Mister Romance

Masters of Love Band 1

Leisa Rayven

(67)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Paperback

12,90 €

Accordion öffnen
  • Mister Romance

    LYX

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    LYX

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Mister Romance

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (LYX)

Beschreibung

Denn wir alle brauchen Träume ...

Max Riley ist Mister Romance - der Mann, dem die Frauen New Yorks zu Füßen liegen. Ob erfolgreicher CEO oder Bad Boy mit einem Herz aus Gold: Wenn der Preis stimmt, lässt er für seine Klientinnen jeden Wunsch in Erfüllung gehen - fast jeden. Denn Sex ist strikt ausgeschlossen. Genauso wie Fragen zu seiner Person, denn seine wahre Identität hält er streng geheim. Journalistin Eden Tate will hinter sein Geheimnis kommen und lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein: drei Dates. Hat sie sich danach nicht in Max verliebt, gibt er ihr das ersehnte Interview, das ihren Job retten könnte. Wenn doch, ist ihre Karriere für immer vorbei ...

"Ich habe mein Herz an Leisa Rayvens Bücher verloren. Und ich hoffe, der Rest der Welt tut es auch!" COLLEEN HOOVER

Band 1 der MASTERS-OF-LOVE-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Leisa Rayven

Leisa Rayvens größte Leidenschaft war schon immer das Schreiben. Mit ihrem Debütroman ">Bad Romeo

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 442 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.12.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783736308763
Verlag LYX
Dateigröße 1289 KB
Übersetzer Nina Restemeier, Wiebke Pilz
Verkaufsrang 797

Weitere Bände von Masters of Love

mehr
  • Band 1

    Mister Romance Mister Romance Leisa Rayven
    • Mister Romance
    • von Leisa Rayven
    • (67)
    • eBook
    • 9,99
  • Band 2

    Mister Secret Mister Secret Leisa Rayven
    • Mister Secret
    • von Leisa Rayven
    • (57)
    • eBook
    • 9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
67 Bewertungen
Übersicht
46
19
1
1
0

