Trügerische Ruhe

Roman

Tess Gerritsen

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Trügerische Ruhe

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Blanvalet

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Kaum hat die junge Ärztin Dr. Claire Elliot ihre Praxis in dem Provinznest Tranquility eröffnet, muß sie erleben, wie eine ganze Gruppe Jugendlicher in einen blutigen Wahn verfällt.

Selbst ihr Sohn Noah wird in diese Gewalttaten verwickelt. Mit dem Polizeichef Lincoln Kelly als einzige Unterstützung forscht sie nach und entdeckt einen grausigen, unheimlichen Parasiten. Ein tödlicher Wettlauf mit der Zeit beginnt...

So gekonnt wie Tess Gerritsen vereint niemand erzählerische Raffinesse mit medizinischer Detailgenauigkeit und psychologischer Glaubwürdigkeit der Figuren. Bevor sie mit dem Schreiben begann, war die Autorin selbst erfolgreiche Ärztin. Der internationale Durchbruch gelang ihr mit dem Thriller »Die Chirurgin«, in dem Detective Jane Rizzoli erstmals ermittelt. Seither sind Tess Gerritsens Thriller um das Bostoner Ermittlerduo Rizzoli & Isles von den internationalen Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Maine.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.12.1999
Verlag Blanvalet
Seitenzahl 416
Maße (L/B/H) 18,8/12/3,4 cm
Gewicht 323 g
Originaltitel Bloodstream
Übersetzer Andreas Jäger
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-35213-5

Das meinen unsere Kund*innen

3.7

3 Bewertungen

5 Sterne

(0)

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannend

Bewertung aus Obernzenn am 30.10.2016

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Claire ist mit ihrem Sohn Noah nach Tranquility gezogen, hat dort eine Praxis übernommen, dessen Arzt vor einiger Zeit gestorben ist und muss sich, wie das eben auf einem Dorf so ist, erst einmal behaupten. Ihr Sohn Noah geht dort zur Schule, wo eines Tages ein ganz normaler Junge sehr agressiv wird und die Lehrerin anschießt, wie auch zwei Kinder und schwer verletzt. Die Lehrerin stirbt an ihren schweren Verletzungen. Untersuchungen ergeben nichts Schlüssiges, doch wenig später erweckt ein weiterer Fall Aufsehen. Was passiert mit dem Dorf, was widerfährt den Jugendlichen, die plötzlich völlig die Kontrolle verlieren und Menschen verletzen? Meine Meinung: Da ich mal wieder was richtig fesselndes und spannendes lesen wollte, habe ich mich für Tess Gerritsen entschieden. Das letzte Buch, was ich von ihr las war "Kalte Herzen" und war irgendwie viel besser. Ich weiß nicht, ob es an dem Thema des Buches lag, aber der Roman hat mir besser gefallen wie dieser jetzt. Da ich jetzt erst das zweite von ihr lese, kann ich es auch schlecht beurteilen, ob es immer so ist. Es ist ein ruhiger Roman, unscheinbar, spielt inmitten einer Kleinstadt, mit einer Familie und da passiert es.... Ich persönlich finde es ziemlich in die Länge gezogen an manchen Stellen, wobei aber die wissenschaftliche Seite ziemlich interessant erscheint und man darauf erst mal kommen muss. Allerdings sind die medizinischen Begriffe schon sehr häufig, was natürlich auch an der Autorin liegt, die in dem Bereich tätig war und viel Ahnung hat. Nur diesmal war es zuviel des Guten. Man möchte unbedingt mehr und schneller wissen was los ist, aber es lässt so verdammt lange auf sich warten. Ich war schon im Begriff abzubrechen, bzw. weiterzublättern bis es endlich mehr Infos gibt. Im Ganzen betrachtet war das Buch doch ganz spannend. ;)

