Warenkorb

Heimat-Saga 1: Heimat ist ein Sehnsuchtsort

2 CDs, Lesung. MP3 Format. Gekürzte Ausgabe


Die neue historische Familiensaga von Bestsellerautorin Hanni Münzer

Breslau 1928: Als der junge Komponist Laurenz Annemarie begegnet, ist es vom ersten Augenblick an Liebe. Für sie will er ein Land aus Licht und Blumen schaffen. Von Annemaries bewegter Vergangenheit und ihrem gefährlichen Geheimnis ahnt er nichts. Eine familiäre Katastrophe zwingt Laurenz, den elterlichen Hof zu übernehmen. Er, der nie Bauer sein wollte, findet sein Glück mit Annemarie und zwei außergewöhnlichen Töchtern: der hochbegabten Kathi und der chronisch kranken Franzi. Zwar stehen die Zeichen der Politik auf Sturm, doch in der Grenzregion ist noch alles friedlich. Als Kathi einen landesweiten Schülerwettbewerb gewinnt, zieht sie die Aufmerksamkeit auf die Familie. Ihre Mutter handelt, um ihre Kinder zu schützen – und tritt damit eine Lawine tödlicher Ereignisse los, die Kathis und Franzis Schicksal über Jahrzehnte bestimmen wird.

Vor dem heraufziehenden Sturm des Zweiten Weltkriegs entfaltet sich das dramatische Schicksal der schlesischen Familie Sadler von 1928 bis heute – eine Geschichte von Liebe und Leid, von Glück und Hoffnung.  

Portrait
Anne Moll, 1966 geboren, studierte an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« in Berlin. Sie ist dem Fernsehpublikum bekannt aus der ARD-Serie Rote Rosen und leiht als Synchronsprecherin Mariah Carey und Carmen Electra ihre Stimme. Darüber hinaus ist sie an einer Vielzahl von Hörbuch- und Rundfunkproduktionen beteiligt. Ihre Lesungen von Dan Browns Meteor und Iny Lorentz’ Die Wanderhure wurden mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Anne Moll
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 01.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783869524368
Verlag Osterwoldaudio
Auflage 1. Auflage, Gekürzte Ausgabe
Spieldauer 820 Minuten
Verkaufsrang 1324
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
14,99
bisher 19,99
Sie sparen : 25  %
14,99
bisher 19,99

Sie sparen : 25 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Toller Auftakt!
von einer Kundin/einem Kunden aus Alfeld am 04.11.2019

„Heimat ist ein Sehnsuchtsort“ erzählt über mehrere Jahre die Geschichte der Familie Sadler, die 1928 in Breslau beginnt. Komponist Laurenz begegnet dort Annemarie und verliebt sich sofort in sie. Sie erzählt ihm nicht, dass sie ein dunkles Geheimnis hat. Laurenz muss, obwohl er nie Landwird werden wollte, aufgrund einer familiä... „Heimat ist ein Sehnsuchtsort“ erzählt über mehrere Jahre die Geschichte der Familie Sadler, die 1928 in Breslau beginnt. Komponist Laurenz begegnet dort Annemarie und verliebt sich sofort in sie. Sie erzählt ihm nicht, dass sie ein dunkles Geheimnis hat. Laurenz muss, obwohl er nie Landwird werden wollte, aufgrund einer familiären Katastrophe den elterlichen Bauernhof übernehmen. Laurenz und Annemarie bekommen zwei Töchter, Kati, die sehr schlau ist und alles genau hinterfragt und Franzi, die unter einer chronischen Krankheit leidet. Mit 15 Jahren gewinnt Kati einen landesweiten Schülerwettbewerb und zieht damit die Aufmerksamkeit auf die Familie. Ich durfte den Roman als Hörbuch hören. Die Sprecherin Anne Moll hat mir sehr gut gefallen. Sie hat viel dazu beigetragen, dass mich das Hörbuch gefesselt hat. Die Familiengeschichte fand ich wirklich gut, ich mag Geschichten, die um den 2. Weltkrieg herum spielen. Alle Protagonisten, außer vielleicht Elsbeth Luttich, haben mir sehr gut gefallen. Kathi war jedoch mein Favorit, wie sie schon als Kind alles hinterfragt, neugierig durch die Welt geht und sich damit manchmal auch in Schwierigkeiten bringt. Ich warte jetzt schon ganz gespannt auf den 2. Teil, da ich unbedingt wissen möchte, wie es mit der Familie weiter geht. Von mir bekommt dieses Hörbuch 5 Sterne!

