Regulierte Selbstregulierung im frühen Interventions- und Sozialstaat
Band 270
Studien zur Europäischen Rechtsgeschichte Band 270

Regulierte Selbstregulierung im frühen Interventions- und Sozialstaat

(Moderne Regulierungsregime. Hrsg. von Peter Collin. Band 2)

Buch (Taschenbuch)

74,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.05.2012

Herausgeber

Peter Collin + weitere

Verlag

Klostermann, Vittorio

Seitenzahl

286

Beschreibung

Portrait

Michael Stolleis, geboren 1941, Balzan-Preisträger 2000, ist seit 1975 Professor für Öffentliches Recht, Neuere Rechtsgeschichte und Kirchengeschichte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a. M. und seit 1991 Direktor am dortigen Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte.
Michael Stolleis is Director of the Max-Planck-Institute for European History of Law, Frankfurt a. M. He has been awarded honorary doctorates and prizes, including the Leibniz Prize, the Research Award Stockholm and the Balzan Prize (Milan).

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.05.2012

Herausgeber

Verlag

Klostermann, Vittorio

Seitenzahl

286

Maße (L/B/H)

24,2/16,5/2,3 cm

Gewicht

480 g

Auflage

1. Auflage 2012

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-465-04160-3

Weitere Bände von Studien zur Europäischen Rechtsgeschichte

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Regulierte Selbstregulierung im frühen Interventions- und Sozialstaat