Medien Kunst Netz 2 / Media Art Net 2

Inhaltsverzeichnis

Vorwort (Wolfgang Bader, Peter Weibel).-
Medienkunst im Überblick.-
Thematische Schwerpunkte:
Editorial (Dieter Daniels, Inke Arns);
Sound & Vision in Avantgarde & Mainstream (Dieter Daniels);
Editorial (Yvonne Volkart);
Mythische Körper. Cyborg-Configurationen als Formationen der (Selbst-) Schöpfung im Imaginationsraum technologischer Kreation: Alte und neue Mythologien von "künstlichen Menschen" (Verena Kuni);
Editorial (Susanne Holschbach);
Foto/Byte. Kontinuitäten und Differenzen zwischen fotografischer und postfotografischer Medialität (Susanne Holschbach);
Editorial (Tjark Ihmels, Julia Riedel);
Read_me, run_me, execute_me. Code als ausführbarer Text: Softwarekunst und ihr Fokus auf Programmcodes als performative Texte (Inke Arns);
Editorial (Rudolf Frieling);
Das Archiv, die Medien, die Karte und der Text (Rudolf Frieling);
Editorial (Steve Dietz);
Die Konstruktion von Medienräumen. Zugang und Engagement: das eigentlich Neue an der Netz(werk)kunst (Josephine Bosma).-
Appendix:
Namensregister; Biografien; Auswahlbibliografie; Impressum

Medien Kunst Netz 2 / Media Art Net 2

Thematische Schwerpunkte / Key Topics

Buch (Gebundene Ausgabe)

54,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Das Werk bietet aktuelle Diskurse der Medienkunst im internationalen Kontext. Thematische Schwerpunkte lokalisieren die Schnittstellen zwischen den Medien und Künsten. Essays und Texte von Inke Arns, Dieter Daniels, Steve Dietz, Rudolf Frieling, Susanne Holschbach, Verena Kuni, Gregor Stemmrich und Yvonne Volkart als vertiefende Ergänzung zu Band 1: Medienkunst im Überblick. Beide Bände werden online durch multimediale und audiovisuelle Werkdarstellungen ergänzt.

" ... Auf diese Weise ist ein flüssiges Lesen der Bücher möglich, was bei Websites aufgrund von tiefsitzender Lesekonditionierung nicht adäquat umgesetzt werden kann ... Wer sich also mit einem oder mehreren Aspekten der Medienkunst beschäftigen möchte, dem seien diese Bände eindrücklich ans Herz gelegt ..." auf abwegen - magazin für musik und kultur herbst/winter 2005

RUDOLF FRIELING. 1988–1994 Kurator der VideoFests Berlin. Seit 1994 wissenschaftlicher Mitarbeiter des ZKM Karlsruhe. 2001–2002 Gastprofessor für Mediengeschichte und Theorie an der FH Mainz.
DIETER DANIELS. 1991–1994 Aufbau der Mediathek am ZKM, Karlsruhe. Seit 1993 Professor für Kunstgeschichte und Medientheorie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

17.02.2005

Herausgeber

Rudolf Frieling + weitere

Verlag

Springer Wien

Seitenzahl

320

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

17.02.2005

Herausgeber

Verlag

Springer Wien

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

26/18,3/2,2 cm

Gewicht

816 g

Auflage

2005

Sprache

Deutsch, Englisch

ISBN

978-3-211-23871-4

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Medien Kunst Netz 2 / Media Art Net 2
  • Vorwort (Wolfgang Bader, Peter Weibel).-
    Medienkunst im Überblick.-
    Thematische Schwerpunkte:
    Editorial (Dieter Daniels, Inke Arns);
    Sound & Vision in Avantgarde & Mainstream (Dieter Daniels);
    Editorial (Yvonne Volkart);
    Mythische Körper. Cyborg-Configurationen als Formationen der (Selbst-) Schöpfung im Imaginationsraum technologischer Kreation: Alte und neue Mythologien von "künstlichen Menschen" (Verena Kuni);
    Editorial (Susanne Holschbach);
    Foto/Byte. Kontinuitäten und Differenzen zwischen fotografischer und postfotografischer Medialität (Susanne Holschbach);
    Editorial (Tjark Ihmels, Julia Riedel);
    Read_me, run_me, execute_me. Code als ausführbarer Text: Softwarekunst und ihr Fokus auf Programmcodes als performative Texte (Inke Arns);
    Editorial (Rudolf Frieling);
    Das Archiv, die Medien, die Karte und der Text (Rudolf Frieling);
    Editorial (Steve Dietz);
    Die Konstruktion von Medienräumen. Zugang und Engagement: das eigentlich Neue an der Netz(werk)kunst (Josephine Bosma).-
    Appendix:
    Namensregister; Biografien; Auswahlbibliografie; Impressum