Bewegender Sagaauftakt zur Famliiengeschichte der Sadlers, toll gelesen
von Elke Seifried aus Gundelfingen am 12.10.2019

Laurenz hat zum Glück zwei Brüder, die sich für die Landwirtschaft der Eltern begeistern. So kann er seinem Musikstudium in Breslau nachgehen. Dort lernt er Annemarie kennen. Für ihn ist es Liebe auf den ersten Blick und sie scheint sich auch für ihn entschieden zu haben, denn als Laurenz wenig später zurück auf den elterlichen ... Laurenz hat zum Glück zwei Brüder, die sich für die Landwirtschaft der Eltern begeistern. So kann er seinem Musikstudium in Breslau nachgehen. Dort lernt er Annemarie kennen. Für ihn ist es Liebe auf den ersten Blick und sie scheint sich auch für ihn entschieden zu haben, denn als Laurenz wenig später zurück auf den elterlichen Hof muss, bringt er sie und ihr gefährliches Geheimnis mit. Beide Brüder verunglückt, so bleibt ihm wohl oder übel nichts anderes übrig, als sich doch mit Mistgrube, Stall und Feldarbeit anzufreunden. Als Hörer lernt man nach und nach die Familie kennen und befindet sich dann bald inmitten derer auf dem Bauernhof in Peterdorf, einem kleinen Ort in Oberschlesien. Auch wenn Laurenz´ Mutter Charlotte wenig von der neuen Schwiegertochter hält, ist Annemarie und bald auch Töchterchen Kathi sein Ein und Alles. Liebevoll geht er mit dem wissbegierigen Mädchen, das man in der Schule und bei ihrem Alltag begleiten darf, und ein paar Jahre später auch mit Franzi, der zweiten Tochter mit dem seltsamen Leiden, um. Das Leben könnte so schön sein, wären da nicht die bedrohlichen Zeichen der Politik, die auf Sturm stehen. Wird Hitler in Polen einmarschieren und wenn ja, was wird aus Oberschlesien, wird Annemarie ihr Geheimnis weiter verbergen können, was wird aus Franzi, wenn Hirnverbrannte am Werk sind? All das sind Fragen, die man im weiteren Verlauf der Geschichte beantwortet bekommt, aber mehr will ich gar nicht verraten. Die Autorin lässt einen mit ihrer Familiensaga gelungen in der Zeit reisen. Die Zeit zwischen den Kriegen und der bedrohlich heraufziehende Sturm durch die NSDAP werden intensiv erlebbar. Der Vater Kriegsinvalide, Hoffnungen, dass Hitler seine Pläne nie in die Tat umsetzen wird, Zuversicht, dass die anderen Großmächte, dem nicht zuschauen werden, Schulalltag, der sich ändert, oder auch Warnungen, die nicht ernst genommen werden. Dann der Einmarsch in Polen, der Krieg, der die Geheimdienste auf den Plan ruft, Laurenz, der an die Front berufen wird, die Rotarmisten, die an ihnen begangenes Unrecht sühnen wollen, die Flüchtlingstrecks, … all das ist Stoff, der das dramatische Schicksal der schlesischen Familie Sadler von 1928 an bestimmt. Dies war mein erster Roman aus der Feder von Hanni Münzer, wird aber sicher nicht der letzte bleiben, als nächstes liegt schon Honigtot hier. Der atmosphärisch dichte, bilderreiche Sprachstil der Autorin hat mich sofort gefangen genommen, ich hatte das Gefühl mit vor Ort zu sein. Sie versteht es durch ein gelungenes Spiel aus Hoffnung und tragischen Schicksalsschlägen eine spannende Familiengeschichte zu erzählen, bei der man mitfühlt, mitleidet, mithofft und bei der man unbedingt wissen muss, wie es weitergeht. Zusätzliche Spannung schafft die Autorin durch Annemaries Geheimnis, das man als Leser ja ebenfalls nicht kennt, bzw. es nur nach und nach entschlüsseln kann. Interessant fand ich auch das Thema Spionage im Roman verpackt, nicht unbedingt ganz so glücklich war ich dann aber mit der Entwicklung gegen Ende der Geschichte. Ein sechzehnjähriges Mädchen, hochbegabt hin oder her, soll für den russischen Wettlauf zum Mond so von Bedeutung sein? Das erscheint mir nicht gar so realistisch. Aber sei´s drum, das hat meine Begeisterung nur wenig Abbruch getan, weil auch hier sehr einfühlsam erzählt wird und man im Bezug auf die Familie mitfiebern kann. Ab und an darf man auch mal schmunzeln, was mir gut gefallen hat. So kann es dem Bürgermeister schon mal passieren, dass ihm seine hitlertreue Gattin den verordneten Eintopf vorsetzt, dem er davonläuft, um dann im Gasthof leider als Tagegericht nur das Gleiche serviert zu bekommen. Auch manch eine Szene, die mit einem gelungen, pointierten Satz kommentiert wird, hat mich schmunzeln lassen, wie z.B. dass es doch immer noch ein Bisschen brauner geht, als ebendiese Gattin in die Jauchegrube fällt. Die schlaue, wissbegierige Kathi habe ich schnell in mein Herz geschlossen und ich habe die Geschichte eigentlich mit ihr gelebt. Besonders gefreut habe ich mich für sie, dass sie so einen liebevollen Vater hat, der mit aller Geduld der Welt ihre tausend Fragen beantwortet. Von ihrer Mutter Annemarie wird sie über alles geliebt, diese ist mir allerdings eher etwas fremd geblieben, auch wenn ich gar nicht begründen kann, woran das trotz ihrer warmherzigen Art liegen mag. Richtig toll fand ich auch Franzi mit ihrem Handicap auf der einen, aber ihren feinen Antennen auf der anderen Seite. Die polnische Haushälterin habe ich geliebt, sie ist eine Seele von Frau und dass ich mich in Charlotte, Laurenz Mutter geirrt habe, hat mich ebenfalls gefreut. Die Charaktere sind wirklich brillant gezeichnet, bei Frau Knecht Olek angefangen, der Kathi ein wahrer Freund ist, über die Bürgermeistersgattin Lüttich, die mit ihrer Hitlerliebe nirgends gern gesehen ist, nicht mal beim eigenen Ehemann, bis hin zu Lehrerin Frau Liebich, die so deutlich zeigt, dass man in niemanden blicken kann. Gefreut habe ich mich auch über die tierischen Mitspieler, wie den treuen Hund Oskar oder auch das Reh Peterle, das Kathi nicht von der Seite weichen will. Mit ganz viel Herzblut war Anne Moll als Sprecherin des Hörbuchs am Werk. Empathisch mit viel Gespür für die richtige Stimmung erzählt sie diesen Roman und weiß dabei auch, jedem Mitspieler seinen ganz eigenen Stil zu geben. Ich habe ihrer äußerst angenehmen Stimme wirklich sehr gerne zugehört, man kann eigentlich von Hörgenuss reden. Alles in allem ein Roman, der auf berührende Art und Weise eine fesselnde Familiengeschichte erzählt, und so auf gelungene Art und Weise gegen das Vergessen der Schrecken des Zweiten Weltkriegs angeht. Alleine schon deswegen ist er es Wert gelesen zu werden. Fünf Sterne sind da für mich auf jeden Fall noch drin.

