Heimat ist ein Sehnsuchtsort (Heimat-Saga 1)

2 CDs

Heimat-Saga Band 1

Hanni Münzer

(77)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
15,99
bisher 19,99
Sie sparen : 20  %
15,99
bisher 19,99

Sie sparen : 20 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Heimat ist ein Sehnsuchtsort

    Pendo

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Pendo

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Heimat ist ein Sehnsuchtsort

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (Piper)

Hörbuch (MP3-CD)

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Die neue historische Familiensaga von Bestsellerautorin Hanni Münzer

Breslau 1928: Als der junge Komponist Laurenz Annemarie begegnet, ist es vom ersten Augenblick an Liebe. Für sie will er ein Land aus Licht und Blumen schaffen. Von Annemaries bewegter Vergangenheit und ihrem gefährlichen Geheimnis ahnt er nichts. Eine familiäre Katastrophe zwingt Laurenz, den elterlichen Hof zu übernehmen. Er, der nie Bauer sein wollte, findet sein Glück mit Annemarie und zwei außergewöhnlichen Töchtern: der hochbegabten Kathi und der chronisch kranken Franzi. Zwar stehen die Zeichen der Politik auf Sturm, doch in der Grenzregion ist noch alles friedlich. Als Kathi einen landesweiten Schülerwettbewerb gewinnt, zieht sie die Aufmerksamkeit auf die Familie. Ihre Mutter handelt, um ihre Kinder zu schützen – und tritt damit eine Lawine tödlicher Ereignisse los, die Kathis und Franzis Schicksal über Jahrzehnte bestimmen wird.

Vor dem heraufziehenden Sturm des Zweiten Weltkriegs entfaltet sich das dramatische Schicksal der schlesischen Familie Sadler von 1928 bis heute – eine Geschichte von Liebe und Leid, von Glück und Hoffnung.  

Anne Moll, 1966 geboren, studierte an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« in Berlin. Sie ist dem Fernsehpublikum bekannt aus der ARD-Serie »Rote Rosen« und leiht als Synchronsprecherin Mariah Carey und Carmen Electra ihre Stimme. Darüber hinaus ist sie an einer Vielzahl von Hörbuch- und Rundfunkproduktionen beteiligt. Ihre Lesungen von Dan Browns »Meteor« und Iny Lorentz’ »Die Wanderhure« wurden mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Produktdetails

Verkaufsrang 10039
Medium MP3-CD
Sprecher Anne Moll
Spieldauer 820 Minuten
Erscheinungsdatum 01.10.2019
Verlag Osterwoldaudio
Sprache Deutsch
EAN 9783869524368

Weitere Bände von Heimat-Saga

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
77 Bewertungen
Übersicht
50
25
2
0
0

"DIE KLEINE FRANZI"
von einer Kundin/einem Kunden aus Braunau am Inn am 22.01.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das ausserordentlich schlichte Buchcover ist sehr einprägsam und gefällt mir sehr gut. Heimat ist etwas, das man auch verlieren kann. Schon Grossvater hatte damals gesagt, der Krieg ist ein Dieb. Und um diese Heimat und deren drohenden Verlust dreht sich dieser sehr einfühlsame, aber doch mit teils skurrilen Personen ausgestatte... Das ausserordentlich schlichte Buchcover ist sehr einprägsam und gefällt mir sehr gut. Heimat ist etwas, das man auch verlieren kann. Schon Grossvater hatte damals gesagt, der Krieg ist ein Dieb. Und um diese Heimat und deren drohenden Verlust dreht sich dieser sehr einfühlsame, aber doch mit teils skurrilen Personen ausgestattete, Roman. Da ist zum einem die kleine Franzi Sadler, die an Sklerodermie leidet und in ihrer eigenen kleinen Welt aufwächst. Ihre Schwester Kathi hingegen ist ein mathematisches Genie und baut bei Prüfungen absichtlich Fehler ein, um den Wettbewerb nur ja nicht zu gewinnen. Laurenz Sadler wollte immer ein berühmter Musiker werden und landet schliesslich auf einem Bauernhof und muss sich wohl oder übel als Landwirt durchs Leben schlagen. Schuld daran ist Annemarie, die er in Breslau kennenlernte, und die zu seinem einzig wahrhaften Schicksal wurde. Am Weihnachtsabend 1928 bekamen die Eheleute Laurenz und Annemarie Sadler ihr erstes Kind, die kleine Kathi hatte es schon bei der Geburt eilig und kam einige Wochen zu früh zur Welt. In der Folge lernte Kathi dann als junges Mädchen Anton kennen, da sie beide die höhere Schule in Petersdorf besuchten. Gemeinsam erlebten sie als Kinder einige Abenteuer, so fanden sie einen Schatz in einer Höhle und hatten so manche Geheimnisse miteinander, es entstand im Laufe der Zeit so etwas wie eine zarte Jugendliebe . Aber dann kam der Krieg, und der hatte ihren Vater verschlungen und ihre Mutter, aus ihrem Grossvater ein Wrack gemacht und Monster wie eine Elsbeth Luttich hervorgebracht, die nur im Krieg gedeihen konnten. Ob die Liebe von Kathi und Anton in diesen grausamen Zeiten überhaupt eine Chance hat, will ich hier noch nicht verraten. Dieser Roman wird nie langweilig und ist immer abwechslungsreich, wobei sehr skurrile Personen wie eine Frau Elsbeth Luttich (Spitzname Gevatterin Fledermausohr und ausserdem fanatische Nationalsozialistin) auftauchen und dem Ganzen noch die Würze geben. Der Roman zeichnet sich auch noch durch einen effektvollen Schreibstil aus und bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung.

