Leichte Turbulenzen bei erhöhter Strömungsgeschwindigkeit
dtv Band 14386

Leichte Turbulenzen bei erhöhter Strömungsgeschwindigkeit

Roman

Buch (Taschenbuch)

9,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €

Leichte Turbulenzen bei erhöhter Strömungsgeschwindigkeit

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,90 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung


Eine Hochzeit, Irrtümer und späte Einsichten

Winn van Meter hielt sich immer an die Regeln bürgerlichen Lebens. Mit einem Harvard-Abschluss, einer Mitgliedschaft in den richtigen Clubs, einer Ehefrau mit Herkunftsnachweis und einem angemessen bescheidenen Sommerhaus am Atlantik auf einer der vornehmen Ostküsten-Inseln, ging er davon aus, er werde seinem 60. Geburtstag mit der Gelassenheit eines Mannes entgegensehen, der gut gelebt und sein Leben im Griff hat. Dummerweise kooperieren weder die Vorsehung noch die Familie. Daphne, seine ältere Tochter, schwanger und uneinsichtig, beabsichtigt zu heiraten. Seine jüngere Tochter Livia muss sich von einem Nervenzusammenbruch erholen, und Winn wird feststellen, dass er, entgegen guter Vorsätze, noch immer verrückt nach einer von Daphnes Freundinnen ist, die, jetzt als Brautjungfer, einiges daransetzt, seine Selbsteinschätzung als anständiger Bürger und Familienvater zu unterlaufen... 

Ausgezeichnet mit dem Dylan Thomas Prize 2012. Shortlist Flaherty-Dunnan First Novel Prize.

Bittersüße Gesellschaftssatire aus dem Herzen der USA.

Bunte 20130725

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.03.2015

Verlag

dtv

Seitenzahl

440

Maße (L/B/H)

19/11,8/2,7 cm

Gewicht

356 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.03.2015

Verlag

dtv

Seitenzahl

440

Maße (L/B/H)

19/11,8/2,7 cm

Gewicht

356 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Seating Arrangements

Übersetzer

Karen Nölle

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-14386-8

Weitere Bände von dtv

Das meinen unsere Kund*innen

3.3

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Die Van Meters

I. Schneider aus Mannheim am 25.01.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Winn Van Meter hat alles erreicht, was ein Mann Ende fünfzig so erreichen kann: er hat einen Harvard-Abschluss, ist Mitglied in sämtlichen angesagten, konservativen Clubs, hat eine vorzeigbare Frau mit ausgezeichneter Herkunft geheiratet, zwei gesunde und hübsche Töchter gezeugt, einen sehr gut bezahlten Job in einer Bank ergattert, ein traumhaftes Sommerhaus auf der Ostküsteninsel Waskeke gekauft und steht jetzt kurz vor der Hochzeit seiner ältesten Tochter. Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt, denn unter der Oberfläche des konservativen Winn brodelt es, besonders als er bei der Ankunft am Sommerhaus auf die Brautjungfer Agatha, einer Freundin seiner Tochter Daphne, trifft. Agatha hat ihm schon einige Zeit den Kopf verdreht und der Flair der Insel verstärkt das Gefühl noch. Winn versuchte immer der perfekte Ehemann und Vater zu sein, doch in vielen Situationen sieht er sich als Verlierer, besonders, da seine Tochter Daphne hochschwanger heiraten will. Auch seine jüngere Tochter Livia, die erst vor kurzem, ebenfalls schwanger, von ihrem Freund verlassen wurde, macht ihm Sorgen, denn sie kann sich, trotz Abtreibung, nicht von Teddy lösen und trauert stark. Da kommt es immer wieder in Winn hoch, dass er sich Söhne gewünscht hat, mit denen er seine Erfahrungen und sein Wissen gerne teilen würde und die ihn respektieren. Der Roman beschreibt die vier Tage vor der Trauung von Daphne und Greyson sehr intensiv und ungeschminkt und man taucht mit Wonne in das Leben, die Liebe und die Laster der Familie Van Meter ein. Ein zauberhafter Sommerroman, den man nicht mehr zur Seite legen kann!

