ATME!

Thriller

Judith Merchant

(147)
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Du traust mir. Sie traut dir. Ich traue niemandem.

Nile hat endlich ihre große Liebe gefunden: Ben. Doch plötzlich verschwindet Ben spurlos. Und niemand will Nile bei der Suche helfen. Bis auf eine - seine Frau. Ihre ärgste Feindin. Judith Merchant inszeniert in diesem hochkarätigen Thriller ein so packendes wie raffiniertes psychologisches Vexierspiel voller doppelter Böden und verblüffender Wendungen.

Eben noch war Ben in der Boutique, in der Nile ein Kleid anprobierte, doch als sie aus der Umkleidekabine kommt, ist er verschwunden. Nile ist sich sicher: Es muss etwas Schreckliches passiert sein. Aber niemand will ihr glauben. Noch nicht mal seine engsten Freunde, die Nile sowieso für zu anhänglich halten. Also muss sie ausgerechnet ihre größte Feindin um Hilfe bitten: Flo, die Frau, mit der Ben noch verheiratet ist. Zu Niles Erstaunen ist diese sehr kooperativ. Doch dann entdecken die beiden Frauen immer mehr Ungereimtheiten in Bens Leben. Und die gemeinsam begonnene Suche entwickelt sich zu einer atemlosen Jagd, denn Nile realisiert: In diesem perfiden Spiel kann sie niemandem trauen. Schon gar nicht Flo.

Judith Merchant studierte Literaturwissenschaft und unterrichtet heute Creative Writing an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Für ihre Kurzgeschichten wurde sie zweimal mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet. Nach der Veröffentlichung ihrer Rheinkrimi-Serie (darunter »Nibelungenmord« und »Loreley singt nicht mehr«) zog Judith Merchant von der Idylle in die Großstadt. »ATME!« ist ihr erster Thriller bei Kiepenheuer & Witsch.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783462320169
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Dateigröße 1185 KB
Verkaufsrang 7091

Kundenbewertungen

Durchschnitt
147 Bewertungen
Übersicht
39
50
38
15
5

leider zuwenig thrill für mich
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 29.09.2020

als bekennende "süchtige" zum thema psychothriller hat mich die geschicht = idee interessiert. und der glauserpreis war auch entscheidend, das buch zu lesen. leider ist die sparte psychothriller teils zu überlaufen, teils zu wenig bestückt. für mich war es leicht(angenehm) zu lesen, das 1. drittel hat mich über ärger, anfangs ... als bekennende "süchtige" zum thema psychothriller hat mich die geschicht = idee interessiert. und der glauserpreis war auch entscheidend, das buch zu lesen. leider ist die sparte psychothriller teils zu überlaufen, teils zu wenig bestückt. für mich war es leicht(angenehm) zu lesen, das 1. drittel hat mich über ärger, anfangs angenehm, unterschwellig, rasch rosarot- sadistisch bei der stange gehalten. gutes potential. leider wird schnell unschön/unprofessionell/marktschreierisch dazugeschmuggelt. warum? mir fehlt der tiefgang. die gedankengänge der protagonistin könnten durchaus mehr beisteuern.. die spannung ist beschränkt, volksschulmässig gut gemeint ( zuviel darüber nachgedacht, wie es politisch korrekt am besten = flächendeckend ankommt, oh lord.)! war allerings mein erstet text der autorin. und ja, ich habe das buch fertiggelesen. also kür = 10 für den ersten psychthriller. als rohling nicht zu unterschätzen. das ist meine personliche meinung - wer süchtig nach psychothrill ist: ja

Wow, ein Buch bei dem ich immer wieder meine Meinung über die Protagonistin änderte, klasse Story
von Inas Buecherregal am 10.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Nile ist glücklich, ihre Beziehung mit Ben könnte nicht besser laufen. Nun benötigt sie ein Kleid, möchte ihn damit überraschen, nur für ihn probiert sie es an denn normalerweise mag sie keine Kleider. Strahlend blickt sie ihr Spiegelbild an, ruft nach Ben. Doch Ben reagiert nicht, kommt nicht, ist plötzlich verschwunden..... "Nile ist glücklich, ihre Beziehung mit Ben könnte nicht besser laufen. Nun benötigt sie ein Kleid, möchte ihn damit überraschen, nur für ihn probiert sie es an denn normalerweise mag sie keine Kleider. Strahlend blickt sie ihr Spiegelbild an, ruft nach Ben. Doch Ben reagiert nicht, kommt nicht, ist plötzlich verschwunden...." Ich muss gestehen dass es mir am Anfang schwer fiel, mich auf das Buch einzulassen. Das Buch ist in der Ich-Form aus der Sicht von Nile geschrieben. Nile erzählt ihre und Bens Geschichte. Dies geschieht abwechselnd mit einem Blick in die Vergangenheit und der Beschreibung der momentanen Entwicklung. Vor allem die Blicke in die Vergangenheit haben mich anfangs etwas genervt weil immer eine "böse Vorahnung/Entwicklung" erwähnt wird. Mit der Zeit hat mich die Story aber so gefesselt, dass ich dies gar nicht mehr als störend empfunden habe. Je weiter ich im Buch fortschritt, desto passender wurde dieser markante Schreibstil. Die Autorin schreibt einige Passagen in kurzen abgehackten Sätzen, dadurch kommt Niles Panik sehr gut zu Geltung, sie ist sogar fast greifbar. Dennoch gelingt es ihr, die teilweise unbehagliche/seltsame Atmosphäre einzufangen und an den Leser weiter zugeben. Immer wieder ertappe ich mich bei der Frage, ob Nile verrückt ist? Oder Flo? Oder alle anderen? Wo ist Ben? Hat Nile Recht mit ihren Befürchtungen oder übertreibt sie maßlos? Die Reaktion der Freunde oder Bekannten von Ben tun ihr übriges dazu, mich nun vollkommen zu verwirren. Nach und nach lichtet sich der Vorhang, dennoch lässt mich der Schluß mit ein paar Fragezeichen zurück. Das Ende ist klar, trotzdem beschäftigt mich das Buch noch etwas nach dem Beenden. Sehr schön finde ich, dass das "Atme" vom Titel immer wieder Gegenstand im Buch ist. Selten das ein Titel so wunderbar zum Buch passt. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, bin wirklich begeistert und kann es uneingeschränkt weiterempfehlen.

... kommt ins Altpapier...
von einer Kundin/einem Kunden aus Weilheim am 24.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

... und ich werfe niemals Bücher weg. Irgendwer freut sich immer noch drüber. Aber das ist mit Abstand das schrecklichste Buch, das ich je gelesen habe. Ab der Hälfte wollte ich nur noch das Ende wissen und habe seitenweise nur überflogen. Natürlich ist es spannend, aber auf eine extrem anstrengende Weise, weil man von der Prota... ... und ich werfe niemals Bücher weg. Irgendwer freut sich immer noch drüber. Aber das ist mit Abstand das schrecklichste Buch, das ich je gelesen habe. Ab der Hälfte wollte ich nur noch das Ende wissen und habe seitenweise nur überflogen. Natürlich ist es spannend, aber auf eine extrem anstrengende Weise, weil man von der Protagonistin und ihrer Art einfach nur genervt ist. Man merkt ziemlich schnell, dass sie einen Knall hat, wundert sich aber von Seite zu Seite immer mehr, dass sie noch frei herumläuft. Ihre Aggressionen sind tatsächlich nur schwer zu ertragen, zumal man alles nur aus ihrer Sicht erfährt und gar nicht herausfindet, was wahr und was nur in ihrem Kopf passiert ist.

  • Artikelbild-0