen oder gar den Laien zu überfordern. Sicherlich keine leichte Aufgabe für einen Wissenschaftler. Denn Olaf Fritsche ist nicht nur Buchautor, sondern auch Biologe und Wissenschaftsjournalist. Ich persönlich lese hin und wieder gerne ein Sachbuch. Vor allem dann, wenn es gut verständlich und nachvollziehbar geschrieben ist. Deshalb hat mich das Buch mit seiner Thematik und der Herangehensweise sofort angesprochen, und ich war sehr gespannt auf das Leseerlebnis. Meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen. Die Themen im Buch wurden äußerst interessant, sehr kurzweilig und abwechslungsreich umgesetzt. Der lockere Schreibstil und eine Prise Humor tragen zusätzlich einiges zur Freude an dem Buch bei, lassen den Leser gut beim Inhalt bleiben und absolut keine Langeweile aufkommen. Zahlreiche Abbildungen veranschaulichen das Gelesene, und am Ende eines jeden Kapitels werden durch Literaturangaben und Hinweise für Internetnutzer zusätzliche Informationsmöglichkeiten angeboten. Besonders gut gefallen hat mir, dass man nicht nur über entsprechende Forschungsergebnisse liest, sondern auch etwas aus dem Leben einiger dazugehöriger Wissenschaftler erfährt, sowie vieles über die Mühen und Wege der Forschungsarbeit selbst. Als kleines Extra gibt es nach jedem Kapitel-Hauptgang sogar eine kleine Nachspeise in Form eines Cartoons. Ein eindringliches Schlusswort, dessen Botschaft auch als Appell an den Homo sapiens von heute verstanden werden kann, rundet den hervorragenden Gesamteindruck ab. *** MEIN FAZIT: Ich freue mich, dass ich dieses Buch im Rahmen einer Leserunde kennenlernen durfte. Altes Wissen wurde aufgefrischt, und viel Neues kam hinzu. Selbstverständlich gab es auch Ausführungen, die mich gefordert haben. Doch in erster Linie beweist dieses lehrreiche und anregende Sachbuch, dass die Aneignung von Wissen Spass machen und durchaus spannend sein kann. Abschließend möchte ich dann noch die ansprechende und hochwertige Verarbeitung der Printausgabe erwähnen. Was will man mehr?! Sehr gerne vergebe ich hier fünf Sterne und wünsche dem Autor viele neugierige Leser, die mit diesem faszinierenden Buch auf Entdeckungsreise in die Vergangenheit gehen.

„Glück gehabt! - Zwölf Gründe, warum es uns überhaupt gibt“

Liane Marth / LimaKatze am 04.08.2014
Bewertet: Buch (Set mit diversen Artikeln)

„Glück gehabt! - Zwölf Gründe, warum es uns überhaupt gibt.“ So lautet der Buchtitel und somit wurde der Inhalt in zwölf Hauptkapitel unterteilt, in denen der interessierte Leser auf informative und unterhaltsame Weise erfährt, wie häufig das Glück in der Vergangenheit auf der Seite der Menschheit war. Angefangen mit den Themen Entstehung des Universums und der Erde, führt Olaf Fritsche den Leser schließlich auf eine Zeitreise durch die Erdzeitalter bis hin zum modernen Menschen. Hauptziel des Autors war, mit diesem Buch gut lesbares Wissen zur Verfügung zu stellen, ohne den Leser bei der Lektüre zu langweilen oder gar den Laien zu überfordern. Sicherlich keine leichte Aufgabe für einen Wissenschaftler. Denn Olaf Fritsche ist nicht nur Buchautor, sondern auch Biologe und Wissenschaftsjournalist. Ich persönlich lese hin und wieder gerne ein Sachbuch. Vor allem dann, wenn es gut verständlich und nachvollziehbar geschrieben ist. Deshalb hat mich das Buch mit seiner Thematik und der Herangehensweise sofort angesprochen, und ich war sehr gespannt auf das Leseerlebnis. Meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen. Die Themen im Buch wurden äußerst interessant, sehr kurzweilig und abwechslungsreich umgesetzt. Der lockere Schreibstil und eine Prise Humor tragen zusätzlich einiges zur Freude an dem Buch bei, lassen den Leser gut beim Inhalt bleiben und absolut keine Langeweile aufkommen. Zahlreiche Abbildungen veranschaulichen das Gelesene, und am Ende eines jeden Kapitels werden durch Literaturangaben und Hinweise für Internetnutzer zusätzliche Informationsmöglichkeiten angeboten. Besonders gut gefallen hat mir, dass man nicht nur über entsprechende Forschungsergebnisse liest, sondern auch etwas aus dem Leben einiger dazugehöriger Wissenschaftler erfährt, sowie vieles über die Mühen und Wege der Forschungsarbeit selbst. Als kleines Extra gibt es nach jedem Kapitel-Hauptgang sogar eine kleine Nachspeise in Form eines Cartoons. Ein eindringliches Schlusswort, dessen Botschaft auch als Appell an den Homo sapiens von heute verstanden werden kann, rundet den hervorragenden Gesamteindruck ab. *** MEIN FAZIT: Ich freue mich, dass ich dieses Buch im Rahmen einer Leserunde kennenlernen durfte. Altes Wissen wurde aufgefrischt, und viel Neues kam hinzu. Selbstverständlich gab es auch Ausführungen, die mich gefordert haben. Doch in erster Linie beweist dieses lehrreiche und anregende Sachbuch, dass die Aneignung von Wissen Spass machen und durchaus spannend sein kann. Abschließend möchte ich dann noch die ansprechende und hochwertige Verarbeitung der Printausgabe erwähnen. Was will man mehr?! Sehr gerne vergebe ich hier fünf Sterne und wünsche dem Autor viele neugierige Leser, die mit diesem faszinierenden Buch auf Entdeckungsreise in die Vergangenheit gehen.

