• Todesfrist /Maarten S. Sneijder Band 1
  • Todesfrist /Maarten S. Sneijder Band 1
Band 1

Todesfrist /Maarten S. Sneijder Band 1

Thriller

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Todesfrist /Maarten S. Sneijder Band 1

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 12,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2356

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.03.2013

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

432

Beschreibung

Rezension

Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 06.05.13
Ein deutsch-österreichischer Thriller von großer Klasse. Der Wiener Andreas Gruber entwickelt sich vom Geheimtipp immer mehr zum Bestseller-Anwärter. Todesfrist wird sie nicht mehr loslassen. Ein Buch, das sie wie mit einem Strick fesselt. Das ungleiche Ermittler-Team Sabine Nemez und Maarten S. Sneijder macht großen Spaß. Vor allem Maarten S. Sneijder ist eine echte Marke.

Zitat

"Ein Muss für Thriller-Fans und einmal mehr der Beweis, dass auch deutschsprachige Autoren die Nerven gehörig strapazieren können."

Details

Verkaufsrang

2356

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.03.2013

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

18,8/13,2/3,8 cm

Gewicht

382 g

Reihe

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez 1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-47866-8

Weitere Bände von Maarten S. Sneijder

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

95 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

der brutalste teil von allen!

Dani am 19.01.2024

Bewertungsnummer: 2112711

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

rückblickend eindeutig der brutalste teil und der beängstigendste! Psychisch und körperliche Gewalt kommt immer wieder vor, dieser teil lässt einen absolut nicht kalt! von anfang bis ende spannend geschrieben!
Melden

der brutalste teil von allen!

Dani am 19.01.2024
Bewertungsnummer: 2112711
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

rückblickend eindeutig der brutalste teil und der beängstigendste! Psychisch und körperliche Gewalt kommt immer wieder vor, dieser teil lässt einen absolut nicht kalt! von anfang bis ende spannend geschrieben!

Melden

Skurrile Morde und ein originelles Ermittler-Duo

Bewertung am 19.01.2024

Bewertungsnummer: 2112148

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sabine Nemez träumt davon eines Tages an der Akademie des BKA angenommen zu werden, um sich als Profilerin ausbilden zu lassen. Bis dies passiert, arbeitet sie in München beim Kriminaldauerdienst. Als ihre Mutter erst entführt und dann ermordet wird und das LKA ihren Vater als Hauptverdächtigen verhört, ermittelt Sabine auf eigene Faust. Dadurch führt sie den zugleich erfolgreichen als auch exzentrischen forensische Kripopsychologe Maarten S. Sneijder unbeabsichtigt nach München. Durch ihn erfährt sie, dass zuvor bereits Frauen in Köln und Leipzig mit einem ähnlichen Modus Operandi zuerst entführt und nach 48 Stunden ermordet wurden. Der Einzelgänger Sneijder nimmt Sabine unter seine Fittiche und bezieht sie in die Ermittlungen ein. Schnell erkennen die beiden, dass der Mörder sich bei seinen Taten von den Geschichten des Kinderbuchs ‘Der Struwwelpeter’ hat inspirieren lassen. Einige Kapitel sind noch über, also droht auch die Gefahr weiterer entführter Frauen. Das Buch hat mich direkt von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und bis zum Ende nicht enttäuscht. Der schrullige Maarten S. Sneijder und seine temporäre Kollegin Sabine Nemez gefielen mir ausgesprochen gut, auch wenn mir sonst die überzeichneten Ermittler aus Krimis & Thrillern zum Hals raushängen. Aber Sneijder ist spezieller, denn er stiehlt leidenschaftlich gerne Bücher aus Rachsucht, gesteht Befragten nur drei Sätze zu, um das Essentielle zu erzählen und raucht selbst in öffentlichen Gebäuden ganz dreist Gras, um sein Bewusstsein zu schärfen. Jedes seiner Worte tropft vor Zynismus, aber gleichzeitig ist er auch eine Koryphäe auf seinem Gebiet. Sabine Nemez hat mir als Gegenpol gut gefallen, denn sie bietet ihm und seiner Art die Stirn, ohne dass es immer zu Wortgefechten kommen muss. Vielmehr ergänzen die beiden sich optimal und bilden ein wirklich effizientes Duo. Neben den Protagonisten hat mir auch der Plot besonders gut gefallen. Andreas Gruber hat es geschafft, sich möglichst skurrile Morde zu überlegen. Auch wenn es sehr morbid klingt, fand ich das ebenso wie die Ermittler selbst sehr erfrischend. Die Geschichte wechselt öfter mal die Zeitebene und zwischen unterschiedlichen Perspektiven, die Handlungsstränge werden am Ende jedoch perfekt miteinander verwoben. Obwohl bereits nach etwa des Thrillers der Mörder bekannt ist war die rasante Jagd damit keineswegs beendet. Ich werde die Folgebände auf jeden Fall lesen und freue mich auf ein Wiedersehen mit dem ungleichen Paar.
Melden

