Kabale und Liebe

Kabale und Liebe

Textausgabe mit Materialien Klasse 11-13

Schulbuch (Taschenbuch)

7,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Hörbuch

Hörbuch

9,99 €

Kabale und Liebe

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 4,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 2,60 €
eBook

eBook

ab 0,49 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 9,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

ISBN

978-3-12-352300-7

Erscheinungsdatum

20.06.2011

Bundesländer

Baden-Württemberg + weitere

Unterrichtsfächer

Deutsch

Klassenstufen

11. Lernjahr + weitere

Schulformen

Gymnasium

Beschreibung

Details

ISBN

978-3-12-352300-7

Erscheinungsdatum

20.06.2011

Bundesländer

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hamburg
  • Hessen
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen

Unterrichtsfächer

Deutsch

Klassenstufen

  • 11. Lernjahr
  • 12. Klasse
  • 13. Klasse
  • 6. Lernjahr

Schulformen

Gymnasium

Einband

Taschenbuch

Verlag

Klett Schulbuchverlag

Maße (L/B/H)

19,7/12,9/1,5 cm

Gewicht

187 g

Reihe

Editionen für den Literaturunterricht

Sprache

Deutsch

Weitere Bände von Editionen für den Literaturunterricht

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Auf ein Wort

Polar aus Aachen am 01.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Deutsche Klassik ist oft ein hartes Brot. Wen das nicht stört, bekommt immerhin einen Eindruck von einem glanzvollen Bürgerlichen Trauerspiel, das nicht umsonst im Kanon deutscher Theaterstücke seinen festen Platz hat. Die Liebe zwischen Ferdinand und Louise ist gleichzeitig ein Sittenbild seiner Zeit. Der Standesunterschied, etwas, was man heutzutage kaum noch thematisiert, treibt die Handlung voran. Was den Adel einst ausgemacht hat, für das findet Schiller treffende Bilder. Auch für jene Randfiguren, die sich in deren Schatten, Einfluß und ein Auskommen sicherten. Die Intrige, ihre Beherrschung gehörte in den Kern dieser Gesellschaft, deren Mechanismen Schiller gnadenlos bloßgelegt. Und hinter allem künden sich bereits die Stürme an, die das Land verändern werden.

Auf ein Wort

Polar aus Aachen am 01.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Deutsche Klassik ist oft ein hartes Brot. Wen das nicht stört, bekommt immerhin einen Eindruck von einem glanzvollen Bürgerlichen Trauerspiel, das nicht umsonst im Kanon deutscher Theaterstücke seinen festen Platz hat. Die Liebe zwischen Ferdinand und Louise ist gleichzeitig ein Sittenbild seiner Zeit. Der Standesunterschied, etwas, was man heutzutage kaum noch thematisiert, treibt die Handlung voran. Was den Adel einst ausgemacht hat, für das findet Schiller treffende Bilder. Auch für jene Randfiguren, die sich in deren Schatten, Einfluß und ein Auskommen sicherten. Die Intrige, ihre Beherrschung gehörte in den Kern dieser Gesellschaft, deren Mechanismen Schiller gnadenlos bloßgelegt. Und hinter allem künden sich bereits die Stürme an, die das Land verändern werden.

Ein Stück Weltliteratur!

raubkatzal aus Wien am 01.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein klassisches bürgerliches Trauerspiel von Schiller, stark beeinflusst von Lessings "Emilia Galotti", jedoch auch als Einzelnes markant und für damalige Verhältnisse recht modern. Die Liebe zwischen dem Präsidentensohn Ferdinand und der Bürgerlichen Luise steht unter keinem guten Stern, natürlich wegen des Standesunterschiedes. Doch entgegen der Richtlinien, ist die Liebe zwischen den Beiden ernsthaft und aufrichtig, ein Kampf und die Zweisamkeit gegen jede Vernunft und Regeln beginnt - leider mit tragischem Ende..

Ein Stück Weltliteratur!

raubkatzal aus Wien am 01.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein klassisches bürgerliches Trauerspiel von Schiller, stark beeinflusst von Lessings "Emilia Galotti", jedoch auch als Einzelnes markant und für damalige Verhältnisse recht modern. Die Liebe zwischen dem Präsidentensohn Ferdinand und der Bürgerlichen Luise steht unter keinem guten Stern, natürlich wegen des Standesunterschiedes. Doch entgegen der Richtlinien, ist die Liebe zwischen den Beiden ernsthaft und aufrichtig, ein Kampf und die Zweisamkeit gegen jede Vernunft und Regeln beginnt - leider mit tragischem Ende..

Unsere Kund*innen meinen

Kabale und Liebe. Ein bürgerliches Trauerspiel

von Friedrich Schiller

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Kabale und Liebe