• Das verlorene Symbol / Robert Langdon Band 3
  • Das verlorene Symbol / Robert Langdon Band 3
Band 3

Das verlorene Symbol / Robert Langdon Band 3

Thriller

Buch (Taschenbuch)

14,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das verlorene Symbol / Robert Langdon Band 3

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

17.03.2011

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

768

Maße (L/B/H)

18,4/12,3/4,6 cm

Beschreibung

Rezension

"Geschichte gut erzählen, das kann er wie kaum ein anderer." Focus, München "Das verlorene Symbol, das Langdon und Leser in die Welt der Freimaurer führt, ist ein Muss für lange Leseabende." Neue Welt für die Frau "Er ist der Shakespeare der Thriller." Bild, Berlin (Bundesausgabe)

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

17.03.2011

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

768

Maße (L/B/H)

18,4/12,3/4,6 cm

Gewicht

478 g

Auflage

4. Auflage

Originaltitel

The Lost Symbol

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-404-16000-6

Weitere Bände von Robert Langdon

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.7

33 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Bewertung am 15.10.2023

Bewertungsnummer: 2044330

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Robert Langdon in seinem dritten Abenteuer. Gewohnt spannend, mysteriös und faszinierend. Einfach gute Unterhaltung!
Melden

Bewertung am 15.10.2023
Bewertungsnummer: 2044330
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Robert Langdon in seinem dritten Abenteuer. Gewohnt spannend, mysteriös und faszinierend. Einfach gute Unterhaltung!

Melden

lehrreich und spannend

Jacqueline aus Bremen am 05.10.2022

Bewertungsnummer: 1800177

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch mit Robert Langdon ist ein Buch mit Wohlfühl-Charakter. Es gibt immer viel zu lernen und für Spannung ist auch garantiert, dieser Band strotzt nur von Theorien und Vermutungen über alte Legenden, besonders über die Freimaurer. Wie viel wahr ist, bleibt wohl jedem selbst überlassen ;) Für mich war es ein reread, ich dachte ich kenne die Story sehr gut, aber ich war doch unwissender als vermutet. Dan Brown ist einer der fazinierensten Autoren für mich, sein Schreibstil und Geschichten Ideen sind einfach toll. Das Worlbuilding ist total realistisch und gibt einem den letzten unverzauberten Gedanken. In diesem Band muss Langdon wieder einen persönlichen Albtraum durchleben und meistern. Ihm wird dabei von einer jungen Wissenschaftlerin, Katherin Solomon, geholfen. Die beiden müssen sich mit der CIA, den Freimaurern und einem alten Feind rumschlagen, gerade der alte Feind hat es in sich. Passend dazu werden alle Passagen aus der Perspektive von wem anders erzählt, ich fand das hat die Spannung und Spekulationen noch mehr angeregt. Man konnte auch selber sehr gut miträtslen, da die geheimen Botschaften mit gedruckt wurden sind. Leider hat mich dieser Band nicht zu 100% gefesselt. Ich hatte das Gefühl das irgendwie der Rote Faden verloren ging und es primär um die Mythen ging. Robert wurde sehr häufig schnell immer von einem Ort an den anderen befördert und manchmal wusste ich selber nicht mehr wo wir waren. Das Buch hat mich also nicht komplett überzeugt, es war schön wieder etwas zu lernen und Robert Langdon wiederzusehen. Doch die anderen Bände sind spannender und als reread war es noch etwas langweiliger als gedacht.
Melden

lehrreich und spannend

Jacqueline aus Bremen am 05.10.2022
Bewertungsnummer: 1800177
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch mit Robert Langdon ist ein Buch mit Wohlfühl-Charakter. Es gibt immer viel zu lernen und für Spannung ist auch garantiert, dieser Band strotzt nur von Theorien und Vermutungen über alte Legenden, besonders über die Freimaurer. Wie viel wahr ist, bleibt wohl jedem selbst überlassen ;) Für mich war es ein reread, ich dachte ich kenne die Story sehr gut, aber ich war doch unwissender als vermutet. Dan Brown ist einer der fazinierensten Autoren für mich, sein Schreibstil und Geschichten Ideen sind einfach toll. Das Worlbuilding ist total realistisch und gibt einem den letzten unverzauberten Gedanken. In diesem Band muss Langdon wieder einen persönlichen Albtraum durchleben und meistern. Ihm wird dabei von einer jungen Wissenschaftlerin, Katherin Solomon, geholfen. Die beiden müssen sich mit der CIA, den Freimaurern und einem alten Feind rumschlagen, gerade der alte Feind hat es in sich. Passend dazu werden alle Passagen aus der Perspektive von wem anders erzählt, ich fand das hat die Spannung und Spekulationen noch mehr angeregt. Man konnte auch selber sehr gut miträtslen, da die geheimen Botschaften mit gedruckt wurden sind. Leider hat mich dieser Band nicht zu 100% gefesselt. Ich hatte das Gefühl das irgendwie der Rote Faden verloren ging und es primär um die Mythen ging. Robert wurde sehr häufig schnell immer von einem Ort an den anderen befördert und manchmal wusste ich selber nicht mehr wo wir waren. Das Buch hat mich also nicht komplett überzeugt, es war schön wieder etwas zu lernen und Robert Langdon wiederzusehen. Doch die anderen Bände sind spannender und als reread war es noch etwas langweiliger als gedacht.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das verlorene Symbol / Robert Langdon Band 3

von Dan Brown

3.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das verlorene Symbol / Robert Langdon Band 3
  • Das verlorene Symbol / Robert Langdon Band 3