Skurrile Morde und ein originelles Ermittler-Duo

Bewertung am 19.01.2024
Bewertungsnummer: 2112148
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sabine Nemez träumt davon eines Tages an der Akademie des BKA angenommen zu werden, um sich als Profilerin ausbilden zu lassen. Bis dies passiert, arbeitet sie in München beim Kriminaldauerdienst. Als ihre Mutter erst entführt und dann ermordet wird und das LKA ihren Vater als Hauptverdächtigen verhört, ermittelt Sabine auf eigene Faust. Dadurch führt sie den zugleich erfolgreichen als auch exzentrischen forensische Kripopsychologe Maarten S. Sneijder unbeabsichtigt nach München. Durch ihn erfährt sie, dass zuvor bereits Frauen in Köln und Leipzig mit einem ähnlichen Modus Operandi zuerst entführt und nach 48 Stunden ermordet wurden. Der Einzelgänger Sneijder nimmt Sabine unter seine Fittiche und bezieht sie in die Ermittlungen ein. Schnell erkennen die beiden, dass der Mörder sich bei seinen Taten von den Geschichten des Kinderbuchs ‘Der Struwwelpeter’ hat inspirieren lassen. Einige Kapitel sind noch über, also droht auch die Gefahr weiterer entführter Frauen. Das Buch hat mich direkt von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und bis zum Ende nicht enttäuscht. Der schrullige Maarten S. Sneijder und seine temporäre Kollegin Sabine Nemez gefielen mir ausgesprochen gut, auch wenn mir sonst die überzeichneten Ermittler aus Krimis & Thrillern zum Hals raushängen. Aber Sneijder ist spezieller, denn er stiehlt leidenschaftlich gerne Bücher aus Rachsucht, gesteht Befragten nur drei Sätze zu, um das Essentielle zu erzählen und raucht selbst in öffentlichen Gebäuden ganz dreist Gras, um sein Bewusstsein zu schärfen. Jedes seiner Worte tropft vor Zynismus, aber gleichzeitig ist er auch eine Koryphäe auf seinem Gebiet. Sabine Nemez hat mir als Gegenpol gut gefallen, denn sie bietet ihm und seiner Art die Stirn, ohne dass es immer zu Wortgefechten kommen muss. Vielmehr ergänzen die beiden sich optimal und bilden ein wirklich effizientes Duo. Neben den Protagonisten hat mir auch der Plot besonders gut gefallen. Andreas Gruber hat es geschafft, sich möglichst skurrile Morde zu überlegen. Auch wenn es sehr morbid klingt, fand ich das ebenso wie die Ermittler selbst sehr erfrischend. Die Geschichte wechselt öfter mal die Zeitebene und zwischen unterschiedlichen Perspektiven, die Handlungsstränge werden am Ende jedoch perfekt miteinander verwoben. Obwohl bereits nach etwa des Thrillers der Mörder bekannt ist war die rasante Jagd damit keineswegs beendet. Ich werde die Folgebände auf jeden Fall lesen und freue mich auf ein Wiedersehen mit dem ungleichen Paar.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Todesfrist /Maarten S. Sneijder Band 1

von Andreas Gruber

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Todesfrist /Maarten S. Sneijder Band 1
  • Todesfrist /Maarten S. Sneijder Band 1