Hafenmord
Band 1

Hafenmord

Ein Rügen-Krimi

eBook

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Hafenmord

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Artikel erhalten

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

6325

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

20.03.2012

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

6325

Erscheinungsdatum

20.03.2012

Verlag

Aufbau Verlage GmbH

Seitenzahl

316 (Printausgabe)

Dateigröße

2316 KB

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783841203847

Weitere Bände von Romy Beccare

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

29 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Spitze

Bewertung am 22.04.2023

Bewertungsnummer: 1926890

Bewertet: eBook (ePUB)

Toller Schreibstil. Klasse Atmosphäre. Genial. Das Buch war leicht zu lesen. Man konnte dem Fall gut folgen und war verblüfft welche Abgründe sich auftun. Ein absolut spannender Fall. Das war sicher nicht mein letzter Roman von Katharina Peters.
Melden

Spitze

Bewertung am 22.04.2023
Bewertungsnummer: 1926890
Bewertet: eBook (ePUB)

Toller Schreibstil. Klasse Atmosphäre. Genial. Das Buch war leicht zu lesen. Man konnte dem Fall gut folgen und war verblüfft welche Abgründe sich auftun. Ein absolut spannender Fall. Das war sicher nicht mein letzter Roman von Katharina Peters.

Melden

Die zwei Seiten von Kai Richardt

Niknak am 12.03.2021

Bewertungsnummer: 1465434

Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt (Klappentext): Romy Becarre glaubt auf Rügen, ein wenig zur Ruhe zu kommen. Doch kaum hat sie sich auf ihrer neuen Dienststelle eingerichtet, hat sie ihren ersten Fall. Nach einem anonymen Anruf findet die Polizei auf dem Gelände einer Fischfabrik im Sassnitzer Hafen die Leiche des seit anderthalb Tagen vermissten Kai Richardt. Der 45-jährige Geschäftsmann, Familienvater und Triathlet aus Bergen, verlor im Keller eines Lagerhauses sein Leben. Bei der Durchsuchung des Lagerhauses stößt Romy auf eine zweite Leiche. Das Skelett einer Frau wird gefunden, die im Jahr 2000 spurlos verschwand, als sie auf der Insel merkwürdigen Geschäften des toten Richardts nachging. Doch wo ist der Zusammenhang zwischen den beiden Mordfällen? Mein Kommentar: Dies ist der erste Band einer neuen Reihe der Autorin Katharina Peters. Dabei geht es um die Kommissarin Romy Becarre, die auf Rügen zur Ruhe kommen will und dort einen Neuanfang geplant hat. Die Autorin erzählt das Buch aus einer Erzählerperspektive, so bekommt man als Leser einen Einblick in alle Richtungen. Der Krimi war spannend und überzeugend geschrieben und die Autorin schaffte einen tollen Spannungsbogen, der sich durch die Geschichte durchzog. Auch kamen immer wieder neue Ermittlungsergebnisse dazu, sodass sich die Geschichte in eine andere Richtung fortsetzte, als man zunächst vermutete. So hat sie eine tolle Spannung erzeugt und diese bis zum Schluss beibehalten. Man konnte als Leser aktiv mit raten, wer der Mörder sein könnte und wurde aber auch immer wieder auf eine falsche Fährte gelockt. Das hat mir sher gut gefallen. Auch der Fall an sich, war spannend ausgearbeitet und kein typischer Kriminalfall. Durch die Verbindung in die Vergangenheit und die skelettierte Leiche, mussten man eigentlich in zwei verschiedene Richtungen danken, was ich spannend fand. Bei den Protagonisten selbst waren es mir zu Beginn fast ein wenig zu viel verschiedene Personen, so dass ich manchmal nachdenken musste bzw. zurückblättern damit ich sie auseinander halten konnte. Aber mit der Zeit ging es dann bessre und man konnte auch langsam die wichtigen von den unwichtigeren unterscheiden. Aber da wäre es vielleicht hilfreich gewesen, die Kommissare kurz aufzulisten oder so. Allerdings muss ich sagen, dass mir die Personen viel zu oberflächlich blieben. Für den Beginn einer neuen Reihe, habe ich mir da viel mehr erwartet. Ich kenne ja schon viele verschiedene Krimi Reihen und da lernt man die Hauptermittler auch immer privat ein wenig kennen und sie entwickeln sich dann von Fall zu Fall weiter. Dabei erfährt man dann mit jedem Buch immer mehr über sie und kann ihre Entwicklung mitverfolgen. Dies fehlte mir in diesem Buch komplett. Über die Ermittlerin Romy und ihren Kollegen Kaspar erfuhr man rein gar nichts Privates. Das Buch hat sich ausschließlich mit dem Fall beschäftigt und alles andere außen vor gelassen. Dadurch blieben die Protagonisten auch sehr oberflächlich und hatten gar keine Tiefe. Das fand ich sehr schade, da ich sie gerne auch genauer kennenlerne, vor allem wenn es sich um eine Reihe handelt. Aber vielleicht ändert sich das ja beim nächsten Fall ein wenig. Mein Fazit: Ein spannender Auftakt zu einer interessanten und neuen Reihe, die aber durchaus noch Potential nach oben hat. Für alle, die sich rein auf den Fall konzentrieren wollen und das Privatleben der Ermittler außen vor lassen wollen, ist dieser Roman sicher genau das Richtige. Ganz liebe Grüße, Niknak
Melden