Warum gibt es uns überhaupt?

simi159 am 31.07.2014

Bewertet: Buch (Set mit diversen Artikeln)

Wieso bin ich? Wieso gibt es unsere Welt und die anderen Menschen überhaupt? Diese Fragen können einen schon ins Grübeln bringen. Vor allem, wenn man sich überlegt wie viele günstige Gelegenheiten und Zufälle nötig waren um unserer Welt und uns Menschen entstehen und leben zu lassen. Aber es ist auch gar nicht so schwer, viele dieser Fragen naturwissenschaftlich zu beantworten. Und genau das macht Olaf Fritsche in seinem Buch „Glück gehabt“. In 12 Glückskapiteln vom Urknall bis zum Homo sapiens erklärt er für naturwissenschaftliche Laien teils hoch komplizierte Theorien. Sein leicht verständlicher Schreibstil und die zu den Erklärungen eingefügten Bilder /Comics tragen zum Verständnis bei. So erklärt er die Zeit vom Urknall bis heute (immerhin ein Zeitraum von 13,8 Milliarden Jahren) mit dem einfachen Bild eines Jahreskalenders. Zu vielen Theorien gibt es zu dem noch Beispiele aus unserem Alltag. Dieses handliche Buch, besteht aus 12 Kapiteln. Alle sind übersichtlich in kleine Unterkapitel, in denen es nicht nur um die Theorien, sondern auch um die dazu gehörenden Wissenschaftler und ihre Eigenarten geht, unterteilt. Am Ende der Kapitel gibt es Literaturhinweise, mit denen man die einzelnen Themen vertiefen kann. Fazit: Das ist ein tolles Buch, bei dem man eine Menge lernen und auch verstehen kann, denn es ist nicht so wissenschaftlich abgehoben, dass man nach den ersten Seiten die Lust am Lesen verliert. Es ist spannend, informativ und lustig zugleich. Olaf Fritsche macht Spaß auf Naturwissenschaft und erklärt Laien so locker leicht nebenbei Schwarze Löcher, Paralleluniversen und vieles mehr. Von mir bekommt das Buch dafür 5 STERNE.

Warum gibt es uns überhaupt?

simi159 am 31.07.2014
Bewertet: Buch (Set mit diversen Artikeln)

Wieso bin ich? Wieso gibt es unsere Welt und die anderen Menschen überhaupt? Diese Fragen können einen schon ins Grübeln bringen. Vor allem, wenn man sich überlegt wie viele günstige Gelegenheiten und Zufälle nötig waren um unserer Welt und uns Menschen entstehen und leben zu lassen. Aber es ist auch gar nicht so schwer, viele dieser Fragen naturwissenschaftlich zu beantworten. Und genau das macht Olaf Fritsche in seinem Buch „Glück gehabt“. In 12 Glückskapiteln vom Urknall bis zum Homo sapiens erklärt er für naturwissenschaftliche Laien teils hoch komplizierte Theorien. Sein leicht verständlicher Schreibstil und die zu den Erklärungen eingefügten Bilder /Comics tragen zum Verständnis bei. So erklärt er die Zeit vom Urknall bis heute (immerhin ein Zeitraum von 13,8 Milliarden Jahren) mit dem einfachen Bild eines Jahreskalenders. Zu vielen Theorien gibt es zu dem noch Beispiele aus unserem Alltag. Dieses handliche Buch, besteht aus 12 Kapiteln. Alle sind übersichtlich in kleine Unterkapitel, in denen es nicht nur um die Theorien, sondern auch um die dazu gehörenden Wissenschaftler und ihre Eigenarten geht, unterteilt. Am Ende der Kapitel gibt es Literaturhinweise, mit denen man die einzelnen Themen vertiefen kann. Fazit: Das ist ein tolles Buch, bei dem man eine Menge lernen und auch verstehen kann, denn es ist nicht so wissenschaftlich abgehoben, dass man nach den ersten Seiten die Lust am Lesen verliert. Es ist spannend, informativ und lustig zugleich. Olaf Fritsche macht Spaß auf Naturwissenschaft und erklärt Laien so locker leicht nebenbei Schwarze Löcher, Paralleluniversen und vieles mehr. Von mir bekommt das Buch dafür 5 STERNE.

Unsere Kund*innen meinen

Glück gehabt! Zwölf Gründe, warum es uns überhaupt gibt

von Olaf Fritsche

5.0

0 Bewertungen filtern

  • Glück gehabt! Zwölf Gründe, warum es uns überhaupt gibt
  • Einmal Universum mit Menschheit zum Hierleben, bitte!.- 1 Die Welt fängt schon unfair an.- 2 Auf den Punkt menschenfreundlich.- 3 Ein Platz an der Sonne - welche Sonne?.- 4 In gebührender Distanz.- 5 Mit Bodyguard und Türsteher.- 6 Der Stoff, aus dem das Leben ist.- 7 Ein Hauch von geordnetem Chaos.- 8 Giftgasanschlag auf das Leben.- 9 Achtung, fertig ... los!.- 10 Der König ist tot! Es lebe der König!.- 11 Kopf hoch!.- 12 Es kann nur einen geben!- Gestern, heute ... und morgen?.