Ende gut, alles gut?
von einer Kundin/einem Kunden am 11.10.2019

Im Mittelpunkt des Familienromans steht die Familie Sadler. Viele Schicksalsschläge müssen sie über Jahre einstecken. Auch Kathi wird schon früh mit dem Tod konfrontiert. Doch immer hält die Familie zusammen. Ich durfte das Hörbuch bestehend aus 2 CDs hören und muss sagen, das auch die Geschichte für mich zwei geteilt war... Im Mittelpunkt des Familienromans steht die Familie Sadler. Viele Schicksalsschläge müssen sie über Jahre einstecken. Auch Kathi wird schon früh mit dem Tod konfrontiert. Doch immer hält die Familie zusammen. Ich durfte das Hörbuch bestehend aus 2 CDs hören und muss sagen, das auch die Geschichte für mich zwei geteilt war. Im ersten Teil fehlte mir der rote Faden. Es waren mehr kurze Episoden, die sich scheinbar wahllos aneinander gereiht haben. Im zweiten Teil begannen sich die Handlungsstränge langsam zu verknüpfen und einen Sinn zu ergeben. Auch an die Stimme der Sprecherin musste ich mich erst gewöhnen. Zu Beginn war sie häufig schrill und unangenehm. Aber zum Ende des Hörbuches schlug sie mich in ihren Bann und konnte mich wie die Geschichte doch noch überzeugen.


FAQ