Der Bogenschütze
Die Bücher vom Heiligen Gral Band 1

Der Bogenschütze

Historischer Roman

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Bogenschütze

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 14,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung


Am Ostermorgen 1342 wird ein englisches Küstendorf von vier französischen Schiffen überfallen, angeführt von einem geheimnisvollen schwarzen Ritter, der sich «Harlekin» nennt. Schnell brennt der ganze Ort, und aus der Kirche wird ein Schatz gestohlen: eine alte Lanze, sie soll Sankt Georg gehört haben, dem Schutzheiligen der englischen Könige. Als einer der wenigen überlebt Thomas, der Sohn des Pfarrers. Sein Vater verrät ihm im Sterben, dass der Mann in Schwarz ein Verwandter ist. Thomas schwört, den Frevel zu rächen. Doch er ahnt nicht, auf was für ein Wagnis er sich einlässt. Denn sein Feind scheint die mächtigste Waffe des Christentums zu besitzen: den Heiligen Gral.

DER AUFTAKT EINER GROSSEN MITTELALTER-TRILOGIE VOM MEISTER DES HISTORISCHEN ROMANS

Die Bücher vom Heiligen Gral, Band 1

Details

Verkaufsrang

37441

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.01.2012

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

528

Maße (L/B/H)

19,2/11,7/4,7 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

37441

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.01.2012

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

528

Maße (L/B/H)

19,2/11,7/4,7 cm

Gewicht

475 g

Auflage

5. Auflage

Originaltitel

Harlequin / The Archer's Tale

Übersetzer

Claudia Feldmann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-499-25833-6

Weitere Bände von Die Bücher vom Heiligen Gral

  • Der Bogenschütze
    Der Bogenschütze Bernard Cornwell
    Band 1

    Der Bogenschütze

    von Bernard Cornwell

    Buch

    12,00 €

    (5)

  • Der Wanderer
    Der Wanderer Bernard Cornwell
    Band 2

    Der Wanderer

    von Bernard Cornwell

    Buch

    12,00 €

    (6)

  • Der Erzfeind
    Der Erzfeind Bernard Cornwell
    Band 3

    Der Erzfeind

    von Bernard Cornwell

    Buch

    12,00 €

    (4)

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Faszinierender Blick auf eine grausige Epoche

