• Die Selbstmord-Schwestern
  • Die Selbstmord-Schwestern

Die Selbstmord-Schwestern

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Selbstmord-Schwestern

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

„Ein großer Erzähler“ (Der Spiegel)

Im Vorstadthaus der Familie Lisbon leben fünf schöne Töchter: die gescheite Therese, die pingelige Mary, die asketische Bonnie, die scharfe Lux und die blasse, lammfromme Cecilia. Als sich die jüngste von ihnen aus dem Fenster stürzt, beginnt das „Jahr der Selbstmorde“, das alle Beteiligten und Beobachter für immer verändern wird. Schaurig-ironisch und zärtlich zugleich zeichnet der Pulitzer-Preisträger das Porträt einer Jugend, die ihre Unschuld verloren hat.

„Sein bestes Buch“ (Stern)

Sein bestes Buch ("Stern")
Es gibt nur wenige zeitgenössische Autoren, die so brillant, so präzise und unerbittlich schreiben können wie dieser US-Schriftsteller. ("Financial Times Deutschland")
Ein «Fänger im Roggen» unserer Zeit. ("The Observer")
Ein großer Erzähler ("Der Spiegel")

Details

Verkaufsrang

30713

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.07.2005

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

19,1/11,6/2 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

30713

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.07.2005

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

19,1/11,6/2 cm

Gewicht

206 g

Auflage

9. Auflage

Originaltitel

The Virgin Suicides

Übersetzer

  • Mechtild Sandberg-Ciletti
  • Eike Schönfeld

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-499-23429-3

Das meinen unsere Kund*innen

3.6

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Interessante Thematik

Dana aus NRW am 26.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Die Selbstmord-Schwestern" von Jeffrey Eugenides ist ein Roman mit einer spannenden Thematik. Ich finde es sehr interessant, wie das Buch geschrieben ist. Es ist aus der Sicht der Jungs, die Nachbarn der Lisbon-Mädchen. Dadurch wird die Geschichte von Außen nacherzählt und man erhält eher Einblicke von den Meinungen und Reaktionen der Gesellschaft, als von den Mädchen selbst. Ich finde, dass dieser Aufbau einer erzählten Beobachtung dem Buch eine ganz neue Stimmung verleiht. Auch den Schreibstil finde ich sehr besonders, er gefällt mir gut und ich finde, dass er genau zu dem Thema passt. Nur finde ich etwas schade, dass man keine genauere Einsicht in die Gedanken der Mädchen erhält. Allerdings regt dies auch dazu an, sich damit auseinanderzusetzen und sich zu fragen, warum genau sie das tun, was sie tun. Sie sind wie ein Rätsel - werden aus der Sicht der Jungs auch oft wie eines dargestellt - und das möchte man lösen. "Die Selbstmord-Schwestern" ist ein gesellschaftskritischer Roman, den ich sehr interessant finde und auch wenn ich mir an manchen Stellen deutlichere Auflösungen gewünscht hätte, gefällt es mir dennoch, wie das Buch einen zum Nachdenken bewegt.

Interessante Thematik

Dana aus NRW am 26.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Die Selbstmord-Schwestern" von Jeffrey Eugenides ist ein Roman mit einer spannenden Thematik. Ich finde es sehr interessant, wie das Buch geschrieben ist. Es ist aus der Sicht der Jungs, die Nachbarn der Lisbon-Mädchen. Dadurch wird die Geschichte von Außen nacherzählt und man erhält eher Einblicke von den Meinungen und Reaktionen der Gesellschaft, als von den Mädchen selbst. Ich finde, dass dieser Aufbau einer erzählten Beobachtung dem Buch eine ganz neue Stimmung verleiht. Auch den Schreibstil finde ich sehr besonders, er gefällt mir gut und ich finde, dass er genau zu dem Thema passt. Nur finde ich etwas schade, dass man keine genauere Einsicht in die Gedanken der Mädchen erhält. Allerdings regt dies auch dazu an, sich damit auseinanderzusetzen und sich zu fragen, warum genau sie das tun, was sie tun. Sie sind wie ein Rätsel - werden aus der Sicht der Jungs auch oft wie eines dargestellt - und das möchte man lösen. "Die Selbstmord-Schwestern" ist ein gesellschaftskritischer Roman, den ich sehr interessant finde und auch wenn ich mir an manchen Stellen deutlichere Auflösungen gewünscht hätte, gefällt es mir dennoch, wie das Buch einen zum Nachdenken bewegt.

Beklemmende Literatur.

Bewertung am 29.04.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jeffrey Eugenides Stil ist für mich einer der schleppendsten überhaupt. Ich habe dieses Buch gelesen, weil ich in Jugendzeiten ein großer Freund des Debütfilms von Sofia Coppola gewesen bin und muss gestehen, dass sie die Stimmung des Romans wunderbar durch ihre Bildsprache eingefangen hat. Obwohl die Geschichte wirklich interessant und definitiv ein Appell an hohe Selbstmordraten von Teenagern in den USA gewesen ist, wirkte es zuweilen derart detailversessen, dass ich mich wirklich ein wenig quälte. Für Fans von vielen Dialogen definitiv kein Buch, alle anderen werden ihre Freude daran haben, sofern es bei diesem Thema möglich ist. Dennoch bleibt am Ende immer die Dankbarkeit für solche Literatur, in der Hoffnung, dass sie auf Probleme aufmerksam macht, die vielleicht übersehen wurden: Wie können junge Menschen gar unglücklich sein? Was ihnen denn bisher Schlimmes passiert?!

Beklemmende Literatur.

Bewertung am 29.04.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jeffrey Eugenides Stil ist für mich einer der schleppendsten überhaupt. Ich habe dieses Buch gelesen, weil ich in Jugendzeiten ein großer Freund des Debütfilms von Sofia Coppola gewesen bin und muss gestehen, dass sie die Stimmung des Romans wunderbar durch ihre Bildsprache eingefangen hat. Obwohl die Geschichte wirklich interessant und definitiv ein Appell an hohe Selbstmordraten von Teenagern in den USA gewesen ist, wirkte es zuweilen derart detailversessen, dass ich mich wirklich ein wenig quälte. Für Fans von vielen Dialogen definitiv kein Buch, alle anderen werden ihre Freude daran haben, sofern es bei diesem Thema möglich ist. Dennoch bleibt am Ende immer die Dankbarkeit für solche Literatur, in der Hoffnung, dass sie auf Probleme aufmerksam macht, die vielleicht übersehen wurden: Wie können junge Menschen gar unglücklich sein? Was ihnen denn bisher Schlimmes passiert?!

Unsere Kund*innen meinen

Die Selbstmord-Schwestern

von Jeffrey Eugenides

3.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Selbstmord-Schwestern
  • Die Selbstmord-Schwestern