4,75 Sterne - Ein Mann zum Verlieben...
von Lea van Bold am 30.07.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Dieses Buch hat mich seit Wochen angelächelt und ich bin so froh, dass ich es nun gelesen habe. Es ist eine großartige Geschichte, die ich inhaliert habe. Deren Charaktere mir im Gedächtnis bleiben werden. Die zum Nachdenken anregt. Über alltägliche Themen: Liebe, Sex und auch die Bewältigung der Vergangenheit. Es bringt nichts,... Dieses Buch hat mich seit Wochen angelächelt und ich bin so froh, dass ich es nun gelesen habe. Es ist eine großartige Geschichte, die ich inhaliert habe. Deren Charaktere mir im Gedächtnis bleiben werden. Die zum Nachdenken anregt. Über alltägliche Themen: Liebe, Sex und auch die Bewältigung der Vergangenheit. Es bringt nichts, Geschehnisse von damals zu verdrängen, sie totzuschweigen und sich ihnen nicht zu stellen. All das lehrt mich die Geschichte von Eden und Max, neben einer grandiosen Handlung. Fangen wir mit dem Schreibstil an: Leisa Rayven schafft es mich mit ihren Worten zu verzaubern, mich gefangen zu nehmen und mich hinzureißen. Ich habe jedes ihrer Worte inhaliert und mich darin verliert. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen, da ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Die Autorin baut eindrucksvoll Spannung zwischen den Charakteren auf, nicht nur sexuell. Es gibt kein großes Drama, da man sich voll und ganz auf Edens Entwicklung und Max fokussiert. Sicher hat man im Hinterkopf, dass mehr hinter dem Ganzen stecken und sowohl Max als auch Eden mehr mit sich herumtragen, als es zunächst den Anschein hat. Aber das ist auch eher nur nebensächlich. Das Drama steht nicht im Vordergrund. Es steht die Liebe im Vordergrund. Leisa Rayven hat wundervolle Charaktere erschaffen, die sehr witzig sind und das nicht nur zu Beginn. Die Neckereien zwischen Max und Eden halten sich bis zum Ende, auch wenn die Neckereien am Schluss eine sexuelle Note erhalten. Das tut der Geschichte keinen Abbruch. Es zeigt einfach nur, dass sie sich nicht verändern und ihr Humor auch bestehen bleibt, wenn sie sich längst näher gekommen sind. Es ist kein Balzritual, wie in vielen anderen Geschichten. Es ist ihre Natur.. Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive aus Edens Sicht geschrieben, sodass man einen guten Einblick in ihre Gedanken erhält und ihre Handlungen nachvollziehen kann. Ich mag ihre Art sehr und fühle mich direkt mit ihr verbunden. Sie ist nicht das schüchterne Mädchen mit einer tragischen Vergangenheit. Sie ist 25, gelangweilt von ihrem Job und hat Spaß am Leben. Zudem ist sie auch noch glücklicher Single. Sie teilt sich mit ihrer Schwester Asha nicht nur die Wohnung sondern auch jeden Gedanken und jedes Ereignis und genau das liebe ich so sehr an Eden. Sie ist ein offener Mensch, sagt was ihr in den Sinn kommt und hat einen Klasse Humor. Sie ist sarkastisch, witzig und nimmt nicht alles bitterernst. Ich liebe ihre frechen Sprüche und ihren Kampfgeist, die sie zu einer großartigen Journalistin machen, die viel mehr verdient hat, als irgendwelche Clickbait Artikel zu schreiben. Eden ist eine starke Frau, die vor neuen Dingen nicht zurückschreckt und ihre Familie über alles liebt. Sie hat ein inniges Verhältnis zu ihrer Großmutter Nannabeth, die nebenbei bemerkt ebenfalls ein super Charakter ist. Im großen Ganzen ist Eden ein wahnsinnig authentischer Charakter mit extrem viel Tiefgang. Sie hat mir stets ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Max Riley, dessen Pseudonym Mister Romance nicht von ihm stammt, ist einfach nur perfekt! Er ist heiß, sexy. witzig, süß, freundlich und umwerfend. Ich muss zugeben, dass ich am Anfang genauso skeptisch war, wie Eden, doch mit der Zeit bin ich ihm mehr und mehr verfallen. Er schafft es also nicht nur, dass sich die Frauen in der Geschichte in ihn verlieben, er begeistert auch die Leser, dabei erhält man nicht einmal einen Einbllick in seine Gedanken, man bekommt nur seine Handlungen mit. Die Idee hinter seinem Geschäft "Mister Romance" ist genial und verdeutlicht zugleich auch, dass Liebe nichts selbstverständliches ist und jeder Liebe, Aufmerksamkeit und Träume verdient hat. Zudem lässt sich Max nicht von Eden unterkriegen und hat dazu auch noch Manieren. Ich denke, einige Männer können sich ein Beispiel an ihm nehmen. Eine Besonderheit der Geschichte ist, dass die Charaktere offen miteinander reden, sobald etwas unklar ist oder sie sich mal nicht ganz so gut verstehen. Es gibt kein unnötioges Drama. Max ist auch nicht der Typ, der alles verschweigt und seine Gefühle in sich hineinffrisst. Er ist ein offener Mensch, der einem sofort sympathisch ist. Eine weitere Besonderheit sind die vielen kleinen Weisheiten, die die Autorin geschickt in die Geschichte einbaut. Normalerweise finden sich viele ansprechende Textstellen in einem Buch am Ende eines Kapitels oder eines Buches. Bei "Mister Romance" werden die zitatewürdigen Textstellen an allen möglichen Stellen im Buch verteilt. Mal tauchen sie als Gesprächsfetzen zwischen den Charakteren auf, mal als Edens Gedanken mitten im Kapitel. Außerdem findet man nicht nur tiefgründige Zitate, es sind auch lustige dabei. Einige regen auch zum Nachdenken an und beziehen sich nicht nur auf die Beziehung zwischen Eden und Max. Das Ende kam für mich sehr überraschend. Ich hatte bis zum großen Finale keine Ahnung, wie es ausgehen würde. Das hat mir sehr gut gefallen, da sich die Spannung so bis zum Ende gehalten hat. Ich konnte das Buch auch gar nicht mehr aus der Hand legen, so dringend wollte ich wissen, wie es endet. Denn nicht nur die Beziehung zwischen Max und Eden ist interessant, auch das was um sie herum passiert, bleibt spannend. Ich bin auch schon sehr neugierig auf Ashas Geschichte, die in "Mister Secret" erzählt wird. Sie ist ebenfalls ein interessanter und einzigartiger Charakter. Fazit: Das Cover, der Schreibstil, die Charaktere - einfach alles hat mich umgehauen. Das Gesamtpaket passt perfekt bei diesem Buch. Dennoch hat mir das gewisse Etwas gefehlt, sodass ich "nur" 4,75 Sterne vergeben kann. Trotzdem wird mir die Geschichte im Gedächtnis bleiben, da auch die Thematik an sich eine sehr besondere ist. Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen - es ist den Hype definitv wert!

