• Der Staatsfeind Nr. 1
  • Der Staatsfeind Nr. 1

Der Staatsfeind Nr. 1

Film (Blu-ray)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Medium

Blu-ray

Anzahl

1

FSK

Freigegeben ab 12 Jahren

Studio

Walt Disney / LEONINE

Genre

Action/Thriller

Spieldauer

132 Minuten

Originaltitel

Enemy of the State

Sprache

Deutsch, Englisch, Französisch, Isländisch, Italienisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch)

Beschreibung

Details

Medium

Blu-ray

Anzahl

1

FSK

Freigegeben ab 12 Jahren

Studio

Walt Disney / LEONINE

Genre

Action/Thriller

Spieldauer

132 Minuten

Originaltitel

Enemy of the State

Sprache

Deutsch, Englisch, Französisch, Isländisch, Italienisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch)

Tonformat

Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Italienisch: DD 5.1, Französisch: DD 5.1, Deutsch: DTS 5.1, Italienisch: DTS 5.1, Englisch: PCM 5.1

Bildformat

16:9 (2,35:1), HD (1080p)

Regisseur

Tony Scott

Komponist

Erscheinungsdatum

05.04.2007

Produktionsjahr

1998

EAN

8717418116781

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Hervorragender Film, der vielleicht schon zu dicht an der Realität ist!?

Armin K. aus Stuttgart am 12.01.2021

Bewertungsnummer: 696767

Bewertet: Film (Blu-ray)

In diesem markanten Polit-Thriller spielt Will Smith an der Seite von Gene Hackman einen Washingtoner Anwalt, Robert Dean, der zufällig in eine Verschwörung amerikanischer Geheimdienste gerät, die um ein Haar sein Leben und seine Familie zerstört. Der Film setzt zwar auch stark auf Action-Elemente, die aber verhältnismäßig moderat sind, dennoch ist die Botschaft des Films klar heraus zu hören. Die Sorge um einen Verlust der Privatsphäre und der bürgerlichen Rechte durch eine Zunahme an Einfluss nicht ausreichender Sicherheitsbehörden / Geheimdienste, die über das Abhören von Telefonen, Fax, E-Mails, der Manipulierung von Computerdatenbanken sowie massiver Satelliten- und Kameraüberwachung jeden Schritt eines Menschen verfolgen können. Eindrucksvoll zeigt der Film die Gefahren des Machtmissbrauches und der Entwicklung eines “Staats im Staate”. Instrumente, die zum Schutz der Öffentlichkeit, zur Verbrechensbekämpfung und Terror-Prävention dienen, werden im “Staatsfeind Nr. 1” erbarmungslos auf unschuldige Bürger angewandt, um eigene Machtinteressen durchzusetzen und Morde an kritischen Personen zu verschleiern. Dean kann nur durch die Hilfe des ehemaligen Geheimagenten Brill (Gene Hackman) den Spieß umdrehen und die Bösewichte mit ihren eigenen Waffen schlagen. Der Film hat zwar in Happy-End, was zur Kategorie des Unterhaltungsfilms passt, ansonsten wäre es auch anders denkbar, was vermutlich sogar realistisch gewesen wäre. Insgesamt ist es ein gelungener Unterhaltungs-Mix mit ernster Botschaft. Es ist erfreulich, dass Will Smith sich hier einmal nicht als tollpatschig-vorlauter Möchtegern-Etwas darstellt, sondern die Rolle des jungen Anwalts und Familienvaters sehr souverän und seriös verkörpert. Ein wohltuender Kontrast zu vielen seiner sonstigen Rollen, die meines Erachtens seinem Image nicht förderlich waren. Gene Hackman als alter Hase im Schauspiel-Geschäft ist sowieso eine Klasse für sich und absolut sehenswert, auch wenn er hier doch im Vergleich nicht so den Bildschirm dominiert wie Smith. Fazit: Ein durchaus sehenswerter Film, der nachdenklich machen sollte. (Zumal die technischen Möglichkeiten im Film bereits damals nur einen Bruchteil der Möglichkeiten zeigten, die tatsächlich angewendet werden.) Bild- und Tonqualität des Filmes sind sehr gut, die Disk stabil in der Box untergebracht. Empfohlen sei hier auch die Verwendung der englischen Tonspur.
Melden

Hervorragender Film, der vielleicht schon zu dicht an der Realität ist!?

