Die Zahlen der Toten

Thriller

Kate Burkholder Band 1

Linda Castillo

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
bisher 9,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 60  %
3,99
bisher 9,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  60 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die verstümmelte Leiche der jungen Frau liegt auf einem schneebedeckten Feld. Ihr Mörder hat sie regelrecht abgeschlachtet und ihr eine römische Zahl in den Bauch geritzt. Fassungslos steht Kate Burkholder, die neue Polizeichefin im verschlafenen Painters Mill, Ohio, vor der grausig anmutenden Szenerie. Kann es wahr sein? Ist der, den sie damals den "Schlächter" nannten, und der vor 16 Jahren mehrere junge Frauen auf bestialische Weise tötete, wieder zurück?
Für Kate steht jetzt alles auf dem Spiel: Sie muss den Mörder so schnell wie möglich finden. Doch dann muss sie auch ein Geheimnis preisgeben, das sie ihre Familie und ihren Job kosten könnte.

Produktdetails

Verkaufsrang 1025
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 30.11.2011
Verlag Fischer E-Books
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Dateigröße 1284 KB
Auflage 1. Auflage
Originaltitel Sworn to Silence
Übersetzer Helga Augustin
Sprache Deutsch
EAN 9783104019932

Weitere Bände von Kate Burkholder

Das meinen unsere Kund*innen

4.5/5.0

71 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

Interessantes Setting

leseratte1310 am 10.07.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Im kleinen Ort Painters Mill in Ohio wird eine junge Frau auf einem schneebedeckten Feld tot aufgefunden. Man hat sie missbraucht und ihr eine römische Zahl in den Bauch geritzt. Diese Umstände lassen vermuten, dass der „Schlächter“ nach sechszehn Jahren sein Unwesen wieder treibt. Doch die neue Polizeichefin Kate Burkholder weiß es besser. Sie hat den Täter als Jugendliche in Notwehr erschossen. Ihre Familie hat das damals vertuscht. Umso wichtiger ist es, dass sie den Täter nun schnellstens dingfest macht. Doch als weitere Morde geschehen, schalten sich andere Behörden ein. Besonders Agent John Tomasetti vom BCI bereitet Kate Sorgen, denn wenn rauskommt, was damals geschehen ist, dann ist ihr Job als Polizeichefin in Gefahr. Dies ist der erste Band aus der Kate Burkholder-Reihe. Der Schreibstil von Linda Castillo sagt mir sehr zu. Sie schafft es, den Leser von Anfang an zu packen. Kate Burkholder hat früher einmal zu den Amishen gehört, doch dann ihre Familie verlassen und sich ein Leben außerhalb der Gemeinde aufgebaut. Doch nun gibt es in ihrem Job immer wieder Berührungspunkte zu den Amishen, was ein Vorteil ist, da sich Kate natürlich gut in diese Menschen hineinversetzen kann. Aber ihre Vorgeschichte gibt ihr das Gefühl, dass sie nirgendwo richtig dazu gehört. Dieser Fall ist sehr persönlich für sie, denn nicht nur die Erinnerungen kommen zurück, sondern er ist auch eine Gefahr für ihren Job. John Tomasetti hat Furchtbares erlebt und ist neben der Spur und eigentlich noch nicht so weit, ihn auf einen Fall loszulassen. Obwohl er sich gerade nicht von seiner besten Seite zeigt, finde ich ihn dennoch sympathisch. Der Mörder geht sehr brutal vor und man muss solche Details schon gut wegstecken können. Aber es ist eine vielschichtige und sehr spannende Geschichte, die mit gut gefallen hat.

4/5

Interessantes Setting

leseratte1310 am 10.07.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Im kleinen Ort Painters Mill in Ohio wird eine junge Frau auf einem schneebedeckten Feld tot aufgefunden. Man hat sie missbraucht und ihr eine römische Zahl in den Bauch geritzt. Diese Umstände lassen vermuten, dass der „Schlächter“ nach sechszehn Jahren sein Unwesen wieder treibt. Doch die neue Polizeichefin Kate Burkholder weiß es besser. Sie hat den Täter als Jugendliche in Notwehr erschossen. Ihre Familie hat das damals vertuscht. Umso wichtiger ist es, dass sie den Täter nun schnellstens dingfest macht. Doch als weitere Morde geschehen, schalten sich andere Behörden ein. Besonders Agent John Tomasetti vom BCI bereitet Kate Sorgen, denn wenn rauskommt, was damals geschehen ist, dann ist ihr Job als Polizeichefin in Gefahr. Dies ist der erste Band aus der Kate Burkholder-Reihe. Der Schreibstil von Linda Castillo sagt mir sehr zu. Sie schafft es, den Leser von Anfang an zu packen. Kate Burkholder hat früher einmal zu den Amishen gehört, doch dann ihre Familie verlassen und sich ein Leben außerhalb der Gemeinde aufgebaut. Doch nun gibt es in ihrem Job immer wieder Berührungspunkte zu den Amishen, was ein Vorteil ist, da sich Kate natürlich gut in diese Menschen hineinversetzen kann. Aber ihre Vorgeschichte gibt ihr das Gefühl, dass sie nirgendwo richtig dazu gehört. Dieser Fall ist sehr persönlich für sie, denn nicht nur die Erinnerungen kommen zurück, sondern er ist auch eine Gefahr für ihren Job. John Tomasetti hat Furchtbares erlebt und ist neben der Spur und eigentlich noch nicht so weit, ihn auf einen Fall loszulassen. Obwohl er sich gerade nicht von seiner besten Seite zeigt, finde ich ihn dennoch sympathisch. Der Mörder geht sehr brutal vor und man muss solche Details schon gut wegstecken können. Aber es ist eine vielschichtige und sehr spannende Geschichte, die mit gut gefallen hat.

