Die Neuverhandlung sozialer Gerechtigkeit

Inhaltsverzeichnis

Theorien sozialer Gerechtigkeit aus feministischer Sicht - Soziale Gerechtigkeit im Zeichen von Globalisierung und europäischer Integration - Verschiebungen zwischen Arbeitsmarkt, Sozialstaat und Familie - Analysen aktueller politischer Entwicklungen

Mit Beiträgen von Nancy Fraser, Ruth Lister, Susanne Lettow, Maria do Mar Castro Varela, Regina Kreide, Heike Kahlert, Brigitte Young, Birgit Riegraf, Clarissa Rudolph, Helga Ostendorf u.a.

Band 18
Politik und Geschlecht Band 18

Die Neuverhandlung sozialer Gerechtigkeit

Feministische Analysen und Perspektiven

Buch (Taschenbuch)

69,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Neuverhandlung sozialer Gerechtigkeit

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 69,99 €
eBook

eBook

ab 56,64 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.09.2006

Herausgeber

Ursula Degener + weitere

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

364

Beschreibung

Rezension

"[...] es [ist] ein Verdienst des Sammelbandes, [...] auf die schwierige Situation der Betroffenen hinzuweisen und die Forderung zu stellen, eine geschlechtersensible und -gerechte Politik im Zuge der Um- und Neuverteilung zu berücksichtigen. Gleichzeitig zeugt der Band selbst von dem bemühen, bei der Bewältigung der globalen Herausforderungen mitzuwirken, indem verschiedenartige Lösungs- und Verbesserungsmöglichkeiten bei der Neuverteilung sozialer Gerechtigkeit diskutiert werden." Konsens - Informationen des Deutschen Akademikerinnenbundes e.V., 01-02/2007

"Der Sammelband gibt einen interessanten, vielseitigen Einblick in den Stand der Debatten und Forschungen zur sozialen Gerechtigkeit aus feministischer Perspektive. [...] Besonders dankenswert ist [...] die ausführliche Einleitung der Herausgeberinnen, die die Erkenntnisse der Einzelbeiträge zu einigen Grundthesen bündeln. Hieraus ergeben sich auch wichtige Anregungen für die weiterführende Forschung: Vor allem weist der Sammelband auf die Notwendigkeit von zeit- und ländervergleichenden Studien zur Geschlechterdimension sozialer Gerechtigkeit hin." ZfVP - Zeitschrift für vergleichende Politikwissenschaft, 01/2008

"Der Sammelband liefert einen breiten Überblick über verschiedene Aspekte von sozialer Gerechtigkeit. [...] ein [...] hervorragender Überblick über das Thema und angrenzende Problemstellungen." Femina Politica, 02/2007

"Als Antwort auf die weltweiten Veränderungen der Lebensverhältnisse von Frauen und der arbeitenden Menschen sei das Buch den Zweiflern am feministischen Projekt besonders empfohlen." Das Argument, 271/2007

"Der Sammelband ermöglicht in seiner Mischung aus theoretischen und empiriegestützten Beiträgen eine vertiefte Auseinandersetzung mit der feministisch-politologischen Debatte um soziale Gerechtigkeit." ZPol - Zeitschrift für Politikwissenschaft, 02/2007

"Herausragend ist die eindeutig feministisch-emanzipatorische Perspektive, sowie die Zusammenführung der Erkenntnisse

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.09.2006

Herausgeber

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

364

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,9 cm

Gewicht

476 g

Auflage

2006

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-531-15055-0

Weitere Bände von Politik und Geschlecht

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Die Neuverhandlung sozialer Gerechtigkeit
  • Theorien sozialer Gerechtigkeit aus feministischer Sicht - Soziale Gerechtigkeit im Zeichen von Globalisierung und europäischer Integration - Verschiebungen zwischen Arbeitsmarkt, Sozialstaat und Familie - Analysen aktueller politischer Entwicklungen

    Mit Beiträgen von Nancy Fraser, Ruth Lister, Susanne Lettow, Maria do Mar Castro Varela, Regina Kreide, Heike Kahlert, Brigitte Young, Birgit Riegraf, Clarissa Rudolph, Helga Ostendorf u.a.