Warenkorb

Faded - Wenn alles stillsteht

Roman

Faded Duet Band 2

Weitere Formate

Paperback
Ihre Liebe ist der Traum, den sie nicht mehr zu träumen wagten ...

Zwei Jahre ist es her, dass Felicity ihre Band Wild Wood kurz vor der großen Tournee im Stich ließ und abtauchte. Zwei Jahre, seit sie die Liebe ihres Lebens, den Rockstar Ryder Woods, ohne ein Wort des Abschieds verlassen hat. Zwei Jahre, seit ihr Herz brach und immer noch in tausend Scherben liegt. Doch nun hat ihre Plattenfirma Felicity gefunden und fordert die Einhaltung des Vertrags: Sie muss mit der Band auf Tour gehen oder wird alles verlieren, was sie auf dieser Welt noch besitzt. Doch wie soll Felicity es schaffen, je wieder neben Ryder auf einer Bühne zu stehen, ohne dabei ihr Herz erneut aufs Spiel zu setzen und ihr größtes Geheimnis zu enthüllen?

"Dieses Buch, dieses Duett hat meine Seele aufgewühlt. Ich. Fühlte. Alles." INKED AVENUE BOOK BLOG

Abschlussband der FADED-Dilogie von PUBLISHERS-WEEKLY-Bestseller-Autorin Julie Johnson

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 28.02.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-1166-4
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21,6/13,9/3,5 cm
Gewicht 431 g
Originaltitel Unfaded
Auflage 1. Auflage 2020
Übersetzer Anika Klüver
Verkaufsrang 8307
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Faded Duet

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
2
2
0
0

Absolut gelungene Fortsetzung!
von Larissa Tasci aus Siegen am 06.04.2020

*Cover* Das Cover finde ich wieder sehr ansprechend und passt sehr gut zum ersten Band der Dilogie. Es ist ihm sehr ähnlich, daher mag ich auch die Lichtreflexe und die dunkle Gestaltung wieder sehr. *Schreibstil* Der Schreibstil hat mir ebenfalls wieder sehr gut gefallen. Ich hatte einen angenehmen Lesefluss und bin super d... *Cover* Das Cover finde ich wieder sehr ansprechend und passt sehr gut zum ersten Band der Dilogie. Es ist ihm sehr ähnlich, daher mag ich auch die Lichtreflexe und die dunkle Gestaltung wieder sehr. *Schreibstil* Der Schreibstil hat mir ebenfalls wieder sehr gut gefallen. Ich hatte einen angenehmen Lesefluss und bin super durch die Seiten gekommen. Julie Johnson schreibt sehr gefühlvoll und berührt einen sehr mit ihren Worten. Außerdem liebe ich es, dass immer mal wieder Zeilen aus den Songs mit eingebaut wurden. Erzählt wird die Geschichte wieder aus der Sicht beider Protagonisten. Man bekommt so also einen sehr guten Einblick in die Gedanken und Gefühle von Felicity und Ryder. *Meine Meinung* Die Geschichte knüpft nicht direkt an den ersten Band an, sondern es gibt einen Zeitsprung von 2 Jahren. Zunächst einmal muss ich sagen, dass mir dieser Sprung sehr groß vorkam, aber am Ende fügt sich dann alles zusammen. Felicity ist weiterhin eine sehr starke Protagonistin, die zudem eine enorme Entwicklung durchgemacht hat. Sie ist sehr selbstbewusst geworden, noch mutiger und einfach nur bewundernswert. Ryder hat in diesem Band sehr mit seinen Problemen zu kämpfen, aber auch er ist mir immer noch sehr sympathisch und ich war positiv überrascht, wie stark er seine Gefühle zu jeder Zeit gezeigt hat. Dadurch habe ich oft mit ihm gefühlt und gelitten. Die ganze Geschichte schickt einen auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Man ist gefrustet, weil in der Vergangenheit bei Felicity und Ryder einiges schiefgelaufen ist, ärgert sich darüber, dass es kein vernünftiges Gespräch gibt und kann einerseits Felicitys Verhalten nicht nachvollziehen, aber andererseits dann doch. Mit beiden Protagonisten fühlt man die ganze Zeit mit. Ich habe ihren Schmerz gespürt, ihre Hoffnung geteilt und wurde sehr berührt. In dem Buch spielt Vergebung eine sehr große Rolle und mir hat es sehr gefallen, dass dieser Aspekt so detailliert rausgearbeitet wurde, denn Vergeben ist nun mal nicht immer so einfach. Das Buch weckt also einige Emotionen in einem und ist sehr gefühlvoll und auch tiefgründig. Die Liebesgeschichte von Felicity und Ryder baut sich langsam wieder auf und hat ihre Höhen und Tiefen, die mich sehr mitfiebern lassen haben. Man spürt die Anziehung zwischen den beiden und das Kribbeln und Prickeln ist definitiv da. Gegen Ende des Buchs wird nochmal eine Portion Spannung mit eingebracht und außerdem kommt es zu einer Enthüllung, die mir das Herz gebrochen hat. Aber ich möchte nicht zu viel verraten.. Insgesamt hat mir der zweite Band der Faded-Dilogie wieder sehr gut gefallen und konnte mich sehr berühren. Dennoch muss ich dazu sagen, dass die Geschichte nicht sehr viel thematisiert. Es geht eigentlich hauptsächlich darum, dass Wildwood auf Tournee geht und wie Felicity und Ryder wieder zueinanderfinden und einander vergeben. Außerdem möchte ich noch anmerken, dass ich das Gefühl habe, es kommen noch Bücher zu den anderen Bandmitglieder, da sich da meiner Meinung nach etwas angedeutet hat. Ich bin sehr gespannt, ob das der Fall ist. *Fazit* Eine sehr gelungene Fortsetzung, die diverse Emotionen in einem weckt. Von mir eine absolute Leseempfehlung für die Faded-Dilogie!