Spannend

Bewertung aus Obernzenn am 30.10.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Claire ist mit ihrem Sohn Noah nach Tranquility gezogen, hat dort eine Praxis übernommen, dessen Arzt vor einiger Zeit gestorben ist und muss sich, wie das eben auf einem Dorf so ist, erst einmal behaupten. Ihr Sohn Noah geht dort zur Schule, wo eines Tages ein ganz normaler Junge sehr agressiv wird und die Lehrerin anschießt, wie auch zwei Kinder und schwer verletzt. Die Lehrerin stirbt an ihren schweren Verletzungen. Untersuchungen ergeben nichts Schlüssiges, doch wenig später erweckt ein weiterer Fall Aufsehen. Was passiert mit dem Dorf, was widerfährt den Jugendlichen, die plötzlich völlig die Kontrolle verlieren und Menschen verletzen? Meine Meinung: Da ich mal wieder was richtig fesselndes und spannendes lesen wollte, habe ich mich für Tess Gerritsen entschieden. Das letzte Buch, was ich von ihr las war "Kalte Herzen" und war irgendwie viel besser. Ich weiß nicht, ob es an dem Thema des Buches lag, aber der Roman hat mir besser gefallen wie dieser jetzt. Da ich jetzt erst das zweite von ihr lese, kann ich es auch schlecht beurteilen, ob es immer so ist. Es ist ein ruhiger Roman, unscheinbar, spielt inmitten einer Kleinstadt, mit einer Familie und da passiert es.... Ich persönlich finde es ziemlich in die Länge gezogen an manchen Stellen, wobei aber die wissenschaftliche Seite ziemlich interessant erscheint und man darauf erst mal kommen muss. Allerdings sind die medizinischen Begriffe schon sehr häufig, was natürlich auch an der Autorin liegt, die in dem Bereich tätig war und viel Ahnung hat. Nur diesmal war es zuviel des Guten. Man möchte unbedingt mehr und schneller wissen was los ist, aber es lässt so verdammt lange auf sich warten. Ich war schon im Begriff abzubrechen, bzw. weiterzublättern bis es endlich mehr Infos gibt. Im Ganzen betrachtet war das Buch doch ganz spannend. ;)

Ende etwas weit hergeholt...

Mandurah aus Wunstorf am 22.03.2008

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

... aber ansonsten wieder einmal gewohnt hoher Unterhaltungswert von Tess Gerritsen. Auf der Suche nach der Ursache für plötzlich auftretende Gewaltsausbrüche selbst bei bis dahin völlig unauffälligen Kindern und Jugendlichen entwickelt sich einmal mehr eine so hohe Spannung, dass man das Buche gar nicht wieder aus der Hand legen mag. Bei weniger medizinischen Details als z.B. bei "Die Chirurgin" lässt sich die Story zudem sehr flüssig lesen. Was auch positiv auffällt, ist die Menschlichkeit der Hauptdarsteller - es gibt hier einmal mehr keinen Helden bzw. keine Heldin, jede Person hat ihre Stärken und Schwächen und wirkt dadurch umso menschlicher und dem Leser näher und sympathischer. Als leichte Lektüre im Urlaub oder daheim auf dem Sofa durchaus empfehlenswert.

Ende etwas weit hergeholt...

Mandurah aus Wunstorf am 22.03.2008
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

... aber ansonsten wieder einmal gewohnt hoher Unterhaltungswert von Tess Gerritsen. Auf der Suche nach der Ursache für plötzlich auftretende Gewaltsausbrüche selbst bei bis dahin völlig unauffälligen Kindern und Jugendlichen entwickelt sich einmal mehr eine so hohe Spannung, dass man das Buche gar nicht wieder aus der Hand legen mag. Bei weniger medizinischen Details als z.B. bei "Die Chirurgin" lässt sich die Story zudem sehr flüssig lesen. Was auch positiv auffällt, ist die Menschlichkeit der Hauptdarsteller - es gibt hier einmal mehr keinen Helden bzw. keine Heldin, jede Person hat ihre Stärken und Schwächen und wirkt dadurch umso menschlicher und dem Leser näher und sympathischer. Als leichte Lektüre im Urlaub oder daheim auf dem Sofa durchaus empfehlenswert.

Unsere Kund*innen meinen

Trügerische Ruhe

von Tess Gerritsen

3.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Trügerische Ruhe