5/5

Spannender Einstieg

tkmla am 18.11.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

„Die Zahlen der Toten“ ist der Auftaktband zur Kate Burkholder Reihe von Linda Castillo. Kate Burkholder ist die Polizeichefin der verschlafenen Gemeinde Painters Mill, Ohio. Außer ein paar entlaufenen Kühen geht es hier ziemlich ruhig zu. Bis zu der Nacht, in der eine grausam zugerichtete Tote auf einem verschneiten Feld gefunden wird. In ihren Bauch sind römische Ziffern eingeritzt, die verdächtig an die Mordserie vor sechzehn Jahren erinnern, als der „Schlächter“ alle in Angst und Schrecken versetzte. Ist der Mörder von einst wieder zurück? Kate ist schockiert, denn sie trägt seit damals ein schreckliches Geheimnis mit sich herum, das sie und ihre Familie zerstören könnte. Ich kannte die Reihe noch nicht, die mittlerweile schon viele Bände umfasst, und so war ich entsprechend gespannt. Neu und interessant finde ich den Bezug zu den Amischen, die im Buch eine große Rolle spielen. Kate gehörte früher dazu und hatte sich gegen ein Leben in der Gemeinde entschieden. Umso bemerkenswerter ist, dass sie trotzdem in ihre Heimatstadt zurückgekehrt ist und auch noch den dortigen Polizeiposten übernommen hat. Sie sitzt quasi zwischen den Stühlen und fühlt sich nirgends richtig zugehörig. Ihre innere Zerrissenheit ist immer spürbar und wird durch das teils trostlose und kalte Setting noch hervorgehoben. Der Fall, der auch Kates Vergangenheit betrifft, zeigt tiefe menschliche Abgründe auf und eskaliert immer mehr. Die ruhige und unaufgeregte Erzählweise von Linda Castillo empfinde ich an vielen Stellen viel intensiver und packender als manche reißerische Darstellungen in anderen Thrillern. Sie hat ein tolles Gespür für ihre Charaktere, die mit ihren inneren Dämonen kämpfen und versuchen, sich dabei nicht selbst zu verlieren. Dieser Thriller ist hochspannend, blutig und doch emotional und berührend. Mein Fazit: Das Buch bildet einen gelungenen Auftakt und ich persönlich werde auf jeden Fall weitere Fälle von Kate Burkholder lesen. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!

5/5

Spannender Einstieg

tkmla am 18.11.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

„Die Zahlen der Toten“ ist der Auftaktband zur Kate Burkholder Reihe von Linda Castillo. Kate Burkholder ist die Polizeichefin der verschlafenen Gemeinde Painters Mill, Ohio. Außer ein paar entlaufenen Kühen geht es hier ziemlich ruhig zu. Bis zu der Nacht, in der eine grausam zugerichtete Tote auf einem verschneiten Feld gefunden wird. In ihren Bauch sind römische Ziffern eingeritzt, die verdächtig an die Mordserie vor sechzehn Jahren erinnern, als der „Schlächter“ alle in Angst und Schrecken versetzte. Ist der Mörder von einst wieder zurück? Kate ist schockiert, denn sie trägt seit damals ein schreckliches Geheimnis mit sich herum, das sie und ihre Familie zerstören könnte. Ich kannte die Reihe noch nicht, die mittlerweile schon viele Bände umfasst, und so war ich entsprechend gespannt. Neu und interessant finde ich den Bezug zu den Amischen, die im Buch eine große Rolle spielen. Kate gehörte früher dazu und hatte sich gegen ein Leben in der Gemeinde entschieden. Umso bemerkenswerter ist, dass sie trotzdem in ihre Heimatstadt zurückgekehrt ist und auch noch den dortigen Polizeiposten übernommen hat. Sie sitzt quasi zwischen den Stühlen und fühlt sich nirgends richtig zugehörig. Ihre innere Zerrissenheit ist immer spürbar und wird durch das teils trostlose und kalte Setting noch hervorgehoben. Der Fall, der auch Kates Vergangenheit betrifft, zeigt tiefe menschliche Abgründe auf und eskaliert immer mehr. Die ruhige und unaufgeregte Erzählweise von Linda Castillo empfinde ich an vielen Stellen viel intensiver und packender als manche reißerische Darstellungen in anderen Thrillern. Sie hat ein tolles Gespür für ihre Charaktere, die mit ihren inneren Dämonen kämpfen und versuchen, sich dabei nicht selbst zu verlieren. Dieser Thriller ist hochspannend, blutig und doch emotional und berührend. Mein Fazit: Das Buch bildet einen gelungenen Auftakt und ich persönlich werde auf jeden Fall weitere Fälle von Kate Burkholder lesen. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!

Unsere Kund*innen meinen

Die Zahlen der Toten

von Linda Castillo

4.5/5.0

71 Bewertungen

0 Bewertungen filtern


  • artikelbild-0