Wenn alles stillsteht...
von endlessbookworld am 31.03.2020

Klappentext: Ihre Liebe ist der Traum, den sie nicht mehr zu träumen wagen ... Als Felicity Wilde mit nichts außer einer alten Gitarre und einem gefälschten Ausweis in Nashville ankommt, will sie nur eins: so unauffällig wie möglich bleiben. Aber sie hat nicht mit Ryder Woods gerechnet. Der stadtbekannte Rockstar schlägt sie... Klappentext: Ihre Liebe ist der Traum, den sie nicht mehr zu träumen wagen ... Als Felicity Wilde mit nichts außer einer alten Gitarre und einem gefälschten Ausweis in Nashville ankommt, will sie nur eins: so unauffällig wie möglich bleiben. Aber sie hat nicht mit Ryder Woods gerechnet. Der stadtbekannte Rockstar schlägt sie vom ersten Moment an in seinen Bann. So sehr Felicity auch versucht, die Gefühle, die er in ihr weckt, zu unterdrücken, fasziniert er sie bei jeder Begegnung mehr. Doch ein Leben im Rampenlicht an Ryders Seite ist für Felicity eigentlich unmöglich ... Meine Meinung: Der erste Band der Faded Dilogie hatte mich wirklich positiv überrascht und außer ein paar kleinen Kritikpunkten war ich wirklich begeistert. Deshalb konnte ich es gar nicht erwarten zu erfahren, wie es mit Felicity und Ryder weitergeht. Der Schreibstil der Autorin hat mich schon nach nur ein paar Seiten wieder total überzeugen können. Angenehm und locker zu lesen und dabei beschreibt sie gerade die Gedanken und Gefolge der Charaktere auf eine wunderschöne und leicht poetische Art und Weise. Dadurch wurde den Charakteren wirklich tiefe verliehen, denn man wusste fast zu jeder Zeit, wie sie sich gefühlt haben und was ihre Beweggründe sind. Bei Felicity konnte ich diese Beweggründe zwar nicht immer befürworten aber ich konnte nachvollziehen warum sie so gehandelt hat. Sie war mir in diesem Band sogar noch sympathischer, denn sie hat sich von einer schüchternen jungen Frau zum positiven entwickelt. Ryder hat mich wirklich sehr mit seinen Gefühlen überrascht! Aber auch bei ihm war es auf eine positive Art und Weise. Das hat mich ihn gleich noch ein Stück ins Herz schließen lassen. Die Handlung setzt 2 Jahre nach dem Ende von Band 1 an, was man auch an der Entwicklung der Charaktere deutlich merkt. Ich habe das Gefühl alle sind etwas reifer geworden. Ich konnte das Buch wirklich oft nicht aus der Hand legen und hatte das Gefühl ich würde dir Emotionen förmlich durch die Seiten spüren. Fazit: Eine gelungene Fortsetzung zum mitfühlen! Ich wurde keineswegs enttäuscht, ganz im Gegenteil. Dieser Band konnte mich mit seiner Handlung sogar noch etwas mehr überzeugen.

düsterer, reifer und doch mit Ecken und Kanten
von Nina´s heart is, where books are am 26.03.2020

Lange habe ich mir Zeit gelassen, die Geschichte von Felicity und Ryder auf ihrem finalen Höhepunkt weiterhin zu begleiten, doch nun war es vor einer Weile soweit und ich hatte bisher nicht die passenden Worte um beschreiben zu können, wie schmerzvoll es war, dieses Buch zu lesen. Julie Johnson schreibt wirklich schmerzhaft, ... Lange habe ich mir Zeit gelassen, die Geschichte von Felicity und Ryder auf ihrem finalen Höhepunkt weiterhin zu begleiten, doch nun war es vor einer Weile soweit und ich hatte bisher nicht die passenden Worte um beschreiben zu können, wie schmerzvoll es war, dieses Buch zu lesen. Julie Johnson schreibt wirklich schmerzhaft, jedes einzelne Wort hat sich wie ein Messer tief unter meine Haut gebohrt. Es hat einfach so unfassbar wehgetan, ich habe keine Worte dafür. Aber, Julie Johnson hat auch etwas echt tolles geschafft, denn sie hat mir Fernweh nach Nashville beschert, obwohl ich noch niemals in meinem Leben dort gewesen bin, verrückt oder ? Felicity und Rider haben lange Zeit keinen Kontakt zueinander gehabt und seitdem ist bei beiden viel passiert, das macht sich an der Dunkelheit, die hier noch tiefer ist, bemerkbar. Es gab Stellen, wo ich den Eindruck hatte, das sich Felicity als "Opfer" darstellt, obwohl sie diejenige war, die Ryder verlassen und alle Zelte ihres "alten/neuen" Lebens abgebrochen hat, das fand ich schon etwas daneben, ebenso wie die Tatsache, das Ryder die ganze Zeit bekundete, das er seine Liebe zu Feli nie verloren hat, aber sich null ins Zeug legte um es ihr zu beweisen und sie zurückzubekommen. Toll hingegen fand ich allerdings, das Ende, mit dem mich Felicity nochmals überrascht hat und auch sonst war die Geschichte mit Spannung, Tiegrund und viel Liebe, zu der nicht zuletzt Carly beigetragen hat, verbunden. Ich bin wahnsinnig gespannt, ob die anderen Bandmitglieder eine Geschichte bekommen, denn ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, das bei den anderen irgendwas im Busch ist und ich wüsste gerne was ;-)