Die Van Meters

I. Schneider aus Mannheim am 25.01.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Winn Van Meter hat alles erreicht, was ein Mann Ende fünfzig so erreichen kann: er hat einen Harvard-Abschluss, ist Mitglied in sämtlichen angesagten, konservativen Clubs, hat eine vorzeigbare Frau mit ausgezeichneter Herkunft geheiratet, zwei gesunde und hübsche Töchter gezeugt, einen sehr gut bezahlten Job in einer Bank ergattert, ein traumhaftes Sommerhaus auf der Ostküsteninsel Waskeke gekauft und steht jetzt kurz vor der Hochzeit seiner ältesten Tochter. Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt, denn unter der Oberfläche des konservativen Winn brodelt es, besonders als er bei der Ankunft am Sommerhaus auf die Brautjungfer Agatha, einer Freundin seiner Tochter Daphne, trifft. Agatha hat ihm schon einige Zeit den Kopf verdreht und der Flair der Insel verstärkt das Gefühl noch. Winn versuchte immer der perfekte Ehemann und Vater zu sein, doch in vielen Situationen sieht er sich als Verlierer, besonders, da seine Tochter Daphne hochschwanger heiraten will. Auch seine jüngere Tochter Livia, die erst vor kurzem, ebenfalls schwanger, von ihrem Freund verlassen wurde, macht ihm Sorgen, denn sie kann sich, trotz Abtreibung, nicht von Teddy lösen und trauert stark. Da kommt es immer wieder in Winn hoch, dass er sich Söhne gewünscht hat, mit denen er seine Erfahrungen und sein Wissen gerne teilen würde und die ihn respektieren. Der Roman beschreibt die vier Tage vor der Trauung von Daphne und Greyson sehr intensiv und ungeschminkt und man taucht mit Wonne in das Leben, die Liebe und die Laster der Familie Van Meter ein. Ein zauberhafter Sommerroman, den man nicht mehr zur Seite legen kann!

Mann hat´s nicht leicht

Bewertung aus Osterwald am 25.01.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Winn van Meter ist Vater von 2 erwachsenen Töchtern, die schwangere ältere steht kurz vor ihrer Hochzeit, die jüngere hat nach der Trennung von ihrem Freund und einer Abtreibung noch schwer zu kämpfen. Zur Hochzeit trifft sich die ganze Familie im Ferienhaus auf der Insel Waskeke. Hier wird es nun turbulent: Winn scheint sich in einer Sinnkrise zu befinden und läuft Gefahr, nach seiner langjährigen Ehe, in der er immer treu war, nun der Freundin seiner Tochter zu verfallen. Hinzu kommt noch, dass er trotz langer Wartezeit immer noch nicht in einen noblen Golfclub aufgenommen wurde, was seinem Wunsch nach erhöhtem sozialen Status sehr zuwiderläuft. Dass sein langjähriger Widersacher Jack (zumindest hält Winn ihn für seinen Widersacher) ein großes pompöses Haus auf der Insel baut, macht seine Gefühlslage nicht besser. Das Buch ist kurzweilig zu lesen, die Sätze sind allerdings manchmal ein wenig lang und verschachtelt. Die vielen Rückblicke haben meinen Lesefluss zeitweise ein bisschen gestört und erzeugten schon ein paar Längen in der Geschichte. Der Inhalt aber ist lesenswert, der Humor kommt auch nicht zu kurz. Ein interessantes Buch zum Thema Midlifecrisis und überzogenen Standesdünkel. Der Titel und auch das Cover sind originell.

Mann hat´s nicht leicht

Bewertung aus Osterwald am 25.01.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Winn van Meter ist Vater von 2 erwachsenen Töchtern, die schwangere ältere steht kurz vor ihrer Hochzeit, die jüngere hat nach der Trennung von ihrem Freund und einer Abtreibung noch schwer zu kämpfen. Zur Hochzeit trifft sich die ganze Familie im Ferienhaus auf der Insel Waskeke. Hier wird es nun turbulent: Winn scheint sich in einer Sinnkrise zu befinden und läuft Gefahr, nach seiner langjährigen Ehe, in der er immer treu war, nun der Freundin seiner Tochter zu verfallen. Hinzu kommt noch, dass er trotz langer Wartezeit immer noch nicht in einen noblen Golfclub aufgenommen wurde, was seinem Wunsch nach erhöhtem sozialen Status sehr zuwiderläuft. Dass sein langjähriger Widersacher Jack (zumindest hält Winn ihn für seinen Widersacher) ein großes pompöses Haus auf der Insel baut, macht seine Gefühlslage nicht besser. Das Buch ist kurzweilig zu lesen, die Sätze sind allerdings manchmal ein wenig lang und verschachtelt. Die vielen Rückblicke haben meinen Lesefluss zeitweise ein bisschen gestört und erzeugten schon ein paar Längen in der Geschichte. Der Inhalt aber ist lesenswert, der Humor kommt auch nicht zu kurz. Ein interessantes Buch zum Thema Midlifecrisis und überzogenen Standesdünkel. Der Titel und auch das Cover sind originell.

Unsere Kund*innen meinen

Leichte Turbulenzen bei erhöhter Strömungsgeschwindigkeit

von Maggie Shipstead

3.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Leichte Turbulenzen bei erhöhter Strömungsgeschwindigkeit