Warenkorb

Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran

Französischer Text mit deutschen Worterklärungen. B1 (GER)

Reclams Universal-Bibliothek Band 9118

"Französische Literatur in Reclams Roter Reihe: das ist der französische Originaltext – ungekürzt und unbearbeitet mit Worterklärungen am Fuß jeder Seite, Nachwort und Literaturhinweisen.

Paris in den 60er Jahren: Momo, gerade 13 Jahre alt, findet nach dem Tod seines Vaters in dem Ladenbesitzer Monsieur Ibrahim, dem ""Araber an der Ecke"", einen fürsorgenden Freund. Eine Geschichte vom Erwachsenwerden und vom Überwinden der Grenzen zwischen Kulturen und Religionen.
""Ein unendlich zartes, liebevolles, schönes Buch."" (Elke Heidenreich)

Französische Lektüre: Niveau B1 (GER) "
Rezension
"Ein unendlich zartes, liebevolles, schönes Buch." (Elke Heidenreich)
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Ernst Kemmner
Seitenzahl 101
Erscheinungsdatum 01.10.2003
Sprache Französisch
ISBN 978-3-15-009118-0
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 15/9,8/1 cm
Gewicht 58 g
Auflage ergänzte Auflage Dr. 2019
Unterrichtsfächer Französisch
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
3,60
3,60
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Wunderschön
von einer Kundin/einem Kunden am 05.11.2011

Philosophische Erzählung, in der Eric-Emanuel Schmitt auf wunderbar leichte Art von der Freundschaft eines zunächst mutter- und dann auch vaterlos aufwachsenden Jungen mit dem "arabischen Gemüsehändler" seines Pariser Wohnviertel erzählt. Der Gemüsehändler steht dem Jungen zunächst als väterlicher Freund zur Seite, adoptiert ... Philosophische Erzählung, in der Eric-Emanuel Schmitt auf wunderbar leichte Art von der Freundschaft eines zunächst mutter- und dann auch vaterlos aufwachsenden Jungen mit dem "arabischen Gemüsehändler" seines Pariser Wohnviertel erzählt. Der Gemüsehändler steht dem Jungen zunächst als väterlicher Freund zur Seite, adoptiert ihn nach dem Tod des Vaters und begleitet ihn auf seinem Weg in die Welt der Erwachsenen.

Tolle Erzählung!
von einer Kundin/einem Kunden am 03.03.2007

In der französischen Originalausgabe mit Vokabular wirkt die faszinierende Erzählung noch besser, da die deutsche Übersetzung die einzigartige Atmosphäre des Originals nicht so gut widerspiegelt. Gute Ausgabe, nützliches Vokabular. Auch für Leser mit eher geringen Französisch-Kenntnissen verständlich.