Verfassungsänderung, Verfassungswandel, Verfassungsinterpretation.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt: A. Theorie und Dogmatik der einzelnen Institute der Verfassungsentwicklung: I. Verfassungsänderung, Verfassungswandel und Verfassungsinterpretation in ihrem systematischen Zusammenhang: H. Kuriki, Die Theorie der Verfassungsentwicklung - R. Wahl, Verfassungsgebung, Verfassungsänderung, Verfassungswandel I - T. Würtenberger, Verfassungsänderung und Verfassungswandel: Von der nationalen zu einer globalen Perspektive - R. Wahl, Verfassungsänderung, Verfassungswandel, Verfassungsinterpretation II - U. Steiner, Umbau des Sozialstaats in Deutschland: Umbau des Grundgesetzes? - B. Beutler, Vom Beruf Europas zur Verfassunggebung - II. Zur Verfassunggebung in Japan und in Deutschland: H. Wilms, Ausländische Einwirkungen auf die Entstehung der Verfassung Japans und Deutschlands im Vergleich - III. Verfassungsänderung: H. Hofmann, Lehren aus den Verfassungsänderungen eines halben Jahrhunderts? - J. Masing, Zwischen Kontinuität und Diskontinuität: Die Verfassungsänderung - K. Tonami, Die Theorie und Praxis der Verfassungsänderung in Japan - J. Wieland, Die Entwicklung der Wehrverfassung - O. Ishimura, Der Verfassungsschutz in der japanischen Verfassung - T. Mori, Ein rechtsvergleichender Kommentar über Verfassungsänderung. Japan aus der Sicht der deutschen Staatsrechtslehre - IV. Verfassungswandel: A. Voßkuhle, Gibt es und wozu nutzt eine Lehre vom Verfassungswandel? - A. Iwama, Theorie und Praxis des Verfassungswandels in Japan - V. Verfassungsinterpretation: H. Schulze-Fielitz, Verfassung als Prozeß von Verfassungsänderungen ohne Verfassungstextänderungen - W. Heun, Originalism als Interpretationsmethode im U.S.-amerikanischen Verfassungsrecht - B. Verfassungsänderung, Verfassungswandel und Verfassungsinterpretation in einzelnen Sachgebieten/Bereichsanalysen: I. Theorie der Grundrechte: G. Koyama, Die Entwicklung der Grundrechtstheorie - D. Murswiek, Zu den Grenzen der Abänderbarkeit von Grundrechten - II. Menschenwürde: K. Aoyagi, Biotechnologie und Menschenwürde - M. Kloepfer, Humangenetik und Menschenwürde - M. Oshikubo, Die Achtung vor dem Individuum und die Würde des Menschen. Zur Grundidee der Menschenrechte in Japan und Deutschland - III. Schutz des Privatlebens: G. Hermes, Privacy: Der grundrechtliche Schutz des Privatlebens - K. Matsumoto, Recht auf Privacy als Grundsatznorm. Rechtssystem des Datenschutzes aus Sicht des Verfassungsrechts - IV. Sicherheit als Gegenstand von Grundrechten: D. Murswiek, Das Recht auf Sicherheit - N. Kawamata, Das Recht auf Sicherheit - V. Medien- und Kommunikationsgrundrechte: H. Suzuki, Medienrecht und Medienfreiheit - Was steckt hinter der Krise der Medienfreiheit? - J. Kühling, Die Informations- und Kommunikationsgrundrechte in einer gewandelten Informations- und Mediengesellschaft - VI. Ehe und Familie: G. Koyama, Ehe und Familie nach Art. 24 japanischer Verfassung - B. Beutler, Verfassungsinterpretation bei Schutz von Ehe und Familie - T. Würtenberger, Zu den Determinanten des Wandels von Ehe und Familie (Statement) - VII. Organisationsrecht: G. Hermes, Möglichkeiten und Grenzen unmittelbarer Demokratie - A. Voßkuhle, Verfassungsrechtliche Traditionsrezeption in Zeiten des Wandels: Die institutionelle Garantie des Berufsbeamtentums (Art. 33 Abs. 4, 5 GG) und die Reform des öffentlichen Dienstrechts - M. Saito, Neuere Entwicklungen der örtlichen Selbstverwaltung in Japan und ihrer verfassungsrechtlichen Verankerung - J. Masing, Vorrang des Europarechts bei umsetzungsgebundenen Rechtsakten - C. Schluß: H. Kuriki, Schlußwort: Zu den Problemen der japanischen Staatsrechtswissenschaft, zur normativen Kraft der Verfassung und zur Richtung der Verfassungsentwicklung
Band 1104

Verfassungsänderung, Verfassungswandel, Verfassungsinterpretation.

Vorträge bei deutsch-japanischen Symposien in Tokyo 2004 und Freiburg 2005.

