• Schändung / Carl Mørck  Sonderdezernat Q Bd. 2
  • Schändung / Carl Mørck  Sonderdezernat Q Bd. 2

Trackliste

  1. Schändung (mp3-Ausgabe)
Carl Mørck - Sonderdezernat Q Band 2

Schändung / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 2

Lesung mit Wolfram Koch (1 mp3-CD)

Hörbuch (MP3-CD)

14,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

10,95 €

eBook (ePUB)

9,99 €

Hörbuch

ab 14,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Ein Leichenfund in einem Sommerhaus in Rørvig: Zwei Geschwister sind brutal ermordet worden. Der Verdacht fällt auf eine Gruppe Schüler eines exklusiven Privatinternats, die für ihre Gewaltorgien bekannt ist. Zwanzig Jahre später holen Carl Mørck und sein Assistent Assad die Akte wieder hervor und finden neue Hinweise. Die Spuren führen hinauf bis in die höchsten Kreise der Gesellschaft und nach unten zu den Ärmsten der Armen: in die Welt der Obdachlosen. Eiskalt und bestialisch böse – der neue Thriller des dänischen Bestsellerautors.

Gekürzte Lesung mit Wolfram Koch
1 MP3-CD | ca. 7 h 23 min

'Sorgt wirklich für Gänsehaut!'krimikiosk.de'Mit "Schändung" hat Jussi Adler-Olsen einen Thriller geschrieben, der nicht nur fesselt, sondern unter die Haut geht. Eine Empfehlung für alle Fans von Thrillern, die eine atmosph

Details

Verkaufsrang

1649

Medium

MP3-CD

Sprecher

Wolfram Koch

Spieldauer

7 Stunden und 23 Minuten

Erscheinungsdatum

01.09.2014

Verlag

Der Audio Verlag

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1649

Medium

MP3-CD

Sprecher

Wolfram Koch

Spieldauer

7 Stunden und 23 Minuten

Erscheinungsdatum

01.09.2014

Verlag

Der Audio Verlag

Anzahl

1

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Hannes Thiess

Sprache

Deutsch

EAN

9783862314270

Weitere Bände von Carl Mørck - Sonderdezernat Q

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

32 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Nicht so gut wie der erste Band

Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 15.01.2021

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Carl Mørck und Assad rollen einen alten, scheinbar längst gelösten Fall noch mal auf. Es scheint so, als säße ein Mann hinter Gittern, der nicht wirklich der Mörder sein kann, wenn man alle Fakten genau betrachtet. Nur langsam kommt Mørck in die Gänge, irgendwie hat er gerade eine heftig Null-Bock-Phase und ist bockig. Da ändert auch die neue Kollegin Rose wenig dran. Aber Carl wird neugierig – denn niemand kann ihm sagen, wer ihm den Fall auf den Schreibtisch gelegt hat … Vom ersten Band „Erbarmen“ war ich sehr begeistert. Gerade Carls Eigenarten haben mir gefallen. Aber hier stockt das irgendwie in sich selbst. Carl wirkt eher wie ein bockiges Kind und man möchte ihn immer wieder anschieben. Es ist anstrengend! Der Fall selbst ist für den Leser von Anfang an klar, die Feinheiten kann man sich fast denken. Das ist aber nicht mein Problem mit dem Buch. Mir gefällt es zwischendurch schon recht gut, dem Ermittler einige Schritte voraus zu sein und zu beobachten, wie er auf die Lösung kommt. Hier aber sind mir zu viele private Probleme und eben diese sinnlose Sturheit von Mørck ein wenig auf die Nerven gegangen. Einzig Assad, der für mich inzwischen der Hauptermittler und vor allem die Hauptfigur in Adler-Olsens Büchern ist, hat mich bei Laune gehalten und mich das Hörbuch zu Ende hören lassen. Die neue Figur Rose ist das pure Gegenteil von Assad und ich könnte gut auf sie verzichten. Gut finde ich, dass man diesen Band ohne Probleme auch dann lesen/hören kann, wenn man den ersten Teil nicht kennt. Zwar fehlt dann ein bisschen das Wissen um den missglückten Einsatz und warum Carl im Keller haust, aber insgesamt gesehen sind beide Bücher getrennt lesbar. Das Umfeld, in dem sich die drei diesmal bewegen, ist eine Eliteschule und die gehobene Gesellschaft. Hier passt Carl denkbar wenig hinein und das alles fördert auch nicht gerade gute Laune bei ihm. Viele Namen, viele Verwicklungen und eine Figur, die eindeutig auf Rache aus ist und psychisch nicht ganz auf der Höhe sein kann, verwirren an vielen Stellen. Kaum hat man sich eingehört, verliert man auch wieder den Faden. Es ist anstrengend und sehr oft auch sehr abstoßend, brutal und eklig. Ganz so heftig muss ein Krimi nicht sein, um den Leser bei Laune halten zu können. So viele so unsympathische Figuren in einem einzigen Buch – das ist mir bisher noch nicht begegnet. Ich werde die Reihe um Carl Mørck weiter verfolgen, auch wenn ich diesmal recht enttäuscht war. Möglicherweise war Adler-Olsen nur von seinem eigenen Erfolg unter Druck gesetzt worden. Mir jedenfalls ist dieser Band nur drei Sterne wert.