Nicht meins
von buch_geblätter am 17.07.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Denn wir alle brauchen Träume ... Max Riley ist Mister Romance - der Mann, dem die Frauen New Yorks zu Füßen liegen. Ob erfolgreicher CEO oder Bad Boy mit einem Herz aus Gold: Wenn der Preis stimmt, lässt er für seine Klientinnen jeden Wunsch in Erfüllung gehen - fast jeden. Denn Sex ist strikt ausgeschlossen. Genauso wie Frage... Denn wir alle brauchen Träume ... Max Riley ist Mister Romance - der Mann, dem die Frauen New Yorks zu Füßen liegen. Ob erfolgreicher CEO oder Bad Boy mit einem Herz aus Gold: Wenn der Preis stimmt, lässt er für seine Klientinnen jeden Wunsch in Erfüllung gehen - fast jeden. Denn Sex ist strikt ausgeschlossen. Genauso wie Fragen zu seiner Person, denn seine wahre Identität hält er streng geheim. Journalistin Eden Tate will hinter sein Geheimnis kommen und lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein: drei Dates. Hat sie sich danach nicht in Max verliebt, gibt er ihr das ersehnte Interview, das ihren Job retten könnte. Wenn doch, ist ihre Karriere für immer vorbei ... Das Cover ist sehr gelungen, wie ich finde. Hier muss ich den Schreibstil von Leisa Rayven hervorheben, der mir ausgesprochen gut gefallen hat. Er lässt sich sehr angenehm lesen. Leider war es das schon fast an positiven Dingen, die es meiner Meinung nach gab. Der Klappentext hatte mich so begeistert und der Anfang des Buches auch, dann hat die Geschichte rapide abgebaut. Ich fand Eden und ihren Lebensstil nicht sympathisch, sie ist leicht zu haben und Männer sind nur für das Bett geeignet. Max fand ich schon etwas sympathischer, aber auch etwas so überzogen. Leider wurde das ganze Buch aus der Ich-Perspektive von Eden geschrieben, somit konnte ich nicht an den Gefühlen und Gedanken von Max teilhaben, dass wäre für mich wichtig gewesen. Zudem wurde die Vergangenheit der beiden nur nebensächlich erwähnt, obwohl es ihre Handlungen ausmacht. Manche Szenen waren auch sehr unrealistisch und an den Haaren herbeigezogen. Mich hat die Geschichte leider nicht überzeugt, obwohl ich es so gern gehabt hätte. Ich hoffe Band 2 gefällt mir mehr.

manchmal etwas obskur, insgesamt aber eine unterhaltsame Liebesgeschichte
von Sarah M. am 29.06.2020
Bewertet: Einband: Paperback