Bewertung aus Issum am 14.01.2021

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Buchmeinung zu Bernard Cornwell – Der Bogenschütze „Der Bogenschütze“ ist ein Historischer Roman von Bernard Cornwell, der 2004 bei Ullstein in der Übersetzung von Claudia Feldmann erschienen ist. Der Titel der englischen Originalausgabe lautet „Harlequin“ und ist 2001 erschienen. Ich habe die ungekürzte Lesung durch Frank Stöckle gehört, die 2019 im Audiobuch Verlag erschienen ist. Dies ist der Auftaktband zur Serie „Die Bücher vom Heiligen Gral“. Zum Autor: Bernard Cornwell wurde 1944 in London geboren. Nach seinem Geschichtsstudium arbeitete er als Reporter für die BBC. 1980 folgte er seiner Frau in die USA, und weil er keine Arbeitserlaubnis erhielt, begann er, historische Romane zu schreiben. Bernard Cornwell lebt auf Cape Cod, USA. Klappentext: Am Ostermorgen 1342 wird ein englisches Küstendorf von vier französischen Schiffen überfallen, angeführt von einem geheimnisvollen schwarzen Ritter, der sich «Harlekin» nennt. Schnell brennt der ganze Ort, und aus der Kirche wird ein Schatz gestohlen: eine alte Lanze, sie soll Sankt Georg gehört haben, dem Schutzheiligen der englischen Könige. Als einer der wenigen überlebt Thomas, der Sohn des Pfarrers. Sein Vater verrät ihm im Sterben, dass der Mann in Schwarz ein Verwandter ist. Thomas schwört, den Frevel zu rächen. Doch er ahnt nicht, auf was für ein Wagnis er sich einlässt. Denn sein Feind scheint die mächtigste Waffe des Christentums zu besitzen: den Heiligen Gral. Sprecher: Frank Stöckle arbeitet als Musiker, Schauspieler und Sprecher. Als Hörbuchsprecher macht er hier einen sehr guten Job. Auch im Auto sind die Figuren klar zu unterscheiden und der Vortrag bleibt jederzeit verständlich. Meine Meinung: Die Hauptfigur Thomas Hookton ist jetzt nicht der liebe Junge von nebenan, sondern schon ein Krieger, der schändet und tötet. Trotzdem ist er sympathisch, weil er im Kampf mit den Adligen der Underdog bleibt und weil er versucht, menschlich zu bleiben. Seine Figur gefällt mir sehr mit den Ecken und Kanten. Und genauso könnte jemand aus der Zeit auch aufgetreten sein. Aber auch viele der anderen Figuren haben ihre Grautöne, selbst die Gegenspieler von Thomas. Nebenbei erfährt man viel über die Zeit und die Probleme der Menschen, die in ihr lebten. Dies betrifft nicht nur die einfachen Leute sondern auch Menschen aus dem niederen Adel. Auch der Plot ist sehr gelungen und bietet viele Überraschungen. Ein Hauptaugenmerk liegt in der Schilderung der kriegerischen Vorgänge. Diese gelingt Cornwell so gut, dass man das Gefühl hat, mitten auf dem Schlachtfeld zu stehen. Das grausige Geschehen wird in epischer Breite und ohne Rücksicht auf Zartbesaitete dargestellt. Ist die Schlacht geschlagen gilt es für die Gewinner Beute zu machen und auch dies ohne Rücksicht. Aufgelockert wird das Ganze durch eine romantische Beziehung zwischen Thomas und einer jungen Französin. Fazit: Bernard Cornwell lässt in diesem Buch eine Zeit lebendig werden, die nichts für Zartbesaitete gewesen ist und er macht dies ohne Kompromisse. Gerne vergebe ich fünf von fünf Sternen (95 von 100 Punkten) und spreche eine klare Leseempfehlung aus, wenn man den mit der grausigen Darstellung zurecht kommt.

