Versunkene Gräber / Joachim Vernau Bd.4
Band 4

Versunkene Gräber / Joachim Vernau Bd.4

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

11,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Versunkene Gräber / Joachim Vernau Bd.4

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

46071

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.12.2013

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

448

Beschreibung

Rezension

„Herrmanns Figuren sind fesselnde Charaktere, wenn dann noch ein dramatisches Kapitel deutsch-polnischer Geschichte dazukommt, gibt es keinen Grund, den Krimi wegzulegen, bevor nicht die letzte Seite gelesen ist.“ ("Bücher")
„Spannend erzählt, intelligent konstruiert und vor allem mit einem der charmantesten Helden der aktuellen deutschen Kriminalliteratur versehen“ ("krimiblog.blogspot.de")

Details

Verkaufsrang

46071

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.12.2013

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

18,5/12,5/3,5 cm

Gewicht

397 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-47995-5

Weitere Bände von Joachim Vernau

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bewertung

Bewertung aus Berlin am 18.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch hat mir sehr gefallen, wie alle Bücher von Elisabeth Herrmann. Ich werde bestimmt noch weitere Bücher von ihr erwerben

Bewertung

Bewertung aus Berlin am 18.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch hat mir sehr gefallen, wie alle Bücher von Elisabeth Herrmann. Ich werde bestimmt noch weitere Bücher von ihr erwerben

Krimi und Deutsch – Polnische Geschichte gekonnt verwoben

Bewertung am 17.02.2014

Bewertet: eBook (ePUB)

Der Anwalt Joachim Vernau und seine Ex-Partnerin Marie-Luise (bekannt aus vorherigen Bänden) gehen in diesem Buch getrennte Wege, beruflich wie privat. Eines Tages steht eine polnische Anwältin vor Vernaus Tür, will wissen wo sich Marie-Luise aufhält. Sie und Jazek, ein gemeinsame Freund, werden bezichtigt, an einem Mord in Polen beteiligt zu sein. Vernau lässt Marie-Luise nicht hängen und sucht nach ihr, versteckt sie vor der Polizei. Gemeinsam mit der polnischen Anwältin versuchen sie herauszubekommen, was wirklich geschah. Alles dreht sich um ein altes Weingut, das nun Jazek und seinem Vater gehört, das ein Geheimnis verbirgt. Der Krimi beschäftigt sich mit dem heutigen Weinanbaugebiet unweit von Berlin, bei Posen, aber auch mit der Vergangenheit, der Blütezeit dieser Region, mit dem 2. Weltkrieg und mit dem Schicksal der Vertriebenen. Dabei spricht die Autorin einen wunden Punkt der Geschichte an, den Konflikt zwischen Deutschen und Polen, mit den Vertriebenen aus Russland, die sich am Ende des Krieges hier ansiedelten. Herrmann schafft es empathisch zu berichten, ohne Schuldzuweisungen ein schwieriges Thema anzupacken. Das Buch handelt von Schuld und Sühne, von Recht und Gerechtigkeit und von der Liebe zum Wein, von der Gier Einzelner. Ein spannender Krimi mit historischen Elementen, den man vergnüglich in einem Rutsch weglesen kann. Allerdings ein Buch, dessen Thematik ein wenig nachhallt, somit für mich in der Gesamtheit etwas Besonderes ist.

Krimi und Deutsch – Polnische Geschichte gekonnt verwoben

Bewertung am 17.02.2014
Bewertet: eBook (ePUB)

Der Anwalt Joachim Vernau und seine Ex-Partnerin Marie-Luise (bekannt aus vorherigen Bänden) gehen in diesem Buch getrennte Wege, beruflich wie privat. Eines Tages steht eine polnische Anwältin vor Vernaus Tür, will wissen wo sich Marie-Luise aufhält. Sie und Jazek, ein gemeinsame Freund, werden bezichtigt, an einem Mord in Polen beteiligt zu sein. Vernau lässt Marie-Luise nicht hängen und sucht nach ihr, versteckt sie vor der Polizei. Gemeinsam mit der polnischen Anwältin versuchen sie herauszubekommen, was wirklich geschah. Alles dreht sich um ein altes Weingut, das nun Jazek und seinem Vater gehört, das ein Geheimnis verbirgt. Der Krimi beschäftigt sich mit dem heutigen Weinanbaugebiet unweit von Berlin, bei Posen, aber auch mit der Vergangenheit, der Blütezeit dieser Region, mit dem 2. Weltkrieg und mit dem Schicksal der Vertriebenen. Dabei spricht die Autorin einen wunden Punkt der Geschichte an, den Konflikt zwischen Deutschen und Polen, mit den Vertriebenen aus Russland, die sich am Ende des Krieges hier ansiedelten. Herrmann schafft es empathisch zu berichten, ohne Schuldzuweisungen ein schwieriges Thema anzupacken. Das Buch handelt von Schuld und Sühne, von Recht und Gerechtigkeit und von der Liebe zum Wein, von der Gier Einzelner. Ein spannender Krimi mit historischen Elementen, den man vergnüglich in einem Rutsch weglesen kann. Allerdings ein Buch, dessen Thematik ein wenig nachhallt, somit für mich in der Gesamtheit etwas Besonderes ist.

Unsere Kund*innen meinen

Versunkene Gräber

von Elisabeth Herrmann

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Versunkene Gräber / Joachim Vernau Bd.4