Nicht so gut wie der erste Band

Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 15.01.2021
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Carl Mørck und Assad rollen einen alten, scheinbar längst gelösten Fall noch mal auf. Es scheint so, als säße ein Mann hinter Gittern, der nicht wirklich der Mörder sein kann, wenn man alle Fakten genau betrachtet. Nur langsam kommt Mørck in die Gänge, irgendwie hat er gerade eine heftig Null-Bock-Phase und ist bockig. Da ändert auch die neue Kollegin Rose wenig dran. Aber Carl wird neugierig – denn niemand kann ihm sagen, wer ihm den Fall auf den Schreibtisch gelegt hat … Vom ersten Band „Erbarmen“ war ich sehr begeistert. Gerade Carls Eigenarten haben mir gefallen. Aber hier stockt das irgendwie in sich selbst. Carl wirkt eher wie ein bockiges Kind und man möchte ihn immer wieder anschieben. Es ist anstrengend! Der Fall selbst ist für den Leser von Anfang an klar, die Feinheiten kann man sich fast denken. Das ist aber nicht mein Problem mit dem Buch. Mir gefällt es zwischendurch schon recht gut, dem Ermittler einige Schritte voraus zu sein und zu beobachten, wie er auf die Lösung kommt. Hier aber sind mir zu viele private Probleme und eben diese sinnlose Sturheit von Mørck ein wenig auf die Nerven gegangen. Einzig Assad, der für mich inzwischen der Hauptermittler und vor allem die Hauptfigur in Adler-Olsens Büchern ist, hat mich bei Laune gehalten und mich das Hörbuch zu Ende hören lassen. Die neue Figur Rose ist das pure Gegenteil von Assad und ich könnte gut auf sie verzichten. Gut finde ich, dass man diesen Band ohne Probleme auch dann lesen/hören kann, wenn man den ersten Teil nicht kennt. Zwar fehlt dann ein bisschen das Wissen um den missglückten Einsatz und warum Carl im Keller haust, aber insgesamt gesehen sind beide Bücher getrennt lesbar. Das Umfeld, in dem sich die drei diesmal bewegen, ist eine Eliteschule und die gehobene Gesellschaft. Hier passt Carl denkbar wenig hinein und das alles fördert auch nicht gerade gute Laune bei ihm. Viele Namen, viele Verwicklungen und eine Figur, die eindeutig auf Rache aus ist und psychisch nicht ganz auf der Höhe sein kann, verwirren an vielen Stellen. Kaum hat man sich eingehört, verliert man auch wieder den Faden. Es ist anstrengend und sehr oft auch sehr abstoßend, brutal und eklig. Ganz so heftig muss ein Krimi nicht sein, um den Leser bei Laune halten zu können. So viele so unsympathische Figuren in einem einzigen Buch – das ist mir bisher noch nicht begegnet. Ich werde die Reihe um Carl Mørck weiter verfolgen, auch wenn ich diesmal recht enttäuscht war. Möglicherweise war Adler-Olsen nur von seinem eigenen Erfolg unter Druck gesetzt worden. Mir jedenfalls ist dieser Band nur drei Sterne wert.

Ein überaus spannender Roman mit Vizekommisar Karl Mörk, dem geheimnisvollen Assad und der skurilen Rose

Bewertung aus Ganderkesee am 15.01.2021

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Von Ihren (reichen) Eltern ins internat abgeschobene drei Jungen und ein Mädchen bedrängen und Quälen Mitschüler unter Drogenmissbrauch uns schrecken auch vor einer Tötung nicht zurück. Als Erwachsene mehren sie durch Übernahme der Geschäfte Ihrer Eltern o. durch Eigenleistung ihr Vermögen. Auch jetzt setzen sie ihr schreckliches skupelloses Tun fort. Karl Mörk bearbeitet im Sonderdezernat Q alte Fälle und kommt den Übeltätern auf die Spur. Bei immer weiterer Klärung des schier undendlichen Falles, geraten Kalr Mörk und Assad in extreme Gefahr. Spannend bis zur letzten Seite!

Ein überaus spannender Roman mit Vizekommisar Karl Mörk, dem geheimnisvollen Assad und der skurilen Rose

Bewertung aus Ganderkesee am 15.01.2021
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Von Ihren (reichen) Eltern ins internat abgeschobene drei Jungen und ein Mädchen bedrängen und Quälen Mitschüler unter Drogenmissbrauch uns schrecken auch vor einer Tötung nicht zurück. Als Erwachsene mehren sie durch Übernahme der Geschäfte Ihrer Eltern o. durch Eigenleistung ihr Vermögen. Auch jetzt setzen sie ihr schreckliches skupelloses Tun fort. Karl Mörk bearbeitet im Sonderdezernat Q alte Fälle und kommt den Übeltätern auf die Spur. Bei immer weiterer Klärung des schier undendlichen Falles, geraten Kalr Mörk und Assad in extreme Gefahr. Spannend bis zur letzten Seite!

Unsere Kund*innen meinen

Schändung / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 2

von Jussi Adler-Olsen

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Schändung / Carl Mørck  Sonderdezernat Q Bd. 2
  • Schändung / Carl Mørck  Sonderdezernat Q Bd. 2
  • Schändung / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 2

    1. Schändung (mp3-Ausgabe)