Faszinierender Blick auf eine grausige Epoche

Bewertung aus Issum am 14.01.2021
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Buchmeinung zu Bernard Cornwell – Der Bogenschütze „Der Bogenschütze“ ist ein Historischer Roman von Bernard Cornwell, der 2004 bei Ullstein in der Übersetzung von Claudia Feldmann erschienen ist. Der Titel der englischen Originalausgabe lautet „Harlequin“ und ist 2001 erschienen. Ich habe die ungekürzte Lesung durch Frank Stöckle gehört, die 2019 im Audiobuch Verlag erschienen ist. Dies ist der Auftaktband zur Serie „Die Bücher vom Heiligen Gral“. Zum Autor: Bernard Cornwell wurde 1944 in London geboren. Nach seinem Geschichtsstudium arbeitete er als Reporter für die BBC. 1980 folgte er seiner Frau in die USA, und weil er keine Arbeitserlaubnis erhielt, begann er, historische Romane zu schreiben. Bernard Cornwell lebt auf Cape Cod, USA. Klappentext: Am Ostermorgen 1342 wird ein englisches Küstendorf von vier französischen Schiffen überfallen, angeführt von einem geheimnisvollen schwarzen Ritter, der sich «Harlekin» nennt. Schnell brennt der ganze Ort, und aus der Kirche wird ein Schatz gestohlen: eine alte Lanze, sie soll Sankt Georg gehört haben, dem Schutzheiligen der englischen Könige. Als einer der wenigen überlebt Thomas, der Sohn des Pfarrers. Sein Vater verrät ihm im Sterben, dass der Mann in Schwarz ein Verwandter ist. Thomas schwört, den Frevel zu rächen. Doch er ahnt nicht, auf was für ein Wagnis er sich einlässt. Denn sein Feind scheint die mächtigste Waffe des Christentums zu besitzen: den Heiligen Gral. Sprecher: Frank Stöckle arbeitet als Musiker, Schauspieler und Sprecher. Als Hörbuchsprecher macht er hier einen sehr guten Job. Auch im Auto sind die Figuren klar zu unterscheiden und der Vortrag bleibt jederzeit verständlich. Meine Meinung: Die Hauptfigur Thomas Hookton ist jetzt nicht der liebe Junge von nebenan, sondern schon ein Krieger, der schändet und tötet. Trotzdem ist er sympathisch, weil er im Kampf mit den Adligen der Underdog bleibt und weil er versucht, menschlich zu bleiben. Seine Figur gefällt mir sehr mit den Ecken und Kanten. Und genauso könnte jemand aus der Zeit auch aufgetreten sein. Aber auch viele der anderen Figuren haben ihre Grautöne, selbst die Gegenspieler von Thomas. Nebenbei erfährt man viel über die Zeit und die Probleme der Menschen, die in ihr lebten. Dies betrifft nicht nur die einfachen Leute sondern auch Menschen aus dem niederen Adel. Auch der Plot ist sehr gelungen und bietet viele Überraschungen. Ein Hauptaugenmerk liegt in der Schilderung der kriegerischen Vorgänge. Diese gelingt Cornwell so gut, dass man das Gefühl hat, mitten auf dem Schlachtfeld zu stehen. Das grausige Geschehen wird in epischer Breite und ohne Rücksicht auf Zartbesaitete dargestellt. Ist die Schlacht geschlagen gilt es für die Gewinner Beute zu machen und auch dies ohne Rücksicht. Aufgelockert wird das Ganze durch eine romantische Beziehung zwischen Thomas und einer jungen Französin. Fazit: Bernard Cornwell lässt in diesem Buch eine Zeit lebendig werden, die nichts für Zartbesaitete gewesen ist und er macht dies ohne Kompromisse. Gerne vergebe ich fünf von fünf Sternen (95 von 100 Punkten) und spreche eine klare Leseempfehlung aus, wenn man den mit der grausigen Darstellung zurecht kommt.

Ein spannendes Hörerlebnis

Bewertung aus Celle am 14.01.2021

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Ein sehr schlichtes Cover, hinter dem eine wirklich spannende Geschichte steckt. Die Sprecherstimme hat mir sehr gefallen und mir den Einstieg in das Hörbuch sehr leicht gemacht. Zu den entsprechenden Szenen, wird die Stimme auch angepasst. Die Geschichte startet sacht, man ist aber sofort in der Geschichte gefangen und kann sehr gut alles nachvollziehen. Spannung wird schnell aufgebaut und auch gehalten. Gut fand ich auch, dass die Szenen der Schlachten nicht beschönigt wurden, sondern auch entsprechend brutal gesprochen und dargestellt. Ab und zu zog sich die Geschichte etwas in die Länge, das mich ein bisschen gestört hat. Auch die vielen Charaktere haben es mir ein bisschen schwer gemacht. Insgesamt hat mir das Hörbuch gut gefallen und ich vergebe gerne 4 Sterne.

Ein spannendes Hörerlebnis

Bewertung aus Celle am 14.01.2021
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Ein sehr schlichtes Cover, hinter dem eine wirklich spannende Geschichte steckt. Die Sprecherstimme hat mir sehr gefallen und mir den Einstieg in das Hörbuch sehr leicht gemacht. Zu den entsprechenden Szenen, wird die Stimme auch angepasst. Die Geschichte startet sacht, man ist aber sofort in der Geschichte gefangen und kann sehr gut alles nachvollziehen. Spannung wird schnell aufgebaut und auch gehalten. Gut fand ich auch, dass die Szenen der Schlachten nicht beschönigt wurden, sondern auch entsprechend brutal gesprochen und dargestellt. Ab und zu zog sich die Geschichte etwas in die Länge, das mich ein bisschen gestört hat. Auch die vielen Charaktere haben es mir ein bisschen schwer gemacht. Insgesamt hat mir das Hörbuch gut gefallen und ich vergebe gerne 4 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Der Bogenschütze

von Bernard Cornwell

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Bogenschütze