Die zwei Seiten von Kai Richardt

Niknak am 12.03.2021
Bewertungsnummer: 1465434
Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt (Klappentext): Romy Becarre glaubt auf Rügen, ein wenig zur Ruhe zu kommen. Doch kaum hat sie sich auf ihrer neuen Dienststelle eingerichtet, hat sie ihren ersten Fall. Nach einem anonymen Anruf findet die Polizei auf dem Gelände einer Fischfabrik im Sassnitzer Hafen die Leiche des seit anderthalb Tagen vermissten Kai Richardt. Der 45-jährige Geschäftsmann, Familienvater und Triathlet aus Bergen, verlor im Keller eines Lagerhauses sein Leben. Bei der Durchsuchung des Lagerhauses stößt Romy auf eine zweite Leiche. Das Skelett einer Frau wird gefunden, die im Jahr 2000 spurlos verschwand, als sie auf der Insel merkwürdigen Geschäften des toten Richardts nachging. Doch wo ist der Zusammenhang zwischen den beiden Mordfällen? Mein Kommentar: Dies ist der erste Band einer neuen Reihe der Autorin Katharina Peters. Dabei geht es um die Kommissarin Romy Becarre, die auf Rügen zur Ruhe kommen will und dort einen Neuanfang geplant hat. Die Autorin erzählt das Buch aus einer Erzählerperspektive, so bekommt man als Leser einen Einblick in alle Richtungen. Der Krimi war spannend und überzeugend geschrieben und die Autorin schaffte einen tollen Spannungsbogen, der sich durch die Geschichte durchzog. Auch kamen immer wieder neue Ermittlungsergebnisse dazu, sodass sich die Geschichte in eine andere Richtung fortsetzte, als man zunächst vermutete. So hat sie eine tolle Spannung erzeugt und diese bis zum Schluss beibehalten. Man konnte als Leser aktiv mit raten, wer der Mörder sein könnte und wurde aber auch immer wieder auf eine falsche Fährte gelockt. Das hat mir sher gut gefallen. Auch der Fall an sich, war spannend ausgearbeitet und kein typischer Kriminalfall. Durch die Verbindung in die Vergangenheit und die skelettierte Leiche, mussten man eigentlich in zwei verschiedene Richtungen danken, was ich spannend fand. Bei den Protagonisten selbst waren es mir zu Beginn fast ein wenig zu viel verschiedene Personen, so dass ich manchmal nachdenken musste bzw. zurückblättern damit ich sie auseinander halten konnte. Aber mit der Zeit ging es dann bessre und man konnte auch langsam die wichtigen von den unwichtigeren unterscheiden. Aber da wäre es vielleicht hilfreich gewesen, die Kommissare kurz aufzulisten oder so. Allerdings muss ich sagen, dass mir die Personen viel zu oberflächlich blieben. Für den Beginn einer neuen Reihe, habe ich mir da viel mehr erwartet. Ich kenne ja schon viele verschiedene Krimi Reihen und da lernt man die Hauptermittler auch immer privat ein wenig kennen und sie entwickeln sich dann von Fall zu Fall weiter. Dabei erfährt man dann mit jedem Buch immer mehr über sie und kann ihre Entwicklung mitverfolgen. Dies fehlte mir in diesem Buch komplett. Über die Ermittlerin Romy und ihren Kollegen Kaspar erfuhr man rein gar nichts Privates. Das Buch hat sich ausschließlich mit dem Fall beschäftigt und alles andere außen vor gelassen. Dadurch blieben die Protagonisten auch sehr oberflächlich und hatten gar keine Tiefe. Das fand ich sehr schade, da ich sie gerne auch genauer kennenlerne, vor allem wenn es sich um eine Reihe handelt. Aber vielleicht ändert sich das ja beim nächsten Fall ein wenig. Mein Fazit: Ein spannender Auftakt zu einer interessanten und neuen Reihe, die aber durchaus noch Potential nach oben hat. Für alle, die sich rein auf den Fall konzentrieren wollen und das Privatleben der Ermittler außen vor lassen wollen, ist dieser Roman sicher genau das Richtige. Ganz liebe Grüße, Niknak

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Hafenmord

von Katharina Peters

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Hafenmord