Warenkorb
 

The Day after - Uncut

Kansas City gibt es nicht mehr. Vom Tode gezeichnet steht Dr. Oates in den Trümmern seiner Heimatstadt. Der Tag nach dem atomaren Schlagabtausch der beiden Supermächte bietet ein Bild des Grauens: sämtliche Versorgungssysteme sind zusammengebrochen, die Krankenhäuser überfüllt, die Ärzte überfordert. Wer den Feuersturm überlebt hat, kämpft jetzt ums nackte Überleben, um Wasser und Brot für die nächste Mahlzeit. Ein verzweifeltes "Jeder gegen Jeden" beginnt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 10.05.2007
Regisseur Nicholas Meyer
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 4009750296059
Genre Drama/Science Fiction
Studio EuroVideo Medien
Originaltitel The Day After
Spieldauer 122 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Deutsch: DD 1.0, Englisch: DD 1.0
Verkaufsrang 1713
Produktionsjahr 1983
Film (DVD)
Film (DVD)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Unbekannte Lieferzeit
Unbekannte Lieferzeit
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Jetzt Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Der unsichtbare Gegner...
von Marion Olßon aus Reutlingen am 06.03.2013

Ein Film, der auch Jahrzehnte nach seinem Erscheinen, nichts von seiner Aktualität verloren hat. Eine Stadt, in den Staaten, nach dem Einschlag einer Atombombe. Realistischer geht es schon nicht mehr. Verzweiflung, Leid, Unglaube und doch die Hoffnung, etwas zu retten. Eine Gefahr, die immer noch droht und diesen Film schon ... Ein Film, der auch Jahrzehnte nach seinem Erscheinen, nichts von seiner Aktualität verloren hat. Eine Stadt, in den Staaten, nach dem Einschlag einer Atombombe. Realistischer geht es schon nicht mehr. Verzweiflung, Leid, Unglaube und doch die Hoffnung, etwas zu retten. Eine Gefahr, die immer noch droht und diesen Film schon damals unheimlich glaubwürdig und bewegend dargestellt hat.

Realistisch und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Nussbaumen am 23.03.2009

Sehr reales, und für damalige Verhältnisse aussergewöhnlich realistisch inszeniertes Szenario eines nuklearen Holocausts. Was den Film so hineinbeziehend macht, ist das niemand richtig zu wissen scheint was in der politischen Welt abgeht. Man sieht nie einen Präsidenten, oder Staatsabgeordneter. Man ist mit der Bevölkerung. Die ... Sehr reales, und für damalige Verhältnisse aussergewöhnlich realistisch inszeniertes Szenario eines nuklearen Holocausts. Was den Film so hineinbeziehend macht, ist das niemand richtig zu wissen scheint was in der politischen Welt abgeht. Man sieht nie einen Präsidenten, oder Staatsabgeordneter. Man ist mit der Bevölkerung. Die einzigen Informationsquellen die man hat sind der Fernseher und dieGerüchteküche. Das ist spannend inszeniert. Man weiss die Bomben werden fliegen. Die Zerstörung liegt in der Luft. Sehr empfehlenswert


FAQ