Die Kunst der Dramaturgie

Die Kunst der Dramaturgie

Theorie – Praxis – Ausbildung

Buch (Taschenbuch)

24,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Seit im 20. Jahrhundert das Theater seine klassischen Grenzen gesprengt hat, ist auch der Dramaturg weit mehr als nur ein "Mit"-Arbeiter der Regie. Neben der Analyse, Bearbeitung und Übersetzung von Texten zählen ebenso die Auswahl geeigneter Stücke und die Gestaltung des Spielplans, die Beratung bei der Auswahl von Regisseuren, Schauspielern, Tänzern, Performern etc., die Redaktion von Programmheften, Öffentlichkeitsarbeit sowie Projektmanagement zu seinem Aufgabenbereich. Dramaturgen prägen und tragen weitgehend das ästhetische Programm eines Theaters. Das Handbuch gibt einen Überblick über die verschiedenen Arbeitsfelder und Herausforderungen für Dramaturgen und stellt darüber hinaus die einschlägigen Ausbildungsstätten vor.

Anke Roeder ist Professorin für Dramaturgie und Theaterwissenschaft an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität und der Theaterakademie. Div. Veröffentlichungen.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.08.2011

Herausgeber

Anke Roeder + weitere

Verlag

Henschel Verlag in E.A. Seemann Henschel GmbH & Co. KG

Seitenzahl

288

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.08.2011

Herausgeber

Verlag

Henschel Verlag in E.A. Seemann Henschel GmbH & Co. KG

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

21,5/13,3/2,3 cm

Gewicht

366 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-89487-655-5

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Kunst der Dramaturgie