Buch (Taschenbuch)

109,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.10.2008

Herausgeber

Rainer Wahl

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

525

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.10.2008

Herausgeber

Rainer Wahl

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

525

Maße (L/B/H)

23,2/15,9/2,8 cm

Gewicht

682 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-428-12711-5

Weitere Bände von Schriften zum Öffentlichen Recht

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Verfassungsänderung, Verfassungswandel, Verfassungsinterpretation.
  • Inhalt: A. Theorie und Dogmatik der einzelnen Institute der Verfassungsentwicklung: I. Verfassungsänderung, Verfassungswandel und Verfassungsinterpretation in ihrem systematischen Zusammenhang: H. Kuriki, Die Theorie der Verfassungsentwicklung - R. Wahl, Verfassungsgebung, Verfassungsänderung, Verfassungswandel I - T. Würtenberger, Verfassungsänderung und Verfassungswandel: Von der nationalen zu einer globalen Perspektive - R. Wahl, Verfassungsänderung, Verfassungswandel, Verfassungsinterpretation II - U. Steiner, Umbau des Sozialstaats in Deutschland: Umbau des Grundgesetzes? - B. Beutler, Vom Beruf Europas zur Verfassunggebung - II. Zur Verfassunggebung in Japan und in Deutschland: H. Wilms, Ausländische Einwirkungen auf die Entstehung der Verfassung Japans und Deutschlands im Vergleich - III. Verfassungsänderung: H. Hofmann, Lehren aus den Verfassungsänderungen eines halben Jahrhunderts? - J. Masing, Zwischen Kontinuität und Diskontinuität: Die Verfassungsänderung - K. Tonami, Die Theorie und Praxis der Verfassungsänderung in Japan - J. Wieland, Die Entwicklung der Wehrverfassung - O. Ishimura, Der Verfassungsschutz in der japanischen Verfassung - T. Mori, Ein rechtsvergleichender Kommentar über Verfassungsänderung. Japan aus der Sicht der deutschen Staatsrechtslehre - IV. Verfassungswandel: A. Voßkuhle, Gibt es und wozu nutzt eine Lehre vom Verfassungswandel? - A. Iwama, Theorie und Praxis des Verfassungswandels in Japan - V. Verfassungsinterpretation: H. Schulze-Fielitz, Verfassung als Prozeß von Verfassungsänderungen ohne Verfassungstextänderungen - W. Heun, Originalism als Interpretationsmethode im U.S.-amerikanischen Verfassungsrecht - B. Verfassungsänderung, Verfassungswandel und Verfassungsinterpretation in einzelnen Sachgebieten/Bereichsanalysen: I. Theorie der Grundrechte: G. Koyama, Die Entwicklung der Grundrechtstheorie - D. Murswiek, Zu den Grenzen der Abänderbarkeit von Grundrechten - II. Menschenwürde: K. Aoyagi, Biotechnologie und Menschenwürde - M. Kloepfer, Humangenetik und Menschenwürde - M. Oshikubo, Die Achtung vor dem Individuum und die Würde des Menschen. Zur Grundidee der Menschenrechte in Japan und Deutschland - III. Schutz des Privatlebens: G. Hermes, Privacy: Der grundrechtliche Schutz des Privatlebens - K. Matsumoto, Recht auf Privacy als Grundsatznorm. Rechtssystem des Datenschutzes aus Sicht des Verfassungsrechts - IV. Sicherheit als Gegenstand von Grundrechten: D. Murswiek, Das Recht auf Sicherheit - N. Kawamata, Das Recht auf Sicherheit - V. Medien- und Kommunikationsgrundrechte: H. Suzuki, Medienrecht und Medienfreiheit - Was steckt hinter der Krise der Medienfreiheit? - J. Kühling, Die Informations- und Kommunikationsgrundrechte in einer gewandelten Informations- und Mediengesellschaft - VI. Ehe und Familie: G. Koyama, Ehe und Familie nach Art. 24 japanischer Verfassung - B. Beutler, Verfassungsinterpretation bei Schutz von Ehe und Familie - T. Würtenberger, Zu den Determinanten des Wandels von Ehe und Familie (Statement) - VII. Organisationsrecht: G. Hermes, Möglichkeiten und Grenzen unmittelbarer Demokratie - A. Voßkuhle, Verfassungsrechtliche Traditionsrezeption in Zeiten des Wandels: Die institutionelle Garantie des Berufsbeamtentums (Art. 33 Abs. 4, 5 GG) und die Reform des öffentlichen Dienstrechts - M. Saito, Neuere Entwicklungen der örtlichen Selbstverwaltung in Japan und ihrer verfassungsrechtlichen Verankerung - J. Masing, Vorrang des Europarechts bei umsetzungsgebundenen Rechtsakten - C. Schluß: H. Kuriki, Schlußwort: Zu den Problemen der japanischen Staatsrechtswissenschaft, zur normativen Kraft der Verfassung und zur Richtung der Verfassungsentwicklung