Lindenstraße

Inhaltsverzeichnis

Die Produzenten der 'Lindenstraße': Die Dramaturgie der Endlosigkeit - Wissenschaftler über die 'Lindenstraße': Die 'Lindenstraße' im Kontext deutscher Familienserien - Wertevermittlung durch die 'Lindenstraße' - Unterhaltungen beim Fernsehen - Die Rezeption der 'Lindenstraße' von 1986 bis 1994 im Spiegel der GFK-Zuschauerdaten - An der Klippe. Wie Cliffhanger funktionieren - Die 'Lindenstraße' als kulturelles Forum - Else Kling: Das soziale Gedächtnis der 'Lindenstraße' - Zur Inszenierung von Kommunikationspathologien im TV-Familiendrama. Berta Grieses Fall - Verbale Aktivitäten bei der Rezeption - Widerspenstige Vergnügen. Die Aneignung von Serien durch Frauen.

Lindenstraße

Produktion und Rezeption einer Erfolgsserie

Buch (Taschenbuch)

49,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Lindenstraße

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 49,99 €
eBook

eBook

ab 38,66 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.06.1995

Herausgeber

Martin Jurga

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

241

Beschreibung

Portrait

Martin Jurga ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Germanistische Linguistik der Universität Trier.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.06.1995

Herausgeber

Martin Jurga

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

241

Maße (L/B/H)

23,5/15,5/1,4 cm

Gewicht

402 g

Auflage

1995

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-531-12693-7

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Lindenstraße
  • Die Produzenten der 'Lindenstraße': Die Dramaturgie der Endlosigkeit - Wissenschaftler über die 'Lindenstraße': Die 'Lindenstraße' im Kontext deutscher Familienserien - Wertevermittlung durch die 'Lindenstraße' - Unterhaltungen beim Fernsehen - Die Rezeption der 'Lindenstraße' von 1986 bis 1994 im Spiegel der GFK-Zuschauerdaten - An der Klippe. Wie Cliffhanger funktionieren - Die 'Lindenstraße' als kulturelles Forum - Else Kling: Das soziale Gedächtnis der 'Lindenstraße' - Zur Inszenierung von Kommunikationspathologien im TV-Familiendrama. Berta Grieses Fall - Verbale Aktivitäten bei der Rezeption - Widerspenstige Vergnügen. Die Aneignung von Serien durch Frauen.