In „Mister Romance“ erzählt Leisa Rayven eine fetzige und gemütvolle Liebesgeschichte. Im Mittelpunkt dieser stehen die ehrgeizige Reporterin Eden und Max Riley, der sich hinter der Fassade des Mister Romance verbirgt. Die angesehensten Frauen von New York schwärmen von ihm. Mit seinen ungewöhnlichen Methoden ist Mister R... In „Mister Romance“ erzählt Leisa Rayven eine fetzige und gemütvolle Liebesgeschichte. Im Mittelpunkt dieser stehen die ehrgeizige Reporterin Eden und Max Riley, der sich hinter der Fassade des Mister Romance verbirgt. Die angesehensten Frauen von New York schwärmen von ihm. Mit seinen ungewöhnlichen Methoden ist Mister Romance darum bemüht, Frauen ein besseres Selbstwertgefühl und Respekt zu vermitteln, und lässt sie zusätzlich auf einer Wolke schweben. Als Eden von dem außergewöhnlichen Mann erfährt, schöpft sie die Hoffnung mit einer Reportage, die offenbart, wer und was sich hinter dem Pseudonym versteckt, ihre Karriere voranzutreiben. Doch um an die pikanten Details zu gelangen, schließen sie einen bizarren Deal, durch den Eden unfreiwillig zu seiner Kundin wird. Sollten seine Methoden nicht anschlagen und Eden währenddessen keine Gefühle für ihn entwickeln, darf sie den Artikel veröffentlichen und Mister Romance bloßstellen. Der Schreibstil ist angenehm und leicht. Die Geschichte wird aus Edens Perspektive erzählt, was das Geheimnis um Mister Romance noch größer machte. Grundsätzlich hat mir die Idee hinter der Story gut gefallen. Das Rätsel um die Identität des Mister Romance war geheimnisumwoben und der Weg zur Lösung interessant, sorgte allerdings für nur wenig Überraschung. Danach wird eigentlich erst der richtige Handlungsfaden aufgenommen. Man könnte meinen Eden und Max hätten die Rollenbilder getauscht. Denn während sie es lieber unverbindlich hält, und mit Gefühlen nur wenig am Hut hat, ist es eben genau das, auf was die Geschäftsidee von Mister Romance basiert. Und Max wird keinesfalls müde mit originellen Verkleidungen auch Eden zu beweisen, dass sie sich ganz tief drinnen danach sehnt. Eden mochte ich ganz gerne. Sie ist selbstbewusst, hartnäckig und taff. Manchmal jedoch war mir ihre unnahbare Haltung zu stark ausgeprägt, wodurch ich nicht immer einen Draht zu ihr fand. Gegenüber ihren Familienmitgliedern kann sie liebevoll und einfühlsam sein. Ihre negative Meinung von Männern ist jedoch stark ausgeprägt, weshalb sie diese wenn nötig nur zu ihrem Vergnügen ausnutzt. Max als Charakter sorgte bei mir immer wieder für Verwirrung. Oft wirkte er bestimmend, kontrolliert und unnachgiebig. In manchen seiner Verkleidungen war er dann wie ausgewechselt: schelmisch, draufgängerisch, sexy. Ich kann nach wie vor nicht sagen, wer Max Riley wirklich ist. Aufgrund der fehlenden Charakterisierung von Max, war auch die Liebesgeschichte für mich nicht immer nachvollziehbar. Mal spürte ich die Anziehung und Chemie zwischen ihnen, dann wieder nicht. Hinzu kommt, dass sich die Handlung um den geschlossenen Deal in die Länge zieht. Positiv hervorzuheben, ist für mich Edens Familie, die aus der verträumten, jüngeren Schwester Asha und der beharrlichen, aber liebevolle Nannabeth besteht. Die Entwicklung für Mister Romance am Ende war vielversprechend und birgt noch einiges Potenzial. Insgesamt eine unterhaltsame und romantisch veranlagte Geschichte, die angenehme Lesestunden verspricht, sich stellenweise aber auch etwas zieht … Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

  • Artikelbild-0