Armin K. aus Stuttgart am 12.01.2021
Bewertungsnummer: 696767
Bewertet: Film (Blu-ray)

In diesem markanten Polit-Thriller spielt Will Smith an der Seite von Gene Hackman einen Washingtoner Anwalt, Robert Dean, der zufällig in eine Verschwörung amerikanischer Geheimdienste gerät, die um ein Haar sein Leben und seine Familie zerstört. Der Film setzt zwar auch stark auf Action-Elemente, die aber verhältnismäßig moderat sind, dennoch ist die Botschaft des Films klar heraus zu hören. Die Sorge um einen Verlust der Privatsphäre und der bürgerlichen Rechte durch eine Zunahme an Einfluss nicht ausreichender Sicherheitsbehörden / Geheimdienste, die über das Abhören von Telefonen, Fax, E-Mails, der Manipulierung von Computerdatenbanken sowie massiver Satelliten- und Kameraüberwachung jeden Schritt eines Menschen verfolgen können. Eindrucksvoll zeigt der Film die Gefahren des Machtmissbrauches und der Entwicklung eines “Staats im Staate”. Instrumente, die zum Schutz der Öffentlichkeit, zur Verbrechensbekämpfung und Terror-Prävention dienen, werden im “Staatsfeind Nr. 1” erbarmungslos auf unschuldige Bürger angewandt, um eigene Machtinteressen durchzusetzen und Morde an kritischen Personen zu verschleiern. Dean kann nur durch die Hilfe des ehemaligen Geheimagenten Brill (Gene Hackman) den Spieß umdrehen und die Bösewichte mit ihren eigenen Waffen schlagen. Der Film hat zwar in Happy-End, was zur Kategorie des Unterhaltungsfilms passt, ansonsten wäre es auch anders denkbar, was vermutlich sogar realistisch gewesen wäre. Insgesamt ist es ein gelungener Unterhaltungs-Mix mit ernster Botschaft. Es ist erfreulich, dass Will Smith sich hier einmal nicht als tollpatschig-vorlauter Möchtegern-Etwas darstellt, sondern die Rolle des jungen Anwalts und Familienvaters sehr souverän und seriös verkörpert. Ein wohltuender Kontrast zu vielen seiner sonstigen Rollen, die meines Erachtens seinem Image nicht förderlich waren. Gene Hackman als alter Hase im Schauspiel-Geschäft ist sowieso eine Klasse für sich und absolut sehenswert, auch wenn er hier doch im Vergleich nicht so den Bildschirm dominiert wie Smith. Fazit: Ein durchaus sehenswerter Film, der nachdenklich machen sollte. (Zumal die technischen Möglichkeiten im Film bereits damals nur einen Bruchteil der Möglichkeiten zeigten, die tatsächlich angewendet werden.) Bild- und Tonqualität des Filmes sind sehr gut, die Disk stabil in der Box untergebracht. Empfohlen sei hier auch die Verwendung der englischen Tonspur.

Melden

Mehr als nur Unterhaltung - eine Warnung?

Armin K. aus Stuttgart am 23.12.2010

Bewertungsnummer: 696765

Bewertet: Film (DVD)

