Die CIA und der 11. September

Die CIA und der 11. September

Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste

Buch (Taschenbuch)

14,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die CIA und der 11. September

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung


Vehement widerspricht Andreas von Bülow der offiziellen Version der Anschläge vom 11. September: Ohne geheimdienstliche Unterstützung war eine solche Operation nicht durchzuführen. Seine brisanten Thesen sind ein Angriff auf die Verlogenheit der CIA. Nur Stunden nach dem Terroranschlag vom 11. September hatte die US-Regierung Fotos und Steckbriefe aller Attentäter, wusste sie Bescheid über alle Drahtzieher und Hintermänner. Und blitzartig war auch Präsident George Bushs Strategie gegen die Mächte des Bösen fertig. Zufall? Bülow, früherer Bundesminister, zweifelt die offizielle Version vehement an.

Der promovierte Jurist Andreas von Bülow war Staatsminister unter Helmut Schmidt und ist Autor mehrerer erfolgreicher Sachbücher. Die Erstveröffentlichung von Die CIA und der 11. September gilt in Insiderkreisen als nie dagewesene Enthüllung über die Machenschaften der CIA.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.08.2011

Verlag

Piper

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

18,5/12,3/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.08.2011

Verlag

Piper

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

18,5/12,3/2,5 cm

Gewicht

239 g

Auflage

9. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-27251-3

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Nebel auflösen

Bewertung am 26.08.2012

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Andreas von Bülow gibt NICHT vor zu wissen, was am 11.September tatsächlich abgelaufen ist. Aber er zeigt penibel auf und dokumentiert, was alles NICHT SO gewesen sein kann, wie es uns die US-Regierungsstellen und deren Hofberichterstatter weis machen wollen. Wer nicht bereit ist, den Autor von vorne herein als einen "Verschwörungstheoretiker" zu sehen, der kann auch Zusammenschau und Interpretationen, sowie die Ergänzung zum zehnten Jahrestag am Ende des Buches zuerst lesen. Die überaus sachliche Darstellung der vielen Einzelheiten davor werden dadurch nicht weniger interessieren. Die Beschreibung all dessen, was nicht war, was uns verschwiegen, was verschleiert oder verfälscht werden soll, lässt nicht nur ein sachlicheres Bild des historischen Ereignisses entstehen, wir können auch die Zusammenhänge von Finanz- und Machtpolitik, von Nachrichtendiensten und Massenmedien klarer erkennen!

Nebel auflösen

Bewertung am 26.08.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Andreas von Bülow gibt NICHT vor zu wissen, was am 11.September tatsächlich abgelaufen ist. Aber er zeigt penibel auf und dokumentiert, was alles NICHT SO gewesen sein kann, wie es uns die US-Regierungsstellen und deren Hofberichterstatter weis machen wollen. Wer nicht bereit ist, den Autor von vorne herein als einen "Verschwörungstheoretiker" zu sehen, der kann auch Zusammenschau und Interpretationen, sowie die Ergänzung zum zehnten Jahrestag am Ende des Buches zuerst lesen. Die überaus sachliche Darstellung der vielen Einzelheiten davor werden dadurch nicht weniger interessieren. Die Beschreibung all dessen, was nicht war, was uns verschwiegen, was verschleiert oder verfälscht werden soll, lässt nicht nur ein sachlicheres Bild des historischen Ereignisses entstehen, wir können auch die Zusammenhänge von Finanz- und Machtpolitik, von Nachrichtendiensten und Massenmedien klarer erkennen!

Stoff zum Nachdenken

Renzo Bonfranchi aus Birchwil am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Buch hat mich erschüttert. Nicht weil es so Spannend ist, nein, sondern weil es so nüchtern ist. Es erschütterte schon auf den ersten Seiten meine naive Amerikanergläubigkeit. Minutiös deckt der Autor in einem klaren und pragmatischen Stil, all die Ungereimtheiten um den Fall des 11. September 2001 auf. Dass, sofort der ganze Bauschutt zum reciyclen weggebracht wurde, ohne Untersuchung, dass der Stahl erst bei 1300 Grad schmilzt, Kerosen aber bei einer Temparatur von 350 Grad verbrennt, dass die Grösse des Einschlages im Pentagon kleiner als ein Jumbo ist, dass der Zeitpunkt der Anschläge so früh am Morgen gewählt wurde usw. Es gibt viele Punkte über die es nachzudenken gilt. Aber was steckt in Wirklichkeit dahinter? Wenn dies alles ein Fake war und die ganze öffentliche Darstellung von der Regierung oder Anderen gestellt wurde, WARUM Was war der Zweck hinter dem Allem? Dann hätten Amerikaner Amerikaner ermordet. Diese Frage konnte der Autor auch nicht beantworten. Zurück bleibt ein schaler Geschmack und ein ungutes Gefühl, sind wir normalen Bürger immer die belogenen im Dienste von Macht und Geld? Ein wirklich gutes Buch auch wenn es nur Fragen aufwirft, die man Glauben kann oder nicht. Und es für uns keine Antworten zu geben scheint.

Stoff zum Nachdenken

Renzo Bonfranchi aus Birchwil am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Buch hat mich erschüttert. Nicht weil es so Spannend ist, nein, sondern weil es so nüchtern ist. Es erschütterte schon auf den ersten Seiten meine naive Amerikanergläubigkeit. Minutiös deckt der Autor in einem klaren und pragmatischen Stil, all die Ungereimtheiten um den Fall des 11. September 2001 auf. Dass, sofort der ganze Bauschutt zum reciyclen weggebracht wurde, ohne Untersuchung, dass der Stahl erst bei 1300 Grad schmilzt, Kerosen aber bei einer Temparatur von 350 Grad verbrennt, dass die Grösse des Einschlages im Pentagon kleiner als ein Jumbo ist, dass der Zeitpunkt der Anschläge so früh am Morgen gewählt wurde usw. Es gibt viele Punkte über die es nachzudenken gilt. Aber was steckt in Wirklichkeit dahinter? Wenn dies alles ein Fake war und die ganze öffentliche Darstellung von der Regierung oder Anderen gestellt wurde, WARUM Was war der Zweck hinter dem Allem? Dann hätten Amerikaner Amerikaner ermordet. Diese Frage konnte der Autor auch nicht beantworten. Zurück bleibt ein schaler Geschmack und ein ungutes Gefühl, sind wir normalen Bürger immer die belogenen im Dienste von Macht und Geld? Ein wirklich gutes Buch auch wenn es nur Fragen aufwirft, die man Glauben kann oder nicht. Und es für uns keine Antworten zu geben scheint.

Unsere Kund*innen meinen

Die CIA und der 11. September

von Andreas Bülow

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die CIA und der 11. September