Warenkorb
Entsafter

Gesunde Smoothies und Säfte sind voll im Trend

Haben Sie schon das passende Gerät?

Vorteile von Säften aus dem Entsafter

  • frischer Saft kann vom Körper optimal und schnell verwertet werden
  • Nahrungsaufnahme ohne Zuckerzusatz, künstliche Aromen, Konservierungs- und Farbstoffe
  • Energiekick für den Tag
  • sorgen für Wohlbefinden
  • Geschmack kann an Vorlieben angepasst werden, da der Saft selbst hergestellt wird

Was kann mit dem Entsafter gepresst werden?

Für den Entsafter eignen sich grundsätzlich fast alle Ost und Gemüsesorten pressen. Um viel Flüssigkeit bei wenig Lebensmitteleinsatz zu erhalten eignen sich Zitronen, Beeren, Äpfel und Tomaten. Von hartem Pressgut, wie beispielsweise Karotten, Kartoffeln oder Rote Beete, benötigt man insgesamt mehr Volumen. Bei vielen Entsaftern ist es ebenfalls möglich, Nüsse oder Mandeln in Kombination mit Wasser zu nährstoffreicher Milch zu verarbeiten.

Was kann man mit den Tresterresten machen?

Tresterreste müssen nicht weggeschmissen werden. Sie enthalten wertvolle Vitamine, Nähr- und Ballaststoffe, welche weiterverarbeitet werden können.

  • Bratlinge: Aus Gemüseresten lassen sich ganz einfach leckere Bratlinge für einen Salat oder einen vegetarischen Burger herstellen.
  • Pastasoße: Die Gemüsereste lassen sich mit Gewürzen zu einer schmackhaften Soße verarbeiten.
  • Rohkostsalat: Bei Gelegenheit können die Tresterreste auch unter grünen Blattsalat gemischt werden.

Entsafter - mehr als nur eine Saftpresse

Mit Hilfe des Entsafters lassen sich nicht nur Smoothies und Säfte herstellen, sondern auch Allerlei, was für Abwechslung im Speiseplan sorgt: Neben Hummus und Mandelmilch, eingnet sich die Verwendung des Entsafters auch hervorragend für Sorbets und Frozen Joghurts, Salsa und Cocktails.

Äpfel

Äpfel wirken im Körper entzündungshemmend und stärken das Immunsystem.

Orangen

Orangen enthalten viel Vitamin C, welches Erkrankngen vorbeugt und gegen Erkältung hilft. Außerdem sorgt es dafür, dass man schöne Haut, Haare und Nägel bekommt.

Salatgurken

Die Salatgurke, welche zum Großteil aus Wasser besteht, enthält zudem B-Vitamine sowie die Vitamine C und E. Elektrolyte wirken entgiftend und immunstärkend.

Karotten

Jedes Kind weiß: Karotten fördern die Sehkraft. Doch die Karotte hat noch weitere Vorteile wie Eisen, Zink, Kalzium, Kalium und Folsäure.

Was muss beachtet werden?

Um den Entsafter optimal zu verwenden, sollten einige Dinge grundsätzlich beachtet werden: Nicht nur stark zuckerhaltige Obst- und Gemüsesorten entsaften, sondern auch stark wasserhaltige Lebensmittel wie beispielsweise Salatgurken verwenden. Trinke nicht zu viel Saft auf einmal, sondern starte mit einer kleinen Menge, die du von Zeit zu Zeit erhöhen kannst. Ideal ist ein Saft pro Tag für den Anfang. Frische Säfte sollen immer sofort getrunken werden. Als Alternative kann der Saft auch in einem gut verschlossenen Glasbehälter bis zu zwei Tage im Kühlschrank verwahrt werden.

Wirkt sich der Saft positiv auf meine Gesundheit aus?

Diese Frage kann eindeutig mit JA beantwortet werden. Frische Säfte enthalten eine Vielzahl an für den Körper wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen, Enzymen und Spurenelementen. Außerdem ist es für die meisten Menschen einfacher, Obst und Gemüse zu trinken als zu essen, um auf die täglich empfohlene Bedarfsmenge zu kommen. Da durch das Entsaften die Ballaststoffe herausgefiltert werden, kann der Körper die enthaltenen Nährstoffe besonders schnell verarbeiten.