In diesem markanten Polit-Thriller spielt Will Smith an der Seite von Gene Hackman einen Washingtoner Anwalt, Robert Dean, der zufällig in eine Verschwörung amerikanischer Geheimdienste gerät, die um ein Haar sein Leben und seine Familie zerstört. Der Film setzt zwar auch stark auf Action-Elemente, die aber verhältnismäßig moderat sind, dennoch ist die Botschaft des Films klar heraus zu hören. Die Sorge um einen Verlust der Privatsphäre und der bürgerlichen Rechte durch eine Zunahme an Einfluss nicht ausreichender Sicherheitsbehörden / Geheimdienste, die über das Abhören von Telefonen, Fax, E-Mails, der Manipulierung von Computerdatenbanken sowie massiver Satelliten- und Kameraüberwachung jeden Schritt eines Menschen verfolgen können. Eindrucksvoll zeigt der Film die Gefahren des Machtmissbrauches und der Entwicklung eines “Staats im Staate”. Instrumente, die zum Schutz der Öffentlichkeit, zur Verbrechensbekämpfung und Terror-Prävention dienen, werden im “Staatsfeind Nr. 1” erbarmungslos auf unschuldige Bürger angewandt, um eigene Machtinteressen durchzusetzen und Morde an kritischen Personen zu verschleiern. Dean kann nur durch die Hilfe des ehemaligen Geheimagenten Brill (Gene Hackman) den Spieß umdrehen und die Bösewichte mit ihren eigenen Waffen schlagen. Der Film hat zwar in Happy-End, was zur Kategorie des Unterhaltungsfilms passt, ansonsten wäre es auch anders denkbar, was vermutlich sogar realistisch gewesen wäre. Insgesamt ist es ein gelungener Unterhaltungs-Mix mit ernster Botschaft. Es ist erfreulich, dass Will Smith sich hier einmal nicht als tollpatschig-vorlauter Möchtegern-Etwas darstellt, sondern die Rolle des jungen Anwalts und Familienvaters sehr souverän und seriös verkörpert. Ein wohltuender Kontrast zu vielen seiner sonstigen Rollen, die meines Erachtens seinem Image nicht förderlich waren. Gene Hackman als alter Hase im Schauspiel-Geschäft ist sowieso eine Klasse für sich und absolut sehenswert, auch wenn er hier doch im Vergleich nicht so den Bildschirm dominiert wie Smith. Fazit: Ein durchaus sehenswerter Film, der nachdenklich machen sollte. (Zumal die technischen Möglichkeiten im Film bereits damals nur einen Bruchteil der Möglichkeiten zeigten, die tatsächlich angewendet werden.) Bild- und Tonqualität des Filmes sind gut, die DVD stabil in der Box untergebracht.
Melden

Mehr als nur Unterhaltung - eine Warnung?

Armin K. aus Stuttgart am 23.12.2010
Bewertungsnummer: 696765
Bewertet: Film (DVD)

In diesem markanten Polit-Thriller spielt Will Smith an der Seite von Gene Hackman einen Washingtoner Anwalt, Robert Dean, der zufällig in eine Verschwörung amerikanischer Geheimdienste gerät, die um ein Haar sein Leben und seine Familie zerstört. Der Film setzt zwar auch stark auf Action-Elemente, die aber verhältnismäßig moderat sind, dennoch ist die Botschaft des Films klar heraus zu hören. Die Sorge um einen Verlust der Privatsphäre und der bürgerlichen Rechte durch eine Zunahme an Einfluss nicht ausreichender Sicherheitsbehörden / Geheimdienste, die über das Abhören von Telefonen, Fax, E-Mails, der Manipulierung von Computerdatenbanken sowie massiver Satelliten- und Kameraüberwachung jeden Schritt eines Menschen verfolgen können. Eindrucksvoll zeigt der Film die Gefahren des Machtmissbrauches und der Entwicklung eines “Staats im Staate”. Instrumente, die zum Schutz der Öffentlichkeit, zur Verbrechensbekämpfung und Terror-Prävention dienen, werden im “Staatsfeind Nr. 1” erbarmungslos auf unschuldige Bürger angewandt, um eigene Machtinteressen durchzusetzen und Morde an kritischen Personen zu verschleiern. Dean kann nur durch die Hilfe des ehemaligen Geheimagenten Brill (Gene Hackman) den Spieß umdrehen und die Bösewichte mit ihren eigenen Waffen schlagen. Der Film hat zwar in Happy-End, was zur Kategorie des Unterhaltungsfilms passt, ansonsten wäre es auch anders denkbar, was vermutlich sogar realistisch gewesen wäre. Insgesamt ist es ein gelungener Unterhaltungs-Mix mit ernster Botschaft. Es ist erfreulich, dass Will Smith sich hier einmal nicht als tollpatschig-vorlauter Möchtegern-Etwas darstellt, sondern die Rolle des jungen Anwalts und Familienvaters sehr souverän und seriös verkörpert. Ein wohltuender Kontrast zu vielen seiner sonstigen Rollen, die meines Erachtens seinem Image nicht förderlich waren. Gene Hackman als alter Hase im Schauspiel-Geschäft ist sowieso eine Klasse für sich und absolut sehenswert, auch wenn er hier doch im Vergleich nicht so den Bildschirm dominiert wie Smith. Fazit: Ein durchaus sehenswerter Film, der nachdenklich machen sollte. (Zumal die technischen Möglichkeiten im Film bereits damals nur einen Bruchteil der Möglichkeiten zeigten, die tatsächlich angewendet werden.) Bild- und Tonqualität des Filmes sind gut, die DVD stabil in der Box untergebracht.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Staatsfeind Nr. 1

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Staatsfeind Nr. 1
  • Der Staatsfeind Nr. 1