Der Sadlerhof
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiburg am 14.01.2020

Ich habe das Hörbuch zum Roman angehört. Anfangs war ich etwas skeptisch, weil ich mit dem Titel, dem Begriff "Heimat" persönlich nicht so viel anfangen kann bzw. er bei mir eher mit negativen Gefühlen und Gedanken, z.B. "Enge", "Zwänge" verbunden ist. Die Geschichte von Katharina und ihrer Familie hat mich dann doch gefesselt... Ich habe das Hörbuch zum Roman angehört. Anfangs war ich etwas skeptisch, weil ich mit dem Titel, dem Begriff "Heimat" persönlich nicht so viel anfangen kann bzw. er bei mir eher mit negativen Gefühlen und Gedanken, z.B. "Enge", "Zwänge" verbunden ist. Die Geschichte von Katharina und ihrer Familie hat mich dann doch gefesselt und die Charaktere haben mich angefangen zu interessieren. Katharinas Vater muss nach dem Tod seiner Brüder kurz nache dem 1. Weltkrieg seine Musikerkarriere aufgeben und den Hof der Familie in Oberschlesien bewirtschaften. Er bringt seine geheimnisvolle Frau mit und bald wird Katharina, die Hauptperson des Buches, geboren und später kommt Franzi mit einer Behinderung auf die Welt. Auf dem Sadlerhof muss man sich erst gegen die Gemeinheiten der Nazis wehren, dann, gegen Ende des 2. Weltkriegs gegen die besetzenden Rotarmisten, und es gibt einige Schicksalsschläge und Todesfälle in der Familie zu verkraften. Die Lesestimme von Anne Holl ist sehr angenehm. Allerdings hat es mich sehr genervt, wenn sie die Stimmen der Personen im Roman nachmacht, weil sie dann meiner Meinung nach übertreibt. Ich meine damit die hohen Kinderstimmen von Kathi und Franzi, den polnischen Akzent der Haushälterin und ihres Ziehsohns, die betuliche Stimme der Mutter. Es fiel mir manchmal schwer, nicht darauf zu achten und mich nicht darüber zu ärgern, sondern mich auf die Handlung zu konzentrieren.

Gelungene Saga über eine schlesische Familie
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 31.12.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Breslau: Zwischen den beiden Weltkriegen muss der junge Komponist Laurenz Sadler den elterlichen Bauernhof übernehmen, da er der einzige überlebende Sohn seiner Eltern ist. Er kommt mit seiner frisch angeheirateten Frau Annemarie zurück – und ahnt nicht, dass sie ein großes Geheimnis verschweigt. Bald stellen sich zwei Töchter e... Breslau: Zwischen den beiden Weltkriegen muss der junge Komponist Laurenz Sadler den elterlichen Bauernhof übernehmen, da er der einzige überlebende Sohn seiner Eltern ist. Er kommt mit seiner frisch angeheirateten Frau Annemarie zurück – und ahnt nicht, dass sie ein großes Geheimnis verschweigt. Bald stellen sich zwei Töchter ein, die hochbegabte Kathi und die an einer seltenen Krankheit leidenden Franzi. Wie alle anderen Familien im Ort muss auch die Familie Sadler sich in stürmischen Zeiten behaupten… Das Leben einer schlesischen Familie dicht an der polnischen Grenze gibt viel Stoff her für eine Geschichte, die zu Herzen geht. Das Buch ist der Auftakt einer Familiensaga, die mit viel Hintergrundwissen vom Leben im schlesischen Grenzgebiet erzählt. Die Protagonisten haben eigentlich nicht viel am Hut mit dem Krieg, der ihren Frieden bedroht, und dennoch werden die Bewohner des Örtchens Petersdorf hineingezogen in den Sturm, der über die Welt hinwegzieht. Die einzelnen Protagonisten sind sehr individuell gezeichnet, man merkt die Liebe zum Detail, die die Autorin Hanni Münzer beim Schreiben des Romans begleitet hat. Eine Karte sowie ein Personenregister helfen beim ersten Orientieren im Buch, weitere wichtige Hintergrundinformationen werden nach der Erzählung selbst noch angefügt. So entwickelt sich eine Geschichte, die sich in die historischen Gegebenheiten einfügt und einen Einblick gibt in das Leben einer schlesischen Familie mit all den Wirren des Krieges. Die Geschichte wird fortgeführt, der nächste Band ist bereits in Arbeit, und am liebsten möchte man sofort weiter lesen. Diese spannende Geschichte zeigt Geschichte hautnah und ist sehr flüssig geschrieben, so dass ich sie gerne weiter empfehle. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.


  • Artikelbild-0
  • Heimat ist ein Sehnsuchtsort (Heimat-Saga 1)

    1. Heimat ist ein Sehnsuchtsort (Heimat-Saga 1)