• Die Leiden des jungen Werther
  • Die Leiden des jungen Werther
  • Die Leiden des jungen Werther
  • Die Leiden des jungen Werther
  • Die Leiden des jungen Werther
  • Die Leiden des jungen Werther

Die Leiden des jungen Werther

Ein Roman in Briefen

Schulbuch (Taschenbuch)

2,60 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

ISBN

978-3-87291-114-8

Verkaufsrang

130

Erscheinungsdatum

01.01.2023

Unterrichtsfächer

Deutsch

Einband

Taschenbuch

Beschreibung

Details

ISBN

978-3-87291-114-8

Verkaufsrang

130

Erscheinungsdatum

01.01.2023

Unterrichtsfächer

Deutsch

Einband

Taschenbuch

Verlag

Hamburger Lesehefte

Seitenzahl

120

Maße (L/B/H)

20/12,9/0,7 cm

Gewicht

101 g

Sprache

Deutsch

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Nicht nur Jugendliteratur

Steppenwölfin am 31.05.2021

Bewertungsnummer: 593274

Bewertet: Schulbuch (Taschenbuch)

Die „Leiden des jungen Werther“ gehören in meinem Bücherschrank zweifelsohne zu einem der am meist gelesenen Werke. Die schön-zerreißende Melancholie der Jugendzeit lässt sich zurückholen durch ein beliebiges Aufschlagen des Buches. Goethe lässt den Werther sterben, um überleben zu können. Der Leser kann seine Verzweiflung – sofern er sich mit dem W. identifizieren kann – in dem Moment aufgeben als wenn die Hauptfigur beschließt, das Leben zu verlassen. Das macht den Werther aktuell, zeitgemäß. Die Überschwänglichkeit Goethes unterstützt hier ein Werk – das allein ist selten und macht das Buch lesenswert und ideal, um es immer wieder in die Hand zu nehmen.
Melden

Nicht nur Jugendliteratur

Steppenwölfin am 31.05.2021
Bewertungsnummer: 593274
Bewertet: Schulbuch (Taschenbuch)

Die „Leiden des jungen Werther“ gehören in meinem Bücherschrank zweifelsohne zu einem der am meist gelesenen Werke. Die schön-zerreißende Melancholie der Jugendzeit lässt sich zurückholen durch ein beliebiges Aufschlagen des Buches. Goethe lässt den Werther sterben, um überleben zu können. Der Leser kann seine Verzweiflung – sofern er sich mit dem W. identifizieren kann – in dem Moment aufgeben als wenn die Hauptfigur beschließt, das Leben zu verlassen. Das macht den Werther aktuell, zeitgemäß. Die Überschwänglichkeit Goethes unterstützt hier ein Werk – das allein ist selten und macht das Buch lesenswert und ideal, um es immer wieder in die Hand zu nehmen.

Melden

Hinaus ins Leben!

Katajak am 31.05.2021

Bewertungsnummer: 812051

Bewertet: Schulbuch (Taschenbuch)

Das Werk „Die Leiden des jungen Werther“ von J.W. Goethe hat mich, 19 Jahre jung, sehr bewegt. Doch es kann dem Leser rein vom Schreibstil her, der ausgeschmückten Wortwahl wegen, zu Beginn etwas schwer fallen, sich in den jungen Werther hineinzuversetzen, denn solch Sprachgebrauch, Feinfühligkeit und Zuneigung zur Natur nur der schlichten Schönheit wegen, mag wohl für viele fast schon befremdend sein. Nichtsdestotrotz fühlt man gerade auch als Jugendlicher mit dem jungen Werther mit, hinaus in die Welt mit offenen Armen, noch reinen Herzens und doch schon einiges erlebt. Es empfiehlt sich, das Buch in kleineren Abschnitten zu lesen, je nach dem den einen oder anderen zweimal zu lesen. Denn oft verbergen sich hinter den Wortgewandten Erzählungen des Protagonisten versteckte Schlüsselsätze und Schlüsselworte, welche wichtig für das Verständnis für das Handeln des Protagonisten sind. Diese Informationen muss man jedoch oft aus eingeschobenen-, Nebensätzen oder zwischen den Zeilen herauslesen. Sucht man, findet man. In diesem Werk ist das definitiv der Fall.
Melden

Hinaus ins Leben!

Katajak am 31.05.2021
Bewertungsnummer: 812051
Bewertet: Schulbuch (Taschenbuch)

Das Werk „Die Leiden des jungen Werther“ von J.W. Goethe hat mich, 19 Jahre jung, sehr bewegt. Doch es kann dem Leser rein vom Schreibstil her, der ausgeschmückten Wortwahl wegen, zu Beginn etwas schwer fallen, sich in den jungen Werther hineinzuversetzen, denn solch Sprachgebrauch, Feinfühligkeit und Zuneigung zur Natur nur der schlichten Schönheit wegen, mag wohl für viele fast schon befremdend sein. Nichtsdestotrotz fühlt man gerade auch als Jugendlicher mit dem jungen Werther mit, hinaus in die Welt mit offenen Armen, noch reinen Herzens und doch schon einiges erlebt. Es empfiehlt sich, das Buch in kleineren Abschnitten zu lesen, je nach dem den einen oder anderen zweimal zu lesen. Denn oft verbergen sich hinter den Wortgewandten Erzählungen des Protagonisten versteckte Schlüsselsätze und Schlüsselworte, welche wichtig für das Verständnis für das Handeln des Protagonisten sind. Diese Informationen muss man jedoch oft aus eingeschobenen-, Nebensätzen oder zwischen den Zeilen herauslesen. Sucht man, findet man. In diesem Werk ist das definitiv der Fall.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Leiden des jungen Werther

von Johann Wolfgang von Goethe

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Leiden des jungen Werther
  • Die Leiden des jungen Werther
  • Die Leiden des jungen Werther
  • Die Leiden des jungen Werther
  • Die Leiden des jungen Werther
  • Die Leiden des jungen Werther