• Engelsmorgen / Fallen Bd. 2
  • Engelsmorgen / Fallen Bd. 2
Band 2

Engelsmorgen / Fallen Bd. 2

Roman

Buch (Taschenbuch)

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

8,99 €

Engelsmorgen / Fallen Bd. 2

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 8,99 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 13 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

10.12.2012

Verlag

Heyne

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

18,8/12,1/4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 13 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

10.12.2012

Verlag

Heyne

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

18,8/12,1/4 cm

Gewicht

372 g

Reihe

Die Fallen-Reihe 2

Originaltitel

Torment

Übersetzt von

Doreen Bär

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-52986-1

Weitere Bände von Fallen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Gähnende Langeweile trifft nicht vorhandene Emotionen

KittyCatina am 11.07.2017

Bewertungsnummer: 1033081

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich zueinander gefunden, müssen sich Luce und Daniel schon wieder trennen. Denn eine rebellische Gruppe Engel, die Outcasts, sind hinter Lucinda her. Also versteckt Daniel sie in Shorline, einem Internat an der Küste Kaliforniens. Dort findet Luce neue Freunde, lernt aber auch, die Schatten zu nutzen und mit ihnen in ihre Vergangenheit zu schauen. Auch im zweiten Band der Reihe ist der Schreibstil der Autorin wieder leicht und schnell zu lesen, doch alle anderen Probleme bleiben, teilweise sogar noch schlimmer. Die Geschichte hätte zwar im Großen und Ganzen interessant weiter gehen können, zog sich dann aber zu oft wie Kaugummi. Außerdem war von Liebe zwischen den Protagonisten überhaupt nichts zu spüren. Stattdessen gab es mal wieder ein ewiges Hin und Her, ein riesiges Durcheinander und wenn sich Luce und Daniel dann mal trafen, absolut sinnlosen und vermeidbaren Streit. Dafür fehlte mir aber der rote Faden und eine interessante Wendung. Zwar wurde es immer mal wieder scheinbar spannend, doch gerade dann, wenn ich dachte, es käme ein großer Knall, wurde an dem Punkt einfach abgebrochen oder die Szenerie verlassen und nicht wieder darauf eingegangen. Andernfalls wurden Szenen eingebaut, die wohl die Spannung steigern sollten, dafür aber vollkommen trivial waren. Den Endkampf fand ich dann eigentlich ganz gut geschrieben und auch der kleine Cliffhanger am Ende hat mich ein Wenig näher an den Gedanken gebracht, auch den dritten Band zu lesen, trotzdem werde ich mit der Reihe wohl erstmal eine Pause einlegen. Als wäre die langweilige Handlung allerdings nicht schon schlimm genug, so haben die Protagonisten für mich sogar noch alles getoppt. Während ich Luce schrecklich dumm und nervig fand, so war Daniel einfach nur nichtssagend. Genauso gut hätte er auch gar nicht existieren können oder auf dem Mond leben oder wer weiß. Mal ganz zu schweigen von den angeblichen Emotionen zwischen den beiden. Na wenn das Liebe ist, dann kann man ganz sicher auch darauf verzichten. Anders erging es mir da mit den meisten der Nebencharaktere, denn die waren auch hier wieder viel interessanter als die Protagonisten. Zumindest kann man davon reden, dass sie einen Charakter haben und vielleicht nicht ohne Klischees auskommen, aber dafür recht gut geschrieben sind. Wie schon gesagt, war es das erstmal mit der Reihe für mich. Ich werde zwar irgendwann noch weiter lesen, aber jetzt brauche ich vorerst genügend Abstand und etwas anderes, denn ich habe wirklich Angst, dass es mit der Geschichte noch weiter bergab geht. Empfehlen kann ich dieses Buch jedenfalls nicht, nichtmal Freunden von Twilight und ähnlichem.
Melden

Gähnende Langeweile trifft nicht vorhandene Emotionen

KittyCatina am 11.07.2017
Bewertungsnummer: 1033081
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich zueinander gefunden, müssen sich Luce und Daniel schon wieder trennen. Denn eine rebellische Gruppe Engel, die Outcasts, sind hinter Lucinda her. Also versteckt Daniel sie in Shorline, einem Internat an der Küste Kaliforniens. Dort findet Luce neue Freunde, lernt aber auch, die Schatten zu nutzen und mit ihnen in ihre Vergangenheit zu schauen. Auch im zweiten Band der Reihe ist der Schreibstil der Autorin wieder leicht und schnell zu lesen, doch alle anderen Probleme bleiben, teilweise sogar noch schlimmer. Die Geschichte hätte zwar im Großen und Ganzen interessant weiter gehen können, zog sich dann aber zu oft wie Kaugummi. Außerdem war von Liebe zwischen den Protagonisten überhaupt nichts zu spüren. Stattdessen gab es mal wieder ein ewiges Hin und Her, ein riesiges Durcheinander und wenn sich Luce und Daniel dann mal trafen, absolut sinnlosen und vermeidbaren Streit. Dafür fehlte mir aber der rote Faden und eine interessante Wendung. Zwar wurde es immer mal wieder scheinbar spannend, doch gerade dann, wenn ich dachte, es käme ein großer Knall, wurde an dem Punkt einfach abgebrochen oder die Szenerie verlassen und nicht wieder darauf eingegangen. Andernfalls wurden Szenen eingebaut, die wohl die Spannung steigern sollten, dafür aber vollkommen trivial waren. Den Endkampf fand ich dann eigentlich ganz gut geschrieben und auch der kleine Cliffhanger am Ende hat mich ein Wenig näher an den Gedanken gebracht, auch den dritten Band zu lesen, trotzdem werde ich mit der Reihe wohl erstmal eine Pause einlegen. Als wäre die langweilige Handlung allerdings nicht schon schlimm genug, so haben die Protagonisten für mich sogar noch alles getoppt. Während ich Luce schrecklich dumm und nervig fand, so war Daniel einfach nur nichtssagend. Genauso gut hätte er auch gar nicht existieren können oder auf dem Mond leben oder wer weiß. Mal ganz zu schweigen von den angeblichen Emotionen zwischen den beiden. Na wenn das Liebe ist, dann kann man ganz sicher auch darauf verzichten. Anders erging es mir da mit den meisten der Nebencharaktere, denn die waren auch hier wieder viel interessanter als die Protagonisten. Zumindest kann man davon reden, dass sie einen Charakter haben und vielleicht nicht ohne Klischees auskommen, aber dafür recht gut geschrieben sind. Wie schon gesagt, war es das erstmal mit der Reihe für mich. Ich werde zwar irgendwann noch weiter lesen, aber jetzt brauche ich vorerst genügend Abstand und etwas anderes, denn ich habe wirklich Angst, dass es mit der Geschichte noch weiter bergab geht. Empfehlen kann ich dieses Buch jedenfalls nicht, nichtmal Freunden von Twilight und ähnlichem.

Melden

sehr zufrieden

Bewertung aus Chemnitz am 16.06.2017

Bewertungsnummer: 1027240

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dererster Band war spannend, toll und romantisch - an manchen Stellen auch sehr traurig. So bin ich sehr gespannt auf den Band 2!!
Melden

sehr zufrieden

Bewertung aus Chemnitz am 16.06.2017
Bewertungsnummer: 1027240
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dererster Band war spannend, toll und romantisch - an manchen Stellen auch sehr traurig. So bin ich sehr gespannt auf den Band 2!!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Engelsmorgen / Fallen Bd. 2

von Lauren Kate

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Engelsmorgen / Fallen Bd. 2
  • Engelsmorgen / Fallen Bd. 2