Nebelkinder

Roman

Stefanie Gregg

(43)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Nebelkinder

    Aufbau TB

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Aufbau TB

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Nebelkinder

    ePUB (Aufbau)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Aufbau)

Beschreibung

Zwischen uns ein ganzes Leben.

München, 1945. Zusammen mit ihrer Mutter Käthe ist Ana aus Breslau geflohen. Käthe ist traumatisiert, und so ist es an Ana, für ihre Familie zu sorgen. Als sie ihre eigene Familie gründet, scheint der Krieg verwunden, doch ihre Tochter Lilith bleibt ihr seltsam fremd. Viele Jahre später steht Lilith vor einer großen Entscheidung: Ausgerechnet sie, die doch immer unter ihrer distanzierten Mutter gelitten hat, soll den Sohn ihrer besten Freundin bei sich aufnehmen. Da fährt Ana mit ihr nach Breslau und erzählt ihr endlich, was damals wirklich geschehen ist ...

Eine berührende Familiengeschichte, die über drei Generationen bis in das 21. Jahrhundert reicht.

Stefanie Gregg, geboren 1970 in Erlangen, studierte Philosophie, Kunstgeschichte, Germanistik und Theaterwissenschaften bis zur Promotion. Nach Stationen im Bereich Bucheinkauf und als Unternehmensberaterin widmet sich die Autorin jetzt nur noch dem Schreiben. Mit ihrer Familie wohnt sie in der Nähe von München.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.06.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783841219879
Verlag Aufbau
Dateigröße 2255 KB
Verkaufsrang 26

Kundenbewertungen

Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
33
8
1
0
1

Sehr gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Volkmarsen am 17.10.2020

Dieses Buch war sehr schön zu lesen. Es zeigt die Konflikte die über Generationen entstehen und das es es Wert ist hinter die Fassade zu gucken. Kann ich nur empfehlen.

Berührend
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 13.10.2020

Ein Roman, der allen nach dem Ende des 2. Weltkrieges Geborenen einen Einblick und denen, die es so oder ähnlich erlebten, Trost und Bestätigung gibt. Die Erlebnisse der Mütter bei der Vertreibung und Flucht sind verdrängt, wiegen so schwer, dass sie lieber nicht erzählt werden wollen. Doch Verschwiegenes beeinflusst die nachk... Ein Roman, der allen nach dem Ende des 2. Weltkrieges Geborenen einen Einblick und denen, die es so oder ähnlich erlebten, Trost und Bestätigung gibt. Die Erlebnisse der Mütter bei der Vertreibung und Flucht sind verdrängt, wiegen so schwer, dass sie lieber nicht erzählt werden wollen. Doch Verschwiegenes beeinflusst die nachkommende Generation und wiegt bei Entscheidungen schwer. Der Roman beschreibt gegenwärtige Probleme und lässt über eine Reise nach Breslau, die Vergangenheit lebendig werden.

Das Buch hat mich berührt
von einer Kundin/einem Kunden aus Rannungen am 07.10.2020

wenn es auch nicht wirklich in die Tiefe geht. Aber das sollte man von einem Roman vielleicht auch nicht erwarten. Mich hat es an die Geschichte meiner Großmutter und meines Vaters erinnert, die auch aus Schlesien fliehen mussten, auch sie haben kaum über diese Zeit und ihre Erlebnisse